Yakitori-Spieße

Japanisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Yakitori-Spieße Recipe

Diese veganen Yakitori-Spieße sind perfekt für Grillabende oder als herzhafter Snack. Voller Geschmack und ganz ohne Tierprodukte!

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Seitan, in Würfel geschnitten
  • 1 rote Paprika, in Stücke geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, in Stücke geschnitten
  • 1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 200 g Champignons, geviertelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Reisessig
  • 2 EL Tamari (glutenfreie Sojasauce)
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 1 TL gehackter Knoblauch
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • Holzspieße, in Wasser eingeweicht

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein lauer Sommerabend und du hast Freunde zu einem Grillabend eingeladen. Was könnte da besser passen als diese veganen Yakitori-Spieße? Sie sind nicht nur ein echter Hingucker auf dem Grill, sondern auch eine köstliche und gesunde Alternative zu den üblichen Fleischspießen. Diese Spieße sind ideal für jede Jahreszeit, aber besonders im Frühling und Sommer, wenn man das warme Wetter und das gesellige Beisammensein im Freien genießen möchte. Auch im Herbst und Winter kannst du sie problemlos in der Pfanne oder im Ofen zubereiten. Sie sind perfekt für Partys, Picknicks oder einfach als herzhafter Snack für zwischendurch. Und das Beste daran? Sie sind so vielseitig, dass du sie nach Belieben anpassen kannst, um deinen individuellen Geschmack zu treffen. Ob du sie mit einer würzigen Marinade oder einer süßlichen Glasur verfeinerst, diese Spieße werden garantiert alle begeistern. Also, schnapp dir deine Lieblingsgemüse und lass uns loslegen!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Seitan ist eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß und gibt den Spießen eine fleischähnliche Textur
  • Die Paprikaschoten bringen nicht nur Farbe, sondern auch eine Vielzahl an Vitaminen und Antioxidantien mit sich
  • Zucchini ist kalorienarm und reich an Ballaststoffen, was sie zu einer gesunden Ergänzung macht
  • Champignons verleihen den Spießen einen herzhaften Umami-Geschmack und sind ebenfalls reich an Nährstoffen
  • Olivenöl sorgt für eine gesunde Fettquelle und hilft, die Aromen der Marinade besser zu verteilen
  • Ahornsirup bringt eine natürliche Süße und karamellisiert schön auf dem Grill
  • Reisessig fügt eine angenehme Säure hinzu, die die anderen Aromen ausbalanciert
  • Tamari ist eine glutenfreie Alternative zur Sojasauce und gibt den Spießen eine tiefe, salzige Note
  • Ingwer und Knoblauch sind nicht nur geschmacklich stark, sondern haben auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile, wie entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften
  • Schwarzer Pfeffer rundet das Ganze mit einer leichten Schärfe ab.

Wenn du keine Tamari-Soße hast, kannst du auch normale Sojasauce verwenden. Für eine glutenfreie Variante achte darauf, dass du glutenfreien Seitan verwendest. Die Holzspieße sollten mindestens 30 Minuten in Wasser eingeweicht werden, damit sie auf dem Grill nicht verbrennen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Seitan, Paprika, Zucchini und Champignons in eine große Schüssel geben.
  2. Olivenöl, Ahornsirup, Reisessig, Tamari, Ingwer, Knoblauch und schwarzen Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen.
  3. Die Marinade über das Gemüse und den Seitan gießen und gut vermengen.
  4. Die Schüssel abdecken und 15 Minuten marinieren lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Grill vorheizen oder eine Grillpfanne auf mittlerer Hitze erhitzen.
  6. Die marinierten Zutaten abwechselnd auf die eingeweichten Holzspieße stecken.
  7. Die Spieße auf den Grill legen und etwa 10-15 Minuten grillen, dabei regelmäßig wenden und mit der restlichen Marinade bestreichen.
  8. Die Spieße vom Grill nehmen und sofort servieren.

Yakitori-Spieße

Diese veganen Yakitori-Spieße sind perfekt für Grillabende oder als herzhafter Snack. Voller Geschmack und ganz ohne Tierprodukte!

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Seitan, in Würfel geschnitten
  • 1.0 rote Paprika, in Stücke geschnitten
  • 1.0 gelbe Paprika, in Stücke geschnitten
  • 1.0 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 200.0 g Champignons, geviertelt
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 2.0 EL Ahornsirup
  • 2.0 EL Reisessig
  • 2.0 EL Tamari (glutenfreie Sojasauce)
  • 1.0 TL geriebener Ingwer
  • 1.0 TL gehackter Knoblauch
  • 1.0 Prise schwarzer Pfeffer
  • Holzspieße, in Wasser eingeweicht

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Seitan und Gemüse in Schüssel geben.
  2. Marinade aus Olivenöl, Ahornsirup, Reisessig, Tamari, Ingwer, Knoblauch und Pfeffer mischen.
  3. Marinade über Zutaten gießen, 15 Minuten marinieren.
  4. Grill vorheizen oder Grillpfanne erhitzen.
  5. Zutaten auf Holzspieße stecken.
  6. Spieße 10-15 Minuten grillen, regelmäßig wenden.
  7. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top