Vegetarischer Flammkuchen

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Vegetarischer Flammkuchen Recipe

Knuspriger veganer Flammkuchen mit frischem Gemüse und einer cremigen Cashew-Sauce, perfekt für jede Gelegenheit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 125 ml Wasser
  • Für den Belag:

  • 200 g Cashewkerne (über Nacht eingeweicht)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Paprika, in Streifen geschnitten
  • Frischer Schnittlauch zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der vegane Flammkuchen ist ein echter Allrounder und passt zu vielen Anlässen und Jahreszeiten. Im Frühling und Sommer kannst du ihn wunderbar mit frischem, saisonalem Gemüse belegen und ihn beim Picknick oder Grillabend genießen. Im Herbst und Winter bietet er sich als wärmendes, herzhaftes Gericht an, das du mit Freunden und Familie teilen kannst. Er ist auch ideal für ein schnelles Abendessen unter der Woche oder als beeindruckende Vorspeise bei einem Dinner mit Gästen. Die knusprige Basis und die cremige Cashew-Sauce machen diesen Flammkuchen zu einem echten Genuss, der sowohl Veganer als auch Nicht-Veganer überzeugen wird.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Dinkelmehl ist eine nährstoffreiche Alternative zu Weizenmehl und enthält mehr Ballaststoffe und Proteine
  • Olivenöl sorgt für einen geschmeidigen Teig und bringt gesunde Fette ins Spiel
  • Cashewkerne sind die Basis für die cremige Sauce und liefern wertvolle Nährstoffe wie Magnesium und Eisen
  • Zitronensaft und Knoblauch verleihen der Sauce eine frische, würzige Note
  • Rote Zwiebeln, Zucchini und Paprika bringen Farbe, Geschmack und Vitamine auf den Flammkuchen
  • Frischer Schnittlauch rundet das Ganze ab und sorgt für eine aromatische Garnitur.

Achte darauf, die Cashewkerne über Nacht einzuweichen, damit sie sich leicht zu einer cremigen Sauce verarbeiten lassen. Du kannst das Gemüse je nach Saison und Vorlieben variieren.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. Dinkelmehl, Salz, Olivenöl und Wasser in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  4. Eingeweichte Cashewkerne abgießen und mit Zitronensaft, Knoblauch, Wasser, Salz und Pfeffer in einem Mixer zu einer glatten Sauce pürieren.
  5. Die Cashew-Sauce gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  6. Zwiebelringe, Zucchinischeiben und Paprikastreifen auf der Sauce verteilen.
  7. Flammkuchen im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 Minuten backen, bis der Rand knusprig ist.
  8. Mit frischem Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Vegetarischer Flammkuchen

Knuspriger veganer Flammkuchen mit frischem Gemüse und einer cremigen Cashew-Sauce, perfekt für jede Gelegenheit.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 250.0 g Dinkelmehl
  • 1.0 TL Salz
  • 1.0 EL Olivenöl
  • 125.0 ml Wasser
  • Für den Belag:

  • 200.0 g Cashewkerne (über Nacht eingeweicht)
  • 1.0 EL Zitronensaft
  • 1.0 Knoblauchzehe
  • 100.0 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1.0 rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 1.0 Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1.0 Paprika, in Streifen geschnitten
  • Frischer Schnittlauch zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. Teig aus Dinkelmehl, Salz, Olivenöl und Wasser kneten.
  3. Teig dünn ausrollen, auf Backpapier legen.
  4. Cashewkerne mit Zitronensaft, Knoblauch, Wasser, Salz, Pfeffer pürieren.
  5. Cashew-Sauce auf Teig verteilen.
  6. Zwiebelringe, Zucchini, Paprika darauf verteilen.
  7. 20-25 Min. backen, bis knusprig.
  8. Mit Schnittlauch bestreuen, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top