Zucchini-Brownies

International

Gesamte Kochzeit: 60 Minuten

Zucchini-Brownies Recipe

Saftige Zucchini-Brownies, die schokoladig schmecken und dabei ganz ohne tierische Produkte auskommen.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 2 mittelgroße Zucchini, geraspelt
  • 200 g Mehl (glutenfrei, wenn gewünscht)
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 125 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 150 g Rohrzucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 100 g vegane Schokoladenstückchen

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein gemütlicher Sonntagnachmittag, die Sonne scheint sanft durch dein Fenster und du hast Lust auf etwas Süßes. Aber nicht auf irgendetwas Süßes – du möchtest etwas, das nicht nur deinen Gaumen erfreut, sondern auch deinem Körper Gutes tut. Hier kommen meine Zucchini-Brownies ins Spiel! Sie sind die perfekte Wahl für alle Jahreszeiten, besonders aber im Sommer, wenn die Zucchini frisch aus dem Garten oder vom lokalen Markt kommen. Diese Brownies sind eine wunderbare Überraschung auf jeder Party, ein Hit bei Kindergeburtstagen und eine gesunde Alternative, wenn die Schokoladengelüste mal wieder zuschlagen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Zucchini sind eine tolle Feuchtigkeitsquelle für Brownies und machen sie herrlich saftig, ohne einen starken Eigengeschmack zu hinterlassen
  • Das glutenfreie Mehl ermöglicht es auch Menschen mit Glutenunverträglichkeit, diese Leckerei zu genießen
  • Kakaopulver sorgt für die schokoladige Note und ist zudem reich an Antioxidantien
  • Backpulver und Natron helfen dabei, die Brownies aufgehen zu lassen
  • Pflanzenöl verleiht Feuchtigkeit und macht die Konsistenz perfekt
  • Rohrzucker sorgt für natürliche Süße und Vanilleextrakt fügt eine aromatische Note hinzu
  • Die veganen Schokoladenstückchen sind das i-Tüpfelchen für alle Schokoliebhaber und machen die Brownies unwiderstehlich.

Achte darauf, die Zucchini vor dem Raspeln zu waschen und gut abzutropfen. Du kannst das Mehl und den Zucker bei Bedarf durch alternative Süßungsmittel oder Mehlsorten ersetzen, um den Brownies eine persönliche Note zu geben. Die Schokoladenstückchen können je nach Vorliebe durch Nüsse oder Trockenfrüchte ersetzt werden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. Zucchini gründlich waschen und raspeln.
  3. Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen.
  4. In einer anderen Schüssel Pflanzenöl, Rohrzucker und Vanilleextrakt schaumig rühren.
  5. Die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und gut vermischen.
  6. Die geraspelten Zucchini und veganen Schokoladenstückchen unterheben.
  7. Eine Backform einfetten und den Teig gleichmäßig hineingeben.
  8. Im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten backen, bis ein Zahnstocher sauber herauskommt.
  9. Vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.

Zucchini-Brownies

Saftige Zucchini-Brownies, die schokoladig schmecken und dabei ganz ohne tierische Produkte auskommen.

VZ: 15 Minuten
KZ: 45 Minuten
GZ: 60 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 2.0 mittelgroße Zucchini, geraspelt
  • 200.0 g Mehl (glutenfrei, wenn gewünscht)
  • 50.0 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 1.0 TL Backpulver
  • 0.5 TL Natron
  • 0.25 TL Salz
  • 125.0 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 150.0 g Rohrzucker
  • 2.0 TL Vanilleextrakt
  • 100.0 g vegane Schokoladenstückchen

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. Zucchini waschen und raspeln.
  3. Trockene Zutaten vermischen.
  4. Öl, Zucker, Vanille schaumig rühren.
  5. Trockene mit feuchten Zutaten vermengen.
  6. Zucchini und Schokostückchen unterheben.
  7. Teig in Form geben, backen (25-30 Min.).
  8. Komplett auskühlen lassen, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top