Wonton-Suppe

Asiatisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Wonton-Suppe Recipe

Herzhafte Wonton-Suppe mit saftigen Gemüsefüllungen, perfekt für kalte Tage.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Tofu, fest, gewürfelt
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 100 g Weißkohl, fein geschnitten
  • 100 g Karotten, in Streifen geschnitten
  • 50 g Shiitake-Pilze, gehackt
  • 1 EL Sojasauce (glutenfrei)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 20 Wonton-Wrapper (glutenfrei)
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 EL Frühlingszwiebeln, zum Garnieren
  • Frischer Koriander, zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ob es draußen schneit oder der Herbstwind durch die Straßen fegt, meine Wonton-Suppe ist immer eine herzerwärmende Wahl. Besonders in den kälteren Monaten bietet sie wohltuende Wärme und ist ein tolles Gericht, um Freunde und Familie zu beeindrucken. Aber auch im Frühjahr, wenn die Tage länger werden und die Natur erwacht, bringt diese Suppe mit ihrer frischen und leichten Note die perfekte Balance auf den Tisch. Sie eignet sich hervorragend als Vorspeise für ein Dinner oder als Hauptgericht für eine gesunde, nährstoffreiche Mahlzeit.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Tofu ist ein großartiger Fleischersatz und liefert hochwertiges pflanzliches Eiweiß
  • Sesamöl verleiht den Wontons ein nussiges Aroma
  • Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer sind nicht nur geschmacksintensiv, sondern auch reich an Antioxidantien
  • Weißkohl und Karotten fügen Textur und Vitamine hinzu, während Shiitake-Pilze für einen herzhaften Umami-Geschmack sorgen
  • Sojasauce (glutenfrei) und Ahornsirup bilden eine süß-salzige Marinade, die dem Tofu Geschmack verleiht
  • Die glutenfreien Wonton-Wrapper machen das Gericht für eine breitere Zielgruppe zugänglich
  • Die Gemüsebrühe dient als Basis für die Suppe und nimmt die Aromen der Zutaten auf.

Achte darauf, dass die Wonton-Wrapper (glutenfrei) immer feucht gehalten werden, damit sie nicht austrocknen und reißen. Der Tofu sollte gut abgetropft und gepresst werden, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Die Gemüsefüllung kann je nach Saison und Verfügbarkeit angepasst werden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Tofu mit Sojasauce, Ahornsirup, Salz und Pfeffer marinieren.
  2. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen.
  3. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und kurz anbraten.
  4. Weißkohl, Karotten und Shiitake-Pilze dazugeben und 5 Minuten dünsten.
  5. Die Gemüsemischung abkühlen lassen und dann mit dem marinierten Tofu vermengen.
  6. Je einen Esslöffel der Füllung in die Mitte eines Wonton-Wrappers geben.
  7. Die Ränder des Wrappers mit Wasser befeuchten, falten und die Ränder fest zusammendrücken.
  8. Die Gemüsebrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  9. Die Wontons vorsichtig in die kochende Brühe geben und 5 Minuten garen lassen.
  10. Mit Frühlingszwiebeln und frischem Koriander garnieren und servieren.

Wonton-Suppe

Herzhafte Wonton-Suppe mit saftigen Gemüsefüllungen, perfekt für kalte Tage.

~250 pro Portion*

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Tofu, fest, gewürfelt
  • 1.0 EL Sesamöl
  • 2.0 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • 1.0 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1.0 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 100.0 g Weißkohl, fein geschnitten
  • 100.0 g Karotten, in Streifen geschnitten
  • 50.0 g Shiitake-Pilze, gehackt
  • 1.0 EL Sojasauce (glutenfrei)
  • 1.0 TL Ahornsirup
  • 1.0 Prise Salz
  • 1.0 Prise Pfeffer
  • 20.0 Wonton-Wrapper (glutenfrei)
  • 1.0 ,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1.0 EL Frühlingszwiebeln, zum Garnieren
  • Frischer Koriander, zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Tofu marinieren.
  2. Sesamöl erhitzen, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer anbraten.
  3. Weißkohl, Karotten, Pilze hinzufügen, dünsten.
  4. Gemüse abkühlen, mit Tofu mischen.
  5. Füllung auf Wrapper, falten, Ränder drücken.
  6. Brühe kochen, Wontons garen.
  7. Mit Frühlingszwiebeln, Koriander garnieren, servieren.

*Bitte beachte, dass es sich bei der Kalorienzahl um eine Schätzung handelt, die nicht als exakter Wert angesehen werden sollte.

Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top