Veganer Marmorkuchen

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Veganer Marmorkuchen Recipe

Dieser vegane Marmorkuchen ist fluffig, saftig und perfekt für jede Gelegenheit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 300 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 100 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Wasser

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ein veganer Marmorkuchen ist ein echter Klassiker, der zu jeder Jahreszeit und bei jedem Anlass passt. Ob für den gemütlichen Nachmittagskaffee im Winter, als süße Überraschung bei einem sommerlichen Picknick oder als Highlight auf dem Geburtstagstisch – dieser Kuchen ist immer eine gute Wahl. Besonders in der Weihnachtszeit, wenn der Duft von frisch gebackenem Kuchen durch das Haus zieht, sorgt er für eine festliche Stimmung. Aber auch im Frühling und Herbst, wenn die Natur uns mit ihren Farben und Aromen verzaubert, bringt der Marmorkuchen ein Stück Geborgenheit und Freude auf den Tisch. Er ist zudem ideal für vegane Gäste oder solche mit Nuss- und Soja-Allergien, da er komplett ohne diese Zutaten auskommt. Ein weiterer Pluspunkt

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Mehl bildet die Basis des Kuchens und sorgt für die nötige Struktur
  • Zucker süßt den Teig und sorgt für eine schöne Kruste
  • Backpulver lässt den Kuchen aufgehen und macht ihn fluffig
  • Vanillezucker verleiht dem Teig ein angenehmes Aroma
  • Eine Prise Salz hebt die Süße hervor und rundet den Geschmack ab
  • Pflanzenmilch, wie Hafermilch, macht den Teig geschmeidig und sorgt für Feuchtigkeit
  • Pflanzenöl, wie Sonnenblumenöl, gibt dem Kuchen die nötige Fettigkeit und macht ihn saftig
  • Kakaopulver sorgt für den typischen Marmoreffekt und bringt eine schokoladige Note in den Kuchen
  • Wasser wird verwendet, um das Kakaopulver zu einer glatten Masse zu verrühren.

Du kannst jede Pflanzenmilch verwenden, die du bevorzugst. Achte darauf, dass das Kakaopulver ungesüßt ist. Wenn du möchtest, kannst du auch etwas abgeriebene Zitronenschale für eine frische Note hinzufügen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Heize den Ofen auf 180 Grad Celsius vor.
  2. Fette eine Kuchenform ein und bestäube sie leicht mit Mehl.
  3. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Salz vermischen.
  4. Pflanzenmilch und Pflanzenöl hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Teile den Teig in zwei Hälften.
  6. In eine Hälfte den Kakao und das Wasser einrühren, bis alles gut vermischt ist.
  7. Zuerst den hellen Teig in die Form geben, dann den dunklen Teig darauf verteilen.
  8. Mit einer Gabel durch beide Teigschichten ziehen, um das typische Marmormuster zu erzeugen.
  9. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
  10. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen, bevor du ihn auf ein Gitter stürzt.

Veganer Marmorkuchen

Dieser vegane Marmorkuchen ist fluffig, saftig und perfekt für jede Gelegenheit.

VZ: 15 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 300.0 g Mehl
  • 200.0 g Zucker
  • 1.0 Päckchen Backpulver
  • 1.0 Päckchen Vanillezucker
  • 1.0 Prise Salz
  • 250.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 100.0 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2.0 EL Kakaopulver
  • 2.0 EL Wasser

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Kuchenform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Salz mischen.
  4. Pflanzenmilch und Pflanzenöl zugeben, glatten Teig rühren.
  5. Teig halbieren, in eine Hälfte Kakao und Wasser rühren.
  6. Hellen Teig in Form geben, dunklen Teig darauf verteilen.
  7. Mit Gabel Marmormuster ziehen.
  8. 60 Minuten backen, Stäbchenprobe machen.
  9. Abkühlen lassen, stürzen.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top