Veganer Shepherd’s Pie

Britisch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Veganer Shepherd's Pie Recipe

Herzhafter veganer Shepherd’s Pie, ideal für gemütliche Abende.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 kg Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Möhren, gewürfelt
  • 150 g Erbsen (frisch oder gefroren)
  • 200 g Linsen (braun oder grün), vorgekocht
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1 TL Rosmarin, getrocknet
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL pflanzliche Margarine
  • 50 ml pflanzliche Milch

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ob für ein gemütliches Familienessen am Sonntag oder als wärmender Trost nach einem langen Tag – mein veganer Shepherd’s Pie ist immer eine gute Wahl. Besonders in den kälteren Monaten bietet dieses Gericht eine sättigende und herzhafte Mahlzeit, die dich von innen wärmt. Aber auch im Frühling oder Herbst, wenn die Abende noch frisch sind, ist dieser Pie ein Hit. Er ist perfekt für Feiern, da er sich gut vorbereiten lässt und auch in größeren Mengen einfach zu kochen ist. Zudem ist es ein tolles Gericht, um auch Nicht-Veganer von der Vielfalt und dem Reichtum der pflanzlichen Küche zu überzeugen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Kartoffeln sind eine tolle Basis für das Püree und liefern komplexe Kohlenhydrate
  • Olivenöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren
  • Zwiebeln und Knoblauch sorgen für Geschmack und haben gesundheitsfördernde Eigenschaften
  • Möhren und Erbsen bringen Farbe, Vitamine und eine natürliche Süße in die Füllung
  • Linsen sind eine hervorragende Proteinquelle und machen das Gericht sättigend
  • Tomatenmark liefert Umami und Säure
  • Thymian und Rosmarin geben dem Gericht eine herzhafte Note
  • Gemüsebrühe ist die Basis für die Sauce und sorgt für Tiefe
  • Sojasauce verstärkt den herzhaften Geschmack und fügt umami hinzu
  • Pflanzliche Margarine und Milch machen das Kartoffelpüree cremig und reichhaltig.

Achte darauf, dass die Kartoffeln gleichmäßig gewürfelt sind, damit sie gleichzeitig gar werden. Die Linsen sollten vorgekocht sein, um die Kochzeit zu verkürzen. Du kannst auch andere Gemüsesorten hinzufügen, um das Gericht nach deinem Geschmack anzupassen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Kartoffeln in Salzwasser etwa 20 Minuten kochen, bis sie weich sind.
  2. In der Zwischenzeit Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  3. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und anbraten, bis sie glasig sind.
  4. Möhren, Erbsen, Linsen, Tomatenmark, Thymian und Rosmarin zugeben und 5 Minuten anbraten.
  5. Gemüsebrühe und Sojasauce einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten köcheln lassen.
  6. Kartoffeln abgießen, pflanzliche Margarine und Milch zugeben und zu Püree stampfen.
  7. Gemüse-Linsen-Mischung in eine Auflaufform füllen.
  8. Mit Kartoffelpüree bedecken und glatt streichen.
  9. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C etwa 25 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Veganer Shepherd’s Pie

Herzhafter veganer Shepherd’s Pie, ideal für gemütliche Abende.

VZ: 25 Minuten
KZ: 50 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 kg Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 große Zwiebel, gewürfelt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2.0 Möhren, gewürfelt
  • 150.0 g Erbsen (frisch oder gefroren)
  • 200.0 g Linsen (braun oder grün), vorgekocht
  • 2.0 EL Tomatenmark
  • 1.0 TL Thymian, getrocknet
  • 1.0 TL Rosmarin, getrocknet
  • 500.0 ml Gemüsebrühe
  • 2.0 EL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2.0 EL pflanzliche Margarine
  • 50.0 ml pflanzliche Milch

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Kartoffeln kochen, abgießen, stampfen.
  2. Olivenöl in Pfanne erhitzen.
  3. Zwiebel, Knoblauch anbraten.
  4. Möhren, Erbsen, Linsen, Tomatenmark, Kräuter zugeben, anbraten.
  5. Brühe, Sojasauce zugeben, köcheln.
  6. Mischung in Auflaufform füllen.
  7. Mit Püree bedecken.
  8. Bei 200°C 25 Min. backen.
  9. Servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top