Veganer Flammkuchen

Europäisch

Gesamte Kochzeit: 40 Minuten

Veganer Flammkuchen Recipe

Knuspriger, herzhafter veganer Flammkuchen, ideal für gesellige Abende.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Für den Belag:

  • 200 g Seidentofu
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • Frischer Thymian
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir eine gesellige Runde mit Freunden vor, draußen wird es langsam dunkel und ihr möchtet gemeinsam etwas Leichtes und Knuspriges genießen. Mein veganer Flammkuchen ist genau das Richtige für solche Momente! Er ist nicht nur im Herbst, wenn die Blätter fallen, ein Hit, sondern auch im Frühling und Sommer, wenn ihr nach einem Tag im Freien Lust auf ein unkompliziertes Abendessen habt. Dieses Rezept ist schnell zubereitet, lässt sich wunderbar vorbereiten und ist ein echter Hingucker auf jeder Party. Und das Beste

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Weizenmehl bildet die Grundlage für den knusprigen Teig und liefert Kohlenhydrate
  • Salz und Wasser sind essentiell für die Teigstruktur, während Olivenöl für Geschmeidigkeit sorgt
  • Seidentofu ist eine großartige Basis für die vegane Creme, da er eine cremige Konsistenz hat und sich gut mit anderen Zutaten verbindet
  • Zitronensaft und Hefeflocken geben der Creme den typisch säuerlich-würzigen Geschmack
  • Zwiebeln und Knoblauch sind nicht nur geschmacksgebend, sondern haben auch gesundheitsfördernde Eigenschaften
  • Champignons sind eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe und passen perfekt zum herzhaften Aroma des Flammkuchens
  • Thymian und schwarzer Pfeffer runden das Ganze ab und verleihen dem Gericht eine besondere Note.

Achte darauf, dass der Teig dünn ausgerollt ist, damit er schön knusprig wird. Der Seidentofu sollte gut abgetropft sein, um eine zu flüssige Creme zu vermeiden. Die Hefeflocken können je nach Geschmack auch weggelassen oder durch andere Gewürze ersetzt werden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Ofen auf 250°C vorheizen.
  2. Mehl, Salz, Wasser und Olivenöl zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Teig dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Seidentofu mit Zitronensaft, Hefeflocken, Salz und Olivenöl glatt rühren.
  5. Die Tofu-Creme gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  6. Zwiebelringe, Knoblauch und Champignons auf der Creme verteilen.
  7. Mit frischem Thymian und schwarzem Pfeffer bestreuen.
  8. Flammkuchen für 15-20 Minuten backen, bis der Rand goldbraun und knusprig ist.
  9. Heiß servieren.

Veganer Flammkuchen

Knuspriger, herzhafter veganer Flammkuchen, ideal für gesellige Abende.

VZ: 20 Minuten
KZ: 20 Minuten
GZ: 40 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 250.0 g Weizenmehl
  • 1.0 TL Salz
  • 150.0 ml Wasser
  • 2.0 EL Olivenöl
  • Für den Belag:

  • 200.0 g Seidentofu
  • 1.0 EL Zitronensaft
  • 1.0 EL Hefeflocken
  • 0.5 TL Salz
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 kleine Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 200.0 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • Frischer Thymian
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 250°C vorheizen.
  2. Teig aus Mehl, Salz, Wasser, Olivenöl kneten.
  3. Teig dünn ausrollen, auf Backblech legen.
  4. Seidentofu, Zitronensaft, Hefeflocken, Salz, Olivenöl verrühren.
  5. Tofu-Creme auf Teig verteilen.
  6. Mit Zwiebeln, Knoblauch, Champignons belegen.
  7. Thymian und Pfeffer darüberstreuen.
  8. 15-20 Min. backen.
  9. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top