Veganer Käsekuchen

International

Gesamte Kochzeit: 120 Minuten

Veganer Käsekuchen Recipe

Cremiger, himmlischer veganer Käsekuchen, perfekt für jede Gelegenheit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Cashewnüsse (über Nacht eingeweicht)
  • 150 g veganer Frischkäse
  • 100 g Kokoscreme
  • 100 ml Ahornsirup
  • 60 ml Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 g glutenfreie Kekse
  • 100 g vegane Butter, geschmolzen
  • Eine Prise Salz

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Unser veganer Käsekuchen ist die perfekte Wahl für alle Jahreszeiten und Anlässe. Ob du nun einen Geburtstag feierst, ein gemütliches Familienessen planst oder einfach nur Lust auf etwas Süßes hast – dieser Käsekuchen passt immer. Im Sommer kannst du ihn mit frischen Beeren servieren, während er im Winter mit einem Hauch von Zimt und warmen, gekochten Früchten eine wärmende Note bekommt. Dieses Rezept ist auch ideal für Feiertage und besondere Anlässe, da es sich gut vorbereiten lässt und jedem zeigt, wie köstlich vegane Desserts sein können.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Cashewnüsse sorgen für die cremige Basis unseres Käsekuchens und ersetzen perfekt die Konsistenz und den Geschmack von traditionellem Käsekäse
  • Veganer Frischkäse und Kokoscreme verleihen zusätzliche Cremigkeit und einen Hauch von Luxus
  • Ahornsirup ist ein wunderbarer, natürlicher Süßstoff, der eine leichte Karamellnote beisteuert
  • Zitronensaft und Vanilleextrakt bringen Frische und Tiefe in den Geschmack
  • Die glutenfreien Kekse bilden einen knusprigen Boden, der perfekt zur cremigen Füllung passt, während die vegane Butter hilft, alles zusammenzuhalten und eine buttrige Note hinzufügt.

Stelle sicher, dass die Cashewnüsse mindestens 4 Stunden oder über Nacht eingeweicht werden, damit sie schön cremig werden. Für den Boden kannst du jede Art von glutenfreien Keksen verwenden, je nachdem, was du bevorzugst oder zur Hand hast. Die vegane Butter sollte geschmolzen sein, um sich gut mit den Kekskrümeln zu verbinden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Cashewnüsse abgießen und gründlich spülen.
  2. Kekse in eine Küchenmaschine geben und zu feinen Krümeln verarbeiten.
  3. Geschmolzene vegane Butter zu den Kekskrümeln geben und vermischen, bis alles gut verbunden ist.
  4. Die Keksmischung in eine Kuchenform drücken und einen Boden formen.
  5. Cashewnüsse, veganen Frischkäse, Kokoscreme, Ahornsirup, Zitronensaft, Vanilleextrakt und eine Prise Salz in die Küchenmaschine geben und glatt pürieren.
  6. Die Füllung auf den Keksboden gießen und glatt streichen.
  7. Den Käsekuchen für mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis er fest ist.
  8. Vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und nach Belieben garnieren.

Veganer Käsekuchen

Cremiger, himmlischer veganer Käsekuchen, perfekt für jede Gelegenheit.

VZ: 20 Minuten
KZ: 100 Minuten
GZ: 120 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Cashewnüsse (über Nacht eingeweicht)
  • 150.0 g veganer Frischkäse
  • 100.0 g Kokoscreme
  • 100.0 ml Ahornsirup
  • 60.0 ml Zitronensaft
  • 1.0 TL Vanilleextrakt
  • 200.0 g glutenfreie Kekse
  • 100.0 g vegane Butter, geschmolzen
  • Eine Prise Salz

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Cashewnüsse abgießen, spülen.
  2. Kekse zu Krümeln verarbeiten, mit veganer Butter mischen.
  3. Keksmischung in Form drücken.
  4. Cashewnüsse, Frischkäse, Kokoscreme, Ahornsirup, Zitronensaft, Vanille, Salz pürieren.
  5. Füllung auf Boden gießen, glatt streichen.
  6. Min. 4 Std. kühlen.
  7. Mit Früchten/Schlagsahne garnieren, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top