Veganer Kaiserschmarrn

Österreichisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Veganer Kaiserschmarrn Recipe

Fluffiger, zerrissener Pfannkuchen mit süßen Toppings – ein veganer Traum für jede Tageszeit!

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandeloder Hafermilch)
  • 150 g Dinkelmehl (Type 630) oder glutenfreies Mehl
  • 2 EL Speisestärke
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 2 EL pflanzliches Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Frisches Obst oder Kompott nach Wahl

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der vegane Kaiserschmarrn ist ein echter Allrounder. Ob als gemütlicher Start in den Sonntagmorgen, als süße Hauptspeise an einem entspannten Abend oder als Highlight beim Brunch mit Freunden – dieser Klassiker der österreichischen Küche zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht. Besonders in den kälteren Monaten vermittelt er ein wunderbares Gefühl von Wärme und Geborgenheit. Aber auch im Frühling und Sommer, garniert mit frischen Beeren oder einem selbstgemachten Fruchtkompott, ist er ein Genuss, der dich in Urlaubsstimmung bringt.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Pflanzliche Milch ist die Basis für den Teig und kann je nach Vorliebe ausgewählt werden
  • Dinkelmehl bringt eine leichte Nussigkeit und Vollwertigkeit in den Schmarrn, während glutenfreies Mehl eine tolle Alternative für Allergiker darstellt
  • Speisestärke hilft, den Teig zu binden und sorgt für eine leichte Textur
  • Zucker und Vanillezucker verleihen die süße Note, die bei einem Kaiserschmarrn nicht fehlen darf
  • Salz hebt die Aromen hervor, und Backpulver sorgt für die fluffige Konsistenz
  • Mineralwasser bringt zusätzliche Lockerheit in den Teig, und pflanzliches Öl ersetzt die traditionell verwendete Butter
  • Mit Puderzucker bestäubt und frischem Obst oder Kompott serviert, wird der vegane Kaiserschmarrn zum Hochgenuss.

Wähle die pflanzliche Milch nach deinem Geschmack, aber achte darauf, dass sie nicht zu stark gewürzt oder gesüßt ist. Das Mehl kann je nach Bedarf durch glutenfreie Alternativen ersetzt werden. Das Mineralwasser sollte wirklich sprudelig sein, um den Teig perfekt aufzulockern.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Pflanzliche Milch, Mehl, Speisestärke, Zucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Mineralwasser unterheben, um den Teig zu lockern.
  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Teig hineingießen.
  4. Bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite goldbraun ist, dann wenden und in Stücke reißen.
  5. Kaiserschmarrn fertig backen, bis er durch ist und die Stücke karamellisiert sind.
  6. Mit Puderzucker bestäuben und mit frischem Obst oder Kompott servieren.

Veganer Kaiserschmarrn

Fluffiger, zerrissener Pfannkuchen mit süßen Toppings – ein veganer Traum für jede Tageszeit!

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandeloder Hafermilch)
  • 150.0 g Dinkelmehl (Type 630) oder glutenfreies Mehl
  • 2.0 EL Speisestärke
  • 60.0 g Zucker
  • 1.0 Päckchen Vanillezucker
  • 1.0 Prise Salz
  • 1.0 TL Backpulver
  • 100.0 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 2.0 EL pflanzliches Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Frisches Obst oder Kompott nach Wahl

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Teig aus Milch, Mehl, Stärke, Zucker, Vanillezucker, Salz, Backpulver rühren.
  2. Mineralwasser unterheben.
  3. Teig in heißer Öl-Pfanne goldbraun backen.
  4. Wenden, zerteilen, fertig backen.
  5. Mit Puderzucker bestäuben.
  6. Mit Obst/Kompott servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top