Veganer Lachs aus Karotten

Fusion

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Veganer Lachs aus Karotten Recipe

Dieser vegane Lachs aus Karotten ist eine köstliche und nachhaltige Alternative zu Fisch, perfekt als Vorspeise oder Beilage.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 4 große Karotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasauce (oder Tamari für glutenfrei)
  • 1 EL Liquid Smoke
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Zwiebelpulver
  • 1 Nori-Blatt, zerkleinert

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der vegane Lachs aus Karotten ist ein wahres Highlight für jede Jahreszeit und jeden Anlass! Ob du ihn als beeindruckende Vorspeise bei einem festlichen Abendessen servierst oder als leichtes Sommergericht auf einer Grillparty – dieses Gericht ist immer ein Hit. Besonders im Frühling und Sommer, wenn die Karotten frisch und knackig sind, kommt der Geschmack besonders gut zur Geltung. Aber auch im Winter kann dieser vegane Lachs mit seinem rauchigen Aroma und der zarten Textur deinen Gaumen erfreuen und für Abwechslung auf dem Teller sorgen. Die Zubereitung ist unkompliziert, sodass du auch bei spontanen Einladungen glänzen kannst. Zudem ist das Gericht ideal für Meal-Prep geeignet und lässt sich wunderbar im Voraus zubereiten. Ein weiterer Vorteil

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Karotten: Sie sind reich an Beta-Carotin und Antioxidantien, was sie zu einer gesunden Basis für unser Gericht macht
  • Zudem haben sie eine natürliche Süße und eine feste Textur, die sie perfekt für die Zubereitung von veganem Lachs machen
  • Olivenöl: Es fügt gesunde Fette hinzu und hilft, die Aromen der Marinade besser in die Karotten einzuziehen
  • Sojasauce (oder Tamari): Sie bringt eine salzige, umami-reiche Note ins Spiel, die den Geschmack des Lachses nachahmt
  • Tamari ist eine glutenfreie Alternative
  • Liquid Smoke: Dieser gibt den Karotten das rauchige Aroma, das an echten Lachs erinnert
  • Meersalz: Es verstärkt die Aromen und sorgt für die nötige Würze
  • Agavendicksaft: Er fügt eine leichte Süße hinzu und balanciert die salzigen und rauchigen Noten aus
  • Paprikapulver (geräuchert): Es verstärkt das rauchige Aroma und gibt eine schöne Farbe
  • Knoblauchpulver und Zwiebelpulver: Diese Gewürze sorgen für zusätzliche Tiefe und Komplexität im Geschmack
  • Nori-Blatt: Es bringt eine leichte Meeresnote ins Gericht, die den Geschmack von Fisch imitiert.

Achte darauf, die Karotten gleichmäßig dünn zu schneiden, damit sie die Marinade gut aufnehmen. Du kannst Liquid Smoke in gut sortierten Supermärkten oder online finden. Wenn du keine Sojasauce verwenden möchtest, ist Tamari eine großartige glutenfreie Alternative.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Karotten schälen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden.
  2. In einer Schüssel Olivenöl, Sojasauce, Liquid Smoke, Meersalz, Agavendicksaft, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver und zerkleinertes Nori-Blatt vermischen.
  3. Die Karottenstreifen in die Marinade geben und gut vermischen, sodass alle Streifen bedeckt sind.
  4. Die marinierten Karottenstreifen in eine ofenfeste Form legen und bei 180°C für etwa 20 Minuten backen, bis sie weich und leicht gebräunt sind.
  5. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Karottenstreifen können sofort serviert oder bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Veganer Lachs aus Karotten

Dieser vegane Lachs aus Karotten ist eine köstliche und nachhaltige Alternative zu Fisch, perfekt als Vorspeise oder Beilage.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 4.0 große Karotten
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 2.0 EL Sojasauce (oder Tamari für glutenfrei)
  • 1.0 EL Liquid Smoke
  • 1.0 TL Meersalz
  • 1.0 TL Agavendicksaft
  • 0.5 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 0.5 TL Knoblauchpulver
  • 0.5 TL Zwiebelpulver
  • 1.0 Nori-Blatt, zerkleinert

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Karotten schälen und in dünne Streifen schneiden.
  2. Marinade aus Olivenöl, Sojasauce, Liquid Smoke, Meersalz, Agavendicksaft, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver und Nori-Blatt mischen.
  3. Karottenstreifen in Marinade geben und gut vermischen.
  4. Karottenstreifen in ofenfester Form bei 180°C für 20 Minuten backen.
  5. Abkühlen lassen und servieren oder im Kühlschrank aufbewahren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top