Vegetarischer Döner Kebab

Türkisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Vegetarischer Döner Kebab Recipe

Ein köstlicher veganer Döner Kebab, der dich mit seinem Geschmack und seiner Textur überraschen wird.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Seitan
  • 1 große Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Fladenbrote
  • 1/2 Salatkopf, in Streifen geschnitten
  • 2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 1 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 4 EL vegane Joghurtsoße

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein lauer Sommerabend und du hast Lust auf etwas Herzhaftes und doch Leichtes. Da ist mein veganer Döner Kebab genau das Richtige! Dieses Gericht ist perfekt für Grillabende, Picknicks oder einfach als schnelles Abendessen unter der Woche. Dank der pflanzlichen Zutaten ist es nicht nur gesund, sondern auch umweltfreundlich und ethisch vertretbar. Du kannst es das ganze Jahr über genießen, aber besonders im Sommer, wenn frisches Gemüse in Hülle und Fülle vorhanden ist, schmeckt es einfach himmlisch. Ob du ihn mit Freunden teilst oder alleine genießt, dieser Döner Kebab wird definitiv ein Highlight auf deinem Teller sein.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Seitan ist eine hervorragende Eiweißquelle und hat eine fleischähnliche Textur, die perfekt für Döner Kebab ist
  • Zwiebeln und Knoblauch sorgen für eine aromatische Basis und sind zudem sehr gesund
  • Kreuzkümmel, Paprikapulver und Oregano geben dem Gericht einen authentischen Geschmack, während Salz und Pfeffer für die nötige Würze sorgen
  • Olivenöl hilft, die Aromen zu binden und sorgt für eine schöne Bräunung
  • Fladenbrot ist die klassische Basis für Döner und hält alle Zutaten gut zusammen
  • Frisches Gemüse wie Salat, Tomaten, Gurken und Paprika sorgen für Frische und Knackigkeit
  • Die vegane Joghurtsoße rundet das Ganze mit einer cremigen Note ab.

Achte darauf, hochwertigen Seitan zu verwenden, da er die Basis des Gerichts bildet. Du kannst die Gewürze nach deinem Geschmack anpassen. Frisches Gemüse ist wichtig, um dem Döner eine knackige Textur zu verleihen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Seitan in dünne Streifen schneiden.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  3. Zwiebelringe und Knoblauch hinzufügen und anbraten, bis sie glasig sind.
  4. Seitanstreifen, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Oregano, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles gut vermengen.
  5. Seitanstreifen in der Pfanne anbraten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  6. Währenddessen das Gemüse vorbereiten: Salat, Tomaten, Gurken und Paprika in Scheiben bzw. Streifen schneiden.
  7. Fladenbrote leicht erwärmen.
  8. Die warmen Fladenbrote mit veganer Joghurtsoße bestreichen.
  9. Seitanstreifen und das vorbereitete Gemüse gleichmäßig auf die Fladenbrote verteilen.
  10. Fladenbrote zusammenklappen und sofort servieren.

Vegetarischer Döner Kebab

Ein köstlicher veganer Döner Kebab, der dich mit seinem Geschmack und seiner Textur überraschen wird.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Seitan
  • 1.0 große Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 TL Kreuzkümmel
  • 1.0 TL Paprikapulver
  • 1.0 TL Oregano
  • 1.0 TL Salz
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 4.0 Fladenbrote
  • 0.5 Salatkopf, in Streifen geschnitten
  • 2.0 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 1.0 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • 1.0 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 4.0 EL vegane Joghurtsoße

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Seitan in Streifen schneiden.
  2. Olivenöl in Pfanne erhitzen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  4. Seitan und Gewürze hinzufügen.
  5. Seitan goldbraun braten.
  6. Gemüse schneiden.
  7. Fladenbrote erwärmen.
  8. Fladenbrote mit Joghurtsoße bestreichen.
  9. Seitan und Gemüse darauf verteilen.
  10. Fladenbrote zusammenklappen und servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top