Veganer Zwiebelkuchen

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Veganer Zwiebelkuchen Recipe

Herzhafter veganer Zwiebelkuchen, perfekt für jede Jahreszeit und jede Tischrunde.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 Packung veganer Blätterteig (ca. 275 g)
  • 4 große Zwiebeln
  • 200 g Seidentofu
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Majoran, getrocknet
  • 100 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch)
  • 2 EL Speisestärke

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der vegane Zwiebelkuchen ist ein echter Allrounder und passt zu so vielen Anlässen! Ob du nun ein gemütliches Herbstessen planst, eine sommerliche Gartenparty schmeißt oder einfach nur Lust auf ein leckeres und sättigendes Abendessen hast – dieser Zwiebelkuchen kommt immer gut an. Besonders in den kühleren Monaten bietet er mit seiner herzhaften Note und der wärmenden Wirkung genau das Richtige. Aber auch im Frühling oder Sommer, serviert mit einem frischen Salat, ist er ein Genuss. Durch die Verwendung saisonaler Zutaten kann der Kuchen das ganze Jahr über abgewandelt werden, sodass er nie langweilig wird.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Veganer Blätterteig bildet die perfekte Grundlage für unseren Zwiebelkuchen und macht ihn herrlich knusprig
  • Zwiebeln sind das Herzstück dieses Rezepts und sorgen für die typische, herzhafte Note
  • Seidentofu ist ein toller Ei-Ersatz und macht die Füllung wunderbar cremig, während Olivenöl für Geschmack und eine bessere Konsistenz sorgt
  • Kurkuma gibt der Füllung eine schöne, gelbliche Farbe und hat zudem entzündungshemmende Eigenschaften
  • Schwarzer Pfeffer und Salz heben die Aromen hervor
  • Hefeflocken verleihen eine käseähnliche Note und sind reich an Vitamin B
  • Majoran rundet den Geschmack ab und passt perfekt zu Zwiebeln
  • Pflanzenmilch und Speisestärke helfen dabei, die Füllung zu binden und cremig zu machen.

Achte darauf, den Seidentofu gut abtropfen zu lassen, bevor du ihn verwendest, um eine optimale Konsistenz zu erreichen. Die Menge der Gewürze kann je nach persönlichem Geschmack angepasst werden. Wenn du keinen Seidentofu findest, kannst du auch anderen weichen Tofu als Ersatz verwenden, achte dann aber darauf, ihn vorher zu pürieren.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Blätterteig in eine gefettete Backform geben und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  3. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.
  4. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  5. In einer Schüssel Seidentofu, Pflanzenmilch, Speisestärke, Kurkuma, Salz, Pfeffer, Hefeflocken und Majoran gut verrühren.
  6. Die gedünsteten Zwiebeln unter die Tofumischung heben und alles gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen.
  7. Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
  8. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.

Veganer Zwiebelkuchen

Herzhafter veganer Zwiebelkuchen, perfekt für jede Jahreszeit und jede Tischrunde.

VZ: 15 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 Packung veganer Blätterteig (ca. 275 g)
  • 4.0 große Zwiebeln
  • 200.0 g Seidentofu
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 TL Kurkuma
  • 0.5 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1.0 TL Salz
  • 2.0 EL Hefeflocken
  • 1.0 TL Majoran, getrocknet
  • 100.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch)
  • 2.0 EL Speisestärke

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Blätterteig in Form geben, einstechen.
  3. Zwiebeln in Ringe schneiden, dünsten.
  4. Tofumischung mit Gewürzen anrühren.
  5. Zwiebeln unterheben, auf Teig verteilen.
  6. 45 Min. backen, bis goldbraun.
  7. Warm servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top