Veganer Döner

Türkisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Veganer Döner Recipe

Ein köstlicher veganer Döner, vollgepackt mit würzigen Aromen und frischen Zutaten, perfekt für ein herzhaftes Mittag- oder Abendessen.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Seitan
  • 1 große Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 4 Fladenbrote
  • 1/2 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • 2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 1/4 Rotkohl, fein geschnitten
  • 4 EL Hummus
  • Frische Petersilie, gehackt
  • Saft einer Zitrone

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein sonniger Nachmittag und du hast Lust auf etwas Herzhaftes und zugleich Frisches. Da kommt mein veganer Döner genau richtig! Dieses Gericht ist eine fantastische Wahl für jede Jahreszeit, besonders im Frühling und Sommer, wenn frisches Gemüse in Hülle und Fülle vorhanden ist. Der vegane Döner ist ideal für ein geselliges Essen mit Freunden, bei dem jeder seinen eigenen Döner nach Belieben zusammenstellen kann. Auch als schnelles Abendessen unter der Woche macht er eine gute Figur. Er ist nicht nur gesund und nährstoffreich, sondern auch umweltfreundlich und ethisch, da er komplett ohne tierische Produkte auskommt. Die Aromen und Texturen harmonieren perfekt und machen diesen Döner zu einem echten Genuss für jeden Gaumen. Ob du nun ein langjähriger Veganer bist oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchtest, dieser Döner wird dich begeistern!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Seitan ist die perfekte Fleischalternative, da er eine fleischähnliche Textur hat und reich an Proteinen ist
  • Zwiebeln und Knoblauch sind die Basis für viele Gerichte und bringen einen herzhaften Geschmack
  • Olivenöl sorgt für eine gesunde Fettquelle und hilft, die Aromen der Gewürze zu entfalten
  • Paprikapulver, Kreuzkümmel, Oregano und Thymian verleihen dem Seitan eine würzige Note, die an traditionellen Döner erinnert
  • Salz und Pfeffer runden das Ganze ab
  • Fladenbrote sind die klassische Wahl für Döner und lassen sich leicht füllen und genießen
  • Gurken und Tomaten bringen Frische und Saftigkeit, während Rotkohl für eine knackige Textur und zusätzliche Nährstoffe sorgt
  • Hummus dient als cremige Basis und gibt dem Döner eine zusätzliche Geschmackskomponente
  • Frische Petersilie und Zitronensaft bringen eine frische, zitrusartige Note, die das Gericht perfekt abrundet.

Achte darauf, dass der Seitan gut mariniert ist, damit er die Aromen der Gewürze aufnimmt. Du kannst das Gemüse nach Belieben variieren und zum Beispiel auch Paprika oder Karotten hinzufügen. Das Fladenbrot sollte leicht erwärmt werden, damit es schön weich und flexibel bleibt.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Seitan in dünne Streifen schneiden.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  3. Zwiebelringe und Knoblauch hinzufügen und anbraten, bis sie glasig sind.
  4. Seitanstreifen, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut vermischen.
  5. Seitan bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten anbraten, bis er leicht knusprig ist.
  6. In der Zwischenzeit Fladenbrote leicht erwärmen.
  7. Gurke, Tomaten und Rotkohl vorbereiten.
  8. Jedes Fladenbrot mit 1 EL Hummus bestreichen.
  9. Den gebratenen Seitan gleichmäßig auf die Fladenbrote verteilen.
  10. Gurke, Tomaten und Rotkohl darauf verteilen.
  11. Mit frischer Petersilie und einem Spritzer Zitronensaft abschließen.
  12. Fladenbrot zusammenklappen und sofort servieren.

Veganer Döner

Ein köstlicher veganer Döner, vollgepackt mit würzigen Aromen und frischen Zutaten, perfekt für ein herzhaftes Mittag- oder Abendessen.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Seitan
  • 1.0 große Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 EL Olivenöl
  • 1.0 TL Paprikapulver
  • 1.0 TL Kreuzkümmel
  • 0.5 TL getrockneter Oregano
  • 0.5 TL getrockneter Thymian
  • 1.0 TL Salz
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 4.0 Fladenbrote
  • 0.5 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • 2.0 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 0.25 Rotkohl, fein geschnitten
  • 4.0 EL Hummus
  • Frische Petersilie, gehackt
  • Saft einer Zitrone

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Seitan in Streifen schneiden.
  2. Olivenöl in Pfanne erhitzen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  4. Seitan und Gewürze hinzufügen, 10 Min. braten.
  5. Fladenbrote erwärmen.
  6. Gemüse vorbereiten.
  7. Fladenbrote mit Hummus bestreichen.
  8. Seitan, Gemüse darauf verteilen.
  9. Mit Petersilie und Zitronensaft abschließen.
  10. Fladenbrot zusammenklappen und servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top