Buddha Bowl

International

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Buddha Bowl Recipe

Eine bunte Buddha Bowl, vollgepackt mit Nährstoffen, die dich den ganzen Tag über mit Energie versorgt.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 Tasse Quinoa
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • 1 große Karotte, geraspelt
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1/2 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • 1 Tasse Edamame (geschält)
  • 1 Tasse Rotkohl, fein geschnitten
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 EL Sesam
  • Für das Dressing:

  • 3 EL Tahini
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Wasser
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Die Buddha Bowl ist ein wahrer Alleskönner und passt zu jeder Jahreszeit. Im Sommer kannst du sie mit frischen, knackigen Gemüsesorten zubereiten, während sie im Winter mit saisonalem Wurzelgemüse wunderbar wärmt. Sie ist perfekt für ein leichtes Mittagessen oder ein sättigendes Abendessen und eignet sich hervorragend für Meal-Prep, da die einzelnen Komponenten gut im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden können. Egal, ob du sie nach einem anstrengenden Arbeitstag genießt oder sie als Highlight bei einem gemütlichen Brunch mit Freunden servierst – die Buddha Bowl ist immer eine gute Wahl. Sie bietet dir die Möglichkeit, kreativ zu werden und verschiedene Geschmacksrichtungen und Texturen zu kombinieren. Und das Beste daran? Sie ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch gesund, umweltbewusst und ethisch – ein echtes Wohlfühlgericht für Körper und Seele.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Quinoa ist eine fantastische Basis für unsere Bowl, da es reich an Proteinen und Ballaststoffen ist und alle neun essenziellen Aminosäuren enthält
  • Die Avocado bringt gesunde Fette und eine cremige Textur ins Spiel
  • Karotten und rote Paprika liefern knackige Frische und sind reich an Vitaminen und Antioxidantien
  • Gurken sorgen für zusätzliche Frische und Hydration
  • Edamame sind eine großartige pflanzliche Eiweißquelle und geben der Bowl einen leckeren Biss
  • Rotkohl bringt nicht nur Farbe, sondern auch wertvolle Nährstoffe wie Vitamin C und K
  • Babyspinat ist voller Eisen und Calcium und rundet das Ganze ab
  • Sesam sorgt für einen nussigen Geschmack und zusätzliche Mineralstoffe
  • Das Tahini-Dressing verbindet alle Zutaten perfekt miteinander und bietet eine köstliche Kombination aus Säure, Süße und Würze.

Du kannst die Zutaten je nach Saison und Verfügbarkeit variieren. Probiere auch mal Süßkartoffeln, Kichererbsen oder gebratenen Tofu. Das Dressing lässt sich ebenfalls nach Geschmack anpassen – mehr Zitronensaft für eine extra frische Note oder mehr Ahornsirup für zusätzliche Süße.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Quinoa in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen.
  2. In einem Topf Quinoa und Wasser zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser absorbiert ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Währenddessen das Gemüse vorbereiten: Avocado in Scheiben schneiden, Karotte raspeln, Paprika in Streifen schneiden, Gurke in Scheiben schneiden, Rotkohl fein schneiden und Babyspinat waschen.
  4. Edamame nach Packungsanweisung zubereiten (meistens einfach kurz in kochendem Wasser blanchieren).
  5. Für das Dressing Tahini, Zitronensaft, Ahornsirup, Wasser und gehackten Knoblauch in einer kleinen Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Quinoa auf vier Schalen verteilen. Das vorbereitete Gemüse und die Edamame gleichmäßig darauf verteilen.
  7. Das Tahini-Dressing über die Buddha Bowls träufeln und mit Sesam bestreuen.
  8. Sofort servieren und genießen.

Buddha Bowl

Eine bunte Buddha Bowl, vollgepackt mit Nährstoffen, die dich den ganzen Tag über mit Energie versorgt.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 Tasse Quinoa
  • 2.0 Tassen Wasser
  • 1.0 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • 1.0 große Karotte, geraspelt
  • 1.0 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 0.5 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • 1.0 Tasse Edamame (geschält)
  • 1.0 Tasse Rotkohl, fein geschnitten
  • 1.0 Handvoll Babyspinat
  • 1.0 EL Sesam
  • Für das Dressing:

  • 3.0 EL Tahini
  • 2.0 EL Zitronensaft
  • 1.0 EL Ahornsirup
  • 2.0 EL Wasser
  • 1.0 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Quinoa abspülen und kochen.
  2. Gemüse vorbereiten: Avocado, Karotte, Paprika, Gurke, Rotkohl und Babyspinat.
  3. Edamame zubereiten.
  4. Dressing aus Tahini, Zitronensaft, Ahornsirup, Wasser und Knoblauch mischen.
  5. Quinoa auf Schalen verteilen, Gemüse und Edamame darauf geben.
  6. Dressing darüber träufeln und mit Sesam bestreuen.
  7. Sofort servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top