Veganer Zupfkuchen

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 90 Minuten

Veganer Zupfkuchen Recipe

Ein köstlicher veganer Zupfkuchen, der nicht nur lecker, sondern auch ethisch und umweltfreundlich ist.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 150 g vegane Margarine
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Für die Füllung:

  • 400 g Seidentofu
  • 200 g Sojajoghurt (natur)
  • 150 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Kurkuma (für die Farbe)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der vegane Zupfkuchen ist ein wahrer Klassiker, den du zu jeder Jahreszeit genießen kannst. Ob als Highlight auf der Kaffeetafel im Frühling, als süße Versuchung im Sommer, als herbstlicher Genuss oder als winterliches Komfortessen – dieser Kuchen passt immer. Besonders bei Familienfeiern, Geburtstagen oder einfach nur einem gemütlichen Nachmittag mit Freunden ist der vegane Zupfkuchen ein echter Hingucker. Die Kombination aus einem knusprigen Boden und einer cremigen Füllung wird jeden begeistern, und das Beste daran

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Dinkelmehl: Eine nährstoffreiche Alternative zu Weizenmehl, die mehr Ballaststoffe und Mineralien enthält
  • Vegane Margarine: Eine pflanzliche Alternative zu Butter, die keine tierischen Fette enthält und somit cholesterinfrei ist
  • Rohrzucker: Unraffinierter Zucker, der weniger verarbeitet ist und mehr Mineralstoffe enthält als weißer Zucker
  • Vanillezucker: Für ein zusätzliches Aroma, das den Geschmack des Kuchens abrundet
  • Kakaopulver: Für den klassischen schokoladigen Geschmack des Zupfkuchens
  • Backpulver: Sorgt dafür, dass der Teig schön aufgeht und fluffig wird
  • Salz: Verstärkt die Aromen und bringt den Geschmack des Teigs zur Geltung
  • Seidentofu: Eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß und die Basis für die cremige Füllung
  • Sojajoghurt: Gibt der Füllung eine angenehme Säure und Cremigkeit
  • Vanillepuddingpulver: Sorgt für die richtige Konsistenz der Füllung und verleiht eine leichte Vanillenote
  • Zitrone: Bringt Frische und eine leichte Säure in die Füllung, die perfekt mit der Süße harmoniert
  • Kurkuma: Verleiht der Füllung eine schöne gelbe Farbe, ohne den Geschmack zu beeinflussen.

Achte darauf, hochwertige und möglichst unverarbeitete Zutaten zu verwenden. Seidentofu und Sojajoghurt sollten ungesüßt und naturbelassen sein, um den Geschmack des Kuchens nicht zu verfälschen. Der Kurkuma ist optional und dient nur der Farbgebung.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Heize den Ofen auf 180°C vor und fette eine Springform ein.
  2. Für den Teig: Alle trockenen Zutaten (Dinkelmehl, Rohrzucker, Vanillezucker, Kakaopulver, Backpulver, Salz) in einer Schüssel vermischen.
  3. Die vegane Margarine in Stückchen dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  4. 2/3 des Teigs in die Springform drücken und einen Rand formen.
  5. Für die Füllung: Seidentofu, Sojajoghurt, Rohrzucker, Vanillepuddingpulver, Zitronenschale und -saft, Vanillezucker und Kurkuma in einem Mixer oder mit einem Pürierstab glatt mixen.
  6. Die Füllung auf den Teigboden in der Springform geben und glatt streichen.
  7. Den restlichen Teig in kleinen Stücken auf der Füllung verteilen (zupfen).
  8. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen, bis die Füllung fest und der Teig goldbraun ist.
  9. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen, bevor du ihn aus der Form löst.

Veganer Zupfkuchen

Ein köstlicher veganer Zupfkuchen, der nicht nur lecker, sondern auch ethisch und umweltfreundlich ist.

VZ: 30 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 90 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 300.0 g Dinkelmehl
  • 150.0 g vegane Margarine
  • 100.0 g Rohrzucker
  • 1.0 Päckchen Vanillezucker
  • 3.0 EL Kakaopulver
  • 1.0 TL Backpulver
  • 1.0 Prise Salz
  • Für die Füllung:

  • 400.0 g Seidentofu
  • 200.0 g Sojajoghurt (natur)
  • 150.0 g Rohrzucker
  • 1.0 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1.0 Zitrone (Schale und Saft)
  • 1.0 Päckchen Vanillezucker
  • 1.0 Prise Kurkuma (für die Farbe)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen, Springform einfetten.
  2. Trockene Zutaten für den Teig mischen.
  3. Margarine dazugeben, zu glattem Teig verkneten.
  4. 2/3 des Teigs in Springform drücken, Rand formen.
  5. Füllung mixen: Seidentofu, Sojajoghurt, Zucker, Puddingpulver, Zitrone, Vanillezucker, Kurkuma.
  6. Füllung auf Teigboden geben, glatt streichen.
  7. Restlichen Teig zupfen, auf Füllung verteilen.
  8. 60 Minuten backen, vollständig auskühlen lassen.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top