Veganer Rührkuchen ohne Ei

International

Gesamte Kochzeit: 60 Minuten

Veganer Rührkuchen ohne Ei Recipe

Fluffiger veganer Rührkuchen, ideal für Kaffeeklatsch und Geburtstage.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 300 g Mehl (Weizen oder glutenfrei)
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 200 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandeloder Hafermilch)
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Schale von 1 Bio-Zitrone

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ob für eine gemütliche Kaffeerunde am Nachmittag, einen Geburtstag oder einfach als süße Überraschung für deine Liebsten – dieser vegane Rührkuchen ohne Ei ist immer eine gute Wahl. Er bringt Freude in jede Jahreszeit, ob im Frühling serviert mit frischen Beeren, im Sommer mit einem Zitronenguss, im Herbst mit einer Prise Zimt oder im Winter mit Schokoladenstückchen verfeinert. Er ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern dank der pflanzlichen Zutaten auch gut für dich und den Planeten. Und das Beste

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Mehl bildet die Grundlage für unseren Kuchen und sorgt für die richtige Textur
  • Zucker verleiht die Süße, die wir in einem Kuchen erwarten, während Backpulver als Ei-Ersatz für die Lockerung sorgt
  • Eine Prise Salz hebt die Aromen hervor
  • Pflanzenöl ist eine großartige, herzgesunde Fettquelle und macht den Kuchen schön saftig
  • Pflanzenmilch und Apfelessig reagieren miteinander und ersetzen die bindende Wirkung von Eiern
  • Vanilleextrakt und Zitronenschale geben dem Kuchen ein herrliches Aroma, das ihn unwiderstehlich macht.

Wenn du glutenfreies Mehl verwendest, achte darauf, dass es ein universelles oder für Backwaren geeignetes Mehl ist, damit der Kuchen die richtige Konsistenz bekommt. Der Apfelessig ist wichtig für die Reaktion mit der Pflanzenmilch, also lass ihn nicht weg!

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
  2. Eine Kuchenform einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  3. Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.
  4. In einer anderen Schüssel Pflanzenöl, Pflanzenmilch, Apfelessig, Vanilleextrakt und Zitronenschale verquirlen.
  5. Die Nasszutaten zu den Trockenzutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Teig in die vorbereitete Form füllen.
  7. Im vorgeheizten Ofen für ca. 40 Minuten backen, oder bis ein Zahnstocher sauber herauskommt.
  8. Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Veganer Rührkuchen ohne Ei

Fluffiger veganer Rührkuchen, ideal für Kaffeeklatsch und Geburtstage.

VZ: 20 Minuten
KZ: 40 Minuten
GZ: 60 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 300.0 g Mehl (Weizen oder glutenfrei)
  • 200.0 g Zucker
  • 1.0 Päckchen Backpulver
  • 1.0 Prise Salz
  • 80.0 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 200.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandeloder Hafermilch)
  • 1.0 EL Apfelessig
  • 1.0 TL Vanilleextrakt
  • Schale von 1 Bio-Zitrone

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen, Form vorbereiten.
  2. Trockene Zutaten mischen.
  3. Nasse Zutaten verquirlen.
  4. Nass zu Trocken geben, verrühren.
  5. In Form füllen, 40 Min. backen.
  6. Abkühlen lassen, stürzen, auskühlen lassen.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top