Veganer Nusskuchen

International

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Veganer Nusskuchen Recipe

Saftiger veganer Nusskuchen, ideal für jede Kaffeerunde.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gemahlene Walnüsse
  • 100 g Datteln, entsteint und gehackt
  • 50 g Apfelmus (ungesüßt)
  • 100 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch)
  • 50 ml Ahornsirup
  • 2 EL Leinsamen, gemahlen
  • 6 EL Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Gehackte Nüsse zum Bestreuen

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist Sonntagnachmittag, die Sonne scheint sanft durchs Fenster und du hast Lust auf etwas Süßes. Mein veganer Nusskuchen ist genau das Richtige für solche Momente. Er ist nicht nur im Herbst, wenn die Blätter fallen und Nüsse Saison haben, ein Hochgenuss, sondern passt zu jeder Jahreszeit. Ob bei einem gemütlichen Kaffeeklatsch mit Freunden oder als Highlight bei einem festlichen Anlass – dieser Kuchen wird dich und deine Liebsten begeistern. Er ist reich an gesunden Fetten und Proteinen und durch die natürliche Süße der Datteln eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen, zuckerreichen Kuchen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Mandeln, Haselnüsse und Walnüsse sind nicht nur lecker, sondern auch reich an guten Fetten und Eiweißen
  • Datteln geben dem Kuchen eine natürliche Süße und sind zudem ballaststoffreich
  • Apfelmus sorgt für Feuchtigkeit ohne zusätzlichen Zucker
  • Pflanzenmilch und Ahornsirup verleihen dem Teig Geschmeidigkeit und Süße
  • Die gemahlenen Leinsamen in Verbindung mit Wasser sind ein hervorragender Ei-Ersatz und binden den Teig
  • Backpulver sorgt für die nötige Lockerheit, während Zimt dem Kuchen eine warme Note verleiht
  • Die Prise Salz hebt alle Aromen hervor
  • Die gehackten Nüsse als Topping geben dem Kuchen einen zusätzlichen Crunch.

Achte darauf, dass du für den Leinsamen-Ei-Ersatz die Leinsamen wirklich fein mahlst und sie mit Wasser vermengst, bis sie eine gelartige Konsistenz erreichen. Das Apfelmus sollte ungesüßt sein, um zusätzlichen Zucker zu vermeiden. Die Nüsse sollten frisch und von guter Qualität sein, um den besten Geschmack zu erzielen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Leinsamen mit Wasser vermischen und 10 Minuten quellen lassen.
  3. Gemahlene Nüsse, Backpulver, Zimt und Salz in einer Schüssel vermischen.
  4. Datteln, Apfelmus, Pflanzenmilch und Ahornsirup in einer anderen Schüssel gut verrühren.
  5. Die Leinsamenmischung zu den feuchten Zutaten geben und gut vermengen.
  6. Die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und zu einem gleichmäßigen Teig rühren.
  7. Eine Kuchenform einfetten und den Teig hineingeben.
  8. Mit gehackten Nüssen bestreuen.
  9. Für 60 Minuten backen oder bis ein Zahnstocher sauber herauskommt.
  10. Vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen.

Veganer Nusskuchen

Saftiger veganer Nusskuchen, ideal für jede Kaffeerunde.

VZ: 15 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g gemahlene Mandeln
  • 100.0 g gemahlene Haselnüsse
  • 50.0 g gemahlene Walnüsse
  • 100.0 g Datteln, entsteint und gehackt
  • 50.0 g Apfelmus (ungesüßt)
  • 100.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch)
  • 50.0 ml Ahornsirup
  • 2.0 EL Leinsamen, gemahlen
  • 6.0 EL Wasser
  • 1.0 TL Backpulver
  • 1.0 TL Zimt
  • 1.0 Prise Salz
  • Gehackte Nüsse zum Bestreuen

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Leinsamen mit Wasser anrühren, quellen lassen.
  3. Trockene Zutaten mischen.
  4. Feuchte Zutaten verrühren.
  5. Leinsamenmischung hinzufügen.
  6. Trockene mit feuchten Zutaten zu Teig rühren.
  7. Teig in gefettete Form geben, Nüsse darüberstreuen.
  8. 60 Min. backen, abkühlen lassen.
  9. Bei Raumtemperatur servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top