Vegane Schokoladenmousse

Europäisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Vegane Schokoladenmousse Recipe

Cremige vegane Schokoladenmousse, perfekt für ein süßes, gesundes Dessert nach dem Abendessen.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Seidentofu
  • 100 g dunkle vegane Schokolade (mindestens 70% Kakao)
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Meersalz
  • Frische Beeren und Minzblätter zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Diese vegane Schokoladenmousse ist einfach himmlisch und eignet sich perfekt für jeden Anlass, bei dem du etwas Süßes genießen möchtest, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Ob als krönender Abschluss eines festlichen Abendessens, als süßer Snack an einem gemütlichen Sonntag oder als besonderes Highlight bei einem romantischen Dinner – diese Mousse passt immer. Besonders im Sommer, wenn man etwas Kühles und Leichtes bevorzugt, ist sie eine wunderbare Wahl. Aber auch an kalten Winterabenden, wenn man sich nach etwas Tröstendem sehnt, ist sie genau richtig. Die Zubereitung ist kinderleicht und das Ergebnis beeindruckend – eine cremige, schokoladige Verführung, die jeden begeistern wird.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Seidentofu ist die Basis dieser Mousse und sorgt für die cremige Konsistenz
  • Er ist zudem eine großartige Proteinquelle
  • Dunkle vegane Schokolade bringt den intensiven Schokoladengeschmack und enthält Antioxidantien, die gut für die Gesundheit sind
  • Ahornsirup dient als natürliches Süßungsmittel und verleiht der Mousse eine angenehme Süße, ohne raffinierten Zucker zu verwenden
  • Vanilleextrakt rundet den Geschmack ab und gibt der Mousse eine zusätzliche Tiefe
  • Eine Prise Meersalz hebt die Aromen hervor und sorgt für ein ausgewogenes Geschmackserlebnis
  • Frische Beeren und Minzblätter sind nicht nur eine schöne Garnitur, sondern bringen auch Frische und zusätzliche Nährstoffe ins Spiel.

Achte darauf, eine hochwertige dunkle Schokolade zu verwenden, da sie den Hauptgeschmack der Mousse ausmacht. Der Ahornsirup kann je nach Geschmack angepasst werden, falls du es süßer magst. Die Mousse sollte vor dem Servieren mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen, damit sie die perfekte Konsistenz erreicht.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Wasserbad schmelzen.
  2. Seidentofu, geschmolzene Schokolade, Ahornsirup, Vanilleextrakt und Meersalz in einen Mixer geben.
  3. Alles glatt pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Die Mousse in kleine Schälchen oder Gläser füllen.
  5. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Vor dem Servieren mit frischen Beeren und Minzblättern garnieren.

Vegane Schokoladenmousse

Cremige vegane Schokoladenmousse, perfekt für ein süßes, gesundes Dessert nach dem Abendessen.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Seidentofu
  • 100.0 g dunkle vegane Schokolade (mindestens 70% Kakao)
  • 2.0 EL Ahornsirup
  • 1.0 TL Vanilleextrakt
  • 1.0 Prise Meersalz
  • Frische Beeren und Minzblätter zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Schokolade schmelzen.
  2. Seidentofu, geschmolzene Schokolade, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Meersalz mixen.
  3. Mousse in Schälchen füllen.
  4. Mindestens 1 Stunde kühlen.
  5. Mit Beeren und Minze garnieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top