Veganes Rührei

International

Gesamte Kochzeit: 20 Minuten

Veganes Rührei Recipe

Cremiges veganes Rührei, schnell zubereitet und voller pflanzlicher Proteine.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 300 g Seidentofu
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Kala Namak (Schwarzsalz)
  • 2 EL Nährhefe
  • 1 EL Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Frische Kräuter (z.B. Schnittlauch oder Petersilie), gehackt
  • Optional: Gemüse nach Wahl (z.B. Tomaten, Spinat, Pilze)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ob zum gemütlichen Sonntagsbrunch oder als nahrhafter Start in den Tag unter der Woche – mein veganes Rührei ist immer eine fantastische Wahl. Es ist leicht und dennoch sättigend, perfekt für den Frühling und Sommer, wenn du nach etwas Frischem und Leichtem suchst. Aber auch im Herbst und Winter bietet es eine wohltuende, proteinreiche Mahlzeit, die dich wärmt und dir Energie gibt. Dieses Gericht ist zudem super schnell zubereitet, was es ideal für stressige Morgen oder für ein schnelles Abendessen nach einem langen Tag macht.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Seidentofu ist die perfekte Basis für veganes Rührei wegen seiner weichen, krümeligen Textur, die echtem Rührei ähnelt
  • Kurkuma verleiht nicht nur eine schöne gelbe Farbe, sondern hat auch entzündungshemmende Eigenschaften
  • Kala Namak, auch bekannt als Schwarzsalz, ist das Geheimnis für den eierähnlichen Geschmack und enthält zudem Mineralien
  • Nährhefe fügt eine Käsenote hinzu und ist reich an B-Vitaminen
  • Olivenöl sorgt für gesunde Fette und Geschmack
  • Frische Kräuter bringen Farbe und Frische ins Spiel
  • Optional hinzugefügtes Gemüse erhöht den Nährwert und die Vielseitigkeit des Gerichts.

Achte darauf, den Tofu vorher gut abzutropfen und zu pressen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Kala Namak erst kurz vor dem Servieren hinzufügen, damit der eierähnliche Geschmack erhalten bleibt.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Seidentofu abtropfen lassen und mit den Händen zerkrümeln.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  3. Tofu hinzufügen und einige Minuten anbraten.
  4. Kurkuma, Nährhefe, schwarzen Pfeffer und optional Gemüse dazugeben.
  5. Alles gut umrühren und weitere 5-7 Minuten braten, bis es die gewünschte Konsistenz hat.
  6. Kurz vor dem Servieren Kala Namak unterrühren und mit frischen Kräutern bestreuen.

Veganes Rührei

Cremiges veganes Rührei, schnell zubereitet und voller pflanzlicher Proteine.

VZ: 10 Minuten
KZ: 10 Minuten
GZ: 20 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 300.0 g Seidentofu
  • 0.5 TL Kurkuma
  • 0.25 TL Kala Namak (Schwarzsalz)
  • 2.0 EL Nährhefe
  • 1.0 EL Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Frische Kräuter (z.B. Schnittlauch oder Petersilie), gehackt
  • Optional: Gemüse nach Wahl (z.B. Tomaten, Spinat, Pilze)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Tofu zerkrümeln.
  2. Olivenöl in Pfanne erhitzen.
  3. Tofu anbraten.
  4. Kurkuma, Nährhefe, Pfeffer, optional Gemüse hinzufügen.
  5. 5-7 Min. braten.
  6. Kala Namak und Kräuter unterrühren.
  7. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top