Veganes Lahmacun

Türkisch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Veganes Lahmacun Recipe

Knuspriges veganes Lahmacun, ideal als herzhafte Mahlzeit oder Snack.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • Für die Füllung:

  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 rote Paprika, fein gewürfelt
  • 200 g Räuchertofu, fein gekrümelt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frische Petersilie, gehackt
  • Zitronenspalten zum Servieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Unser veganes Lahmacun ist ein echtes Multitalent und passt zu so vielen Gelegenheiten! Ob du nun eine Party schmeißt und nach Fingerfood suchst, das bei allen gut ankommt, oder ob du eine herzhafte Mahlzeit für die Familie zaubern möchtest, Lahmacun ist die Antwort. Im Sommer, frisch und heiß aus dem Ofen, zusammen mit einem knackigen Salat, ist es ein leichtes, aber sättigendes Abendessen. Im Winter bietet es wohltuende Wärme und Aromen, die dich an wärmere Tage erinnern. Lahmacun ist auch perfekt für’s Meal-Prep, weil es sich super einfrieren und später aufbacken lässt.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Weizenmehl bildet die Basis für den knusprigen Teig und liefert Kohlenhydrate für Energie
  • Die Kombination aus Trockenhefe und Zucker lässt den Teig schön aufgehen
  • Olivenöl gibt dem Teig Geschmeidigkeit und ein leichtes Aroma
  • Räuchertofu ist eine großartige Proteinquelle und bringt das rauchige Aroma, das traditionell durch Fleisch erzeugt wird
  • Paprika und Tomatenmark verleihen Farbe und eine fruchtige Note
  • Die Gewürze sorgen für die authentisch türkische Geschmacksrichtung und die Petersilie rundet das Ganze mit ihrer Frische ab.

Achte darauf, dass das Wasser für den Teig wirklich nur lauwarm ist, damit die Hefe optimal arbeiten kann. Der Teig sollte nach dem Kneten eine glatte Oberfläche haben und nicht kleben. Beim Anbraten der Tofu-Gemüse-Mischung ist es wichtig, dass alles gut durchgegart, aber nicht trocken ist.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Teig:
  2. Mehl, Hefe, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Lauwarmes Wasser und Olivenöl hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Teig abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  5. Füllung:
  6. Zwiebel, Knoblauch und Paprika in etwas Olivenöl anbraten.
  7. Räuchertofu und Gewürze hinzufügen und weitere 5 Minuten braten.
  8. Tomatenmark einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Zusammenbau:
  10. Backofen auf 250°C vorheizen.
  11. Teig in vier Stücke teilen und dünn ausrollen.
  12. Tofu-Gemüse-Mischung gleichmäßig auf den Teigfladen verteilen.
  13. Lahmacun im Ofen 5-7 Minuten backen, bis der Rand knusprig ist.

Veganes Lahmacun

Knuspriges veganes Lahmacun, ideal als herzhafte Mahlzeit oder Snack.

~450 pro Portion*

VZ: 45 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 300.0 g Weizenmehl
  • 200.0 ml lauwarmes Wasser
  • 1.0 TL Trockenhefe
  • 1.0 TL Zucker
  • 1.0 TL Salz
  • 2.0 EL Olivenöl
  • Für die Füllung:

  • 1.0 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 rote Paprika, fein gewürfelt
  • 200.0 g Räuchertofu, fein gekrümelt
  • 2.0 EL Tomatenmark
  • 1.0 TL Paprikapulver
  • 0.5 TL Kreuzkümmel
  • 0.5 TL Koriander, gemahlen
  • 1.0 Prise Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frische Petersilie, gehackt
  • Zitronenspalten zum Servieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Teig aus Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Wasser, Öl kneten.
  2. Teig 30 Min. gehen lassen.
  3. Zwiebel, Knoblauch, Paprika anbraten.
  4. Tofu, Gewürze, Tomatenmark zugeben, anbraten.
  5. Teig in 4 Stücke teilen, ausrollen.
  6. Füllung auf Teig verteilen.
  7. Bei 250°C 5-7 Min. backen.
  8. Mit Petersilie, Zitronensaft servieren.

*Bitte beachte, dass es sich bei der Kalorienzahl um eine Schätzung handelt, die nicht als exakter Wert angesehen werden sollte.

Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top