Zucchini-Schokoladenkuchen

Europäisch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Zucchini-Schokoladenkuchen Recipe

Saftiger Zucchini-Schokoladenkuchen, ein süßes Vergnügen, das auch noch gesund ist!

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 2 mittelgroße Zucchini, geraspelt
  • 240 g Vollkornmehl (oder glutenfreies Mehl)
  • 60 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 200 g Kokosblütenzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 120 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 60 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch)
  • 1 TL Apfelessig
  • 100 g vegane Schokoladenstücke
  • Optional: 1 Handvoll Walnüsse, gehackt

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, du möchtest deinen süßen Zahn verwöhnen, aber auf eine Art, die sowohl deinem Körper als auch der Umwelt guttut. Mein Zucchini-Schokoladenkuchen ist genau das Richtige für solche Momente! Er ist perfekt für Geburtstage, gemütliche Kaffeerunden oder als Highlight bei einem veganen Brunch. Besonders im Sommer, wenn die Zucchini in Hülle und Fülle aus dem eigenen Garten oder dem lokalen Markt kommen, ist dieser Kuchen eine wunderbare Möglichkeit, saisonales Gemüse zu verwenden. Aber auch im Winter, wenn du dir ein Stückchen Sommer zurückholen möchtest, wird dieser Kuchen mit seinem reichen Schokoladengeschmack und der saftigen Konsistenz deine Sehnsucht stillen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Zucchini sind nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern auch wasserreich, was dem Kuchen eine herrliche Saftigkeit verleiht
  • Vollkornmehl sorgt für eine extra Portion Nährstoffe und eine schöne Textur, kann aber für eine glutenfreie Variante leicht ersetzt werden
  • Kakaopulver bringt den intensiven Schokoladengeschmack, während Kokosblütenzucker eine karamellige Süße ohne raffinierten Zucker liefert
  • Backpulver und Natron sorgen für die richtige Lockerheit des Teiges
  • Pflanzenöl ist eine großartige vegane Fettquelle, die den Kuchen schön feucht hält, und Pflanzenmilch zusammen mit Apfelessig bildet ein veganes Buttermilchäquivalent, das für eine zarte Krume sorgt
  • Vegane Schokoladenstücke steigern den Schokoladengenuss, und optional hinzugefügte Walnüsse bieten einen knackigen Kontrast.

Achte darauf, dass du die Zucchini nach dem Raspeln ein wenig ausdrückst, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen – so wird der Kuchen nicht zu matschig. Beim Mehl kannst du nach Belieben und Bedarf glutenfreie Alternativen verwenden. Und wenn du keine Walnüsse magst oder allergisch bist, lass sie einfach weg oder ersetze sie durch andere Nüsse oder Samen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Ofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Zucchini raspeln und leicht ausdrücken.
  3. Vollkornmehl, Kakaopulver, Kokosblütenzucker, Backpulver, Natron, Salz und Zimt in einer Schüssel mischen.
  4. In einer anderen Schüssel Pflanzenöl, Pflanzenmilch und Apfelessig verrühren.
  5. Die nassen Zutaten zu den trockenen geben und gut vermengen.
  6. Geraspelte Zucchini und vegane Schokoladenstücke (und optional Walnüsse) unterheben.
  7. Teig in eine gefettete Kuchenform füllen.
  8. Im vorgeheizten Ofen ca. 45-55 Minuten backen, Stäbchenprobe machen!
  9. Kuchen abkühlen lassen, bevor du ihn aus der Form nimmst.

Zucchini-Schokoladenkuchen

Saftiger Zucchini-Schokoladenkuchen, ein süßes Vergnügen, das auch noch gesund ist!

VZ: 15 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 2.0 mittelgroße Zucchini, geraspelt
  • 240.0 g Vollkornmehl (oder glutenfreies Mehl)
  • 60.0 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 200.0 g Kokosblütenzucker
  • 1.0 TL Backpulver
  • 0.5 TL Natron
  • 0.5 TL Salz
  • 1.0 TL Zimt
  • 120.0 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 60.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch)
  • 1.0 TL Apfelessig
  • 100.0 g vegane Schokoladenstücke
  • Optional: 1 Handvoll Walnüsse, gehackt

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Zucchini raspeln, ausdrücken.
  3. Trockene Zutaten mischen.
  4. Nasse Zutaten mischen, zu Trockenen geben.
  5. Zucchini und Schokostücke unterheben.
  6. In Form füllen, backen (45-55 Min.).
  7. Abkühlen lassen, aus Form nehmen.
  8. Nach Wunsch dekorieren, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top