Vegane Zimtsterne

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 120 Minuten

Vegane Zimtsterne Recipe

Traditionelle Zimtsterne, neu interpretiert für eine vegane und nussfreie Weihnachtszeit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g gemahlene Mandeln (für eine nussfreie Version, ersatzweise Sonnenblumenkernmehl)
  • 100 g feiner Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Leinsamen, gemahlen (als Ei-Ersatz)
  • 6 EL Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • Für die Glasur:

  • 100 g Puderzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist Dezember. Die Straßen sind mit Lichtern geschmückt, und der Duft von Zimt und Gebäck erfüllt die Luft. Genau für diese Zeit sind meine veganen Zimtsterne gedacht. Sie bringen nicht nur festliche Stimmung in deine Küche, sondern sind auch eine wunderbare Möglichkeit, Freunde und Familie mit selbstgemachten Leckereien zu überraschen. Diese Zimtsterne sind nicht nur in der Weihnachtszeit ein Hit, sondern auch bei jedem anderen Anlass, bei dem du Lust auf ein bisschen Wärme und Gewürz hast. Sie sind die perfekte Wahl für alle, die Wert auf eine pflanzliche Ernährung legen, ohne dabei auf traditionelle Genüsse verzichten zu wollen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Mandeln bieten eine hervorragende Basis für diese Kekse, aber für eine nussfreie Version kann Sonnenblumenkernmehl eine tolle Alternative sein
  • Zucker verleiht die nötige Süße, während Zimt das Herzstück unseres Rezepts bildet und für die typisch weihnachtliche Note sorgt
  • Leinsamen gemischt mit Wasser ist ein fantastischer Ei-Ersatz, der die Zutaten zusammenhält und gleichzeitig Omega-3-Fettsäuren beisteuert
  • Zitronensaft fügt eine frische Note hinzu und hilft, die Süße auszugleichen
  • Für die Glasur sorgt der Puderzucker zusammen mit Zitronensaft für den letzten Schliff und verleiht den Sternen einen schönen Glanz.

Achte darauf, dass das Sonnenblumenkernmehl oder die gemahlenen Mandeln fein genug sind, um eine geschmeidige Teigtextur zu erreichen. Die Mischung aus Leinsamen und Wasser sollte einige Minuten ruhen, damit sie gelieren kann. Beim Ausrollen des Teigs kann es hilfreich sein, zwei Lagen Backpapier zu verwenden, um ein Ankleben zu vermeiden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Leinsamen mit Wasser mischen und 15 Minuten quellen lassen.
  2. Mandeln (oder Sonnenblumenkernmehl), Zucker, Zimt und Salz in einer Schüssel vermischen.
  3. Die Leinsamenmischung und Zitronensaft hinzufügen und zu einem Teig verkneten.
  4. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 0,5 cm dick ausrollen.
  5. Mit einem Sternförmchen Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  6. Bei 160°C (Umluft) für ca. 10-12 Minuten backen, bis sie leicht golden sind.
  7. Für die Glasur Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren.
  8. Die ausgekühlten Sterne mit der Glasur bestreichen.

Vegane Zimtsterne

Traditionelle Zimtsterne, neu interpretiert für eine vegane und nussfreie Weihnachtszeit.

VZ: 30 Minuten
KZ: 90 Minuten
GZ: 120 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g gemahlene Mandeln (für eine nussfreie Version, ersatzweise Sonnenblumenkernmehl)
  • 100.0 g feiner Zucker
  • 1.0 EL Zimt
  • 1.0 Prise Salz
  • 2.0 EL Leinsamen, gemahlen (als Ei-Ersatz)
  • 6.0 EL Wasser
  • 2.0 EL Zitronensaft
  • Für die Glasur:

  • 100.0 g Puderzucker
  • 1.0 -2 EL Zitronensaft

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Leinsamen mit Wasser mischen, quellen lassen.
  2. Trockene Zutaten vermischen.
  3. Leinsamenmischung und Zitronensaft zugeben, kneten.
  4. Teig ausrollen, Sterne ausstechen.
  5. Bei 160°C 10-12 Min. backen.
  6. Für Glasur, Puderzucker und Zitronensaft verrühren.
  7. Sterne glasieren.
  8. Auskühlen lassen.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top