Veganer Kräuterquark

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 15 Minuten

Veganer Kräuterquark Recipe

Cremiger veganer Kräuterquark, perfekt als Dip, Brotaufstrich oder Beilage.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Seidentofu
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Handvoll frische Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Dill), fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Unser veganer Kräuterquark ist ein echter Alleskönner und das ganze Jahr über eine fantastische Wahl für deine Küche. Im Frühling und Sommer ist er das perfekte Topping für frische Salate oder als Begleitung zu gegrilltem Gemüse. In den kälteren Monaten wärmt er das Herz, wenn du ihn als cremigen Dip zu Ofenkartoffeln oder als Brotaufstrich genießt. Dieses Rezept ist auch ideal für Feste und Feiern, denn es lässt sich super vorbereiten und ist ein echter Hit auf jedem Buffet. Der Kräuterquark ist nicht nur gesund und proteinreich, sondern unterstützt dich auch dabei, nachhaltig und ethisch zu essen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Seidentofu ist eine großartige Basis für unseren veganen Quark, da er eine glatte Textur und ein neutrales Aroma hat, das die Kräuter schön hervorhebt
  • Zitronensaft bringt die nötige Säure ein, um den typischen Quarkgeschmack zu imitieren
  • Hefeflocken sind reich an B-Vitaminen und geben eine leicht käseartige Note
  • Knoblauch fügt eine würzige Tiefe hinzu, während Salz und Pfeffer die Aromen ausbalancieren
  • Frische Kräuter sind das Herzstück dieses Rezepts und sorgen für Frische und Geschmack
  • Olivenöl rundet den Quark mit einer feinen Note ab und sorgt für eine geschmeidige Konsistenz.

Wähle frische Kräuter nach Verfügbarkeit und Vorliebe. Du kannst auch getrocknete Kräuter verwenden, aber frische geben ein intensiveres Aroma. Der Seidentofu sollte gut abgetropft sein, damit der Quark nicht zu flüssig wird.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Seidentofu gründlich abtropfen lassen.
  2. Tofu, Zitronensaft, Hefeflocken, gepressten Knoblauch, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben.
  3. Mit einem Pürierstab oder in einem Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten.
  4. Die fein gehackten frischen Kräuter und das Olivenöl unterrühren.
  5. Den Kräuterquark abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.
  6. Für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, damit die Aromen sich entfalten können.

Veganer Kräuterquark

Cremiger veganer Kräuterquark, perfekt als Dip, Brotaufstrich oder Beilage.

~250 pro Portion*

VZ: 15 Minuten
KZ: 15 Minuten
GZ: 15 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Seidentofu
  • 1.0 EL Zitronensaft
  • 2.0 EL Hefeflocken
  • 1.0 Knoblauchzehe, gepresst
  • 0.5 TL Salz
  • 1.0 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1.0 Handvoll frische Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Dill), fein gehackt
  • 2.0 EL Olivenöl

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Tofu abtropfen lassen.
  2. Tofu, Zitronensaft, Hefeflocken, Knoblauch, Salz, Pfeffer pürieren.
  3. Kräuter, Olivenöl unterheben.
  4. Abschmecken, kühlen.
  5. Als Dip oder Aufstrich servieren.

*Bitte beachte, dass es sich bei der Kalorienzahl um eine Schätzung handelt, die nicht als exakter Wert angesehen werden sollte.

Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top