Vegane Schokobrötchen

International

Gesamte Kochzeit: 60 Minuten

Vegane Schokobrötchen Recipe

Saftige vegane Schokobrötchen, perfekt für ein süßes Frühstück oder als Snack.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 500 g glutenfreies Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 250 ml warme Pflanzenmilch (z.B. Mandeloder Hafermilch)
  • 75 g vegane Butter, geschmolzen
  • 1 EL Leinsamen, gemahlen (gemischt mit 3 EL Wasser als Ei-Ersatz)
  • 100 g vegane Schokoladenstückchen
  • 2 EL Kakaopulver
  • Ein wenig Pflanzenmilch und Zucker für die Glasur

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein gemütlicher Sonntagmorgen oder ein besonderer Anlass wie ein Geburtstag oder eine Feier, und du möchtest deine Liebsten (oder dich selbst) mit etwas Süßem verwöhnen. Unsere veganen Schokobrötchen sind genau das Richtige für solche Momente. Sie sind nicht nur im Herbst und Winter, wenn es draußen kalt ist und wir uns nach Komfortessen sehnen, eine hervorragende Wahl, sondern auch im Frühling und Sommer, wenn du vielleicht ein Picknick planst oder einfach nur eine süße Leckerei zum Kaffee am Nachmittag genießen möchtest. Diese Schokobrötchen sind ein wahrer Genuss zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Glutenfreies Mehl macht diese Brötchen für alle zugänglich, auch für diejenigen, die Gluten meiden müssen
  • Trockenhefe hilft den Brötchen aufzugehen und sorgt für eine fluffige Textur
  • Rohrohrzucker fügt eine natürliche Süße hinzu, während Salz den Geschmack ausbalanciert
  • Pflanzenmilch und vegane Butter bringen Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit in den Teig, ohne tierische Produkte zu verwenden
  • Leinsamen sind ein großartiger Ei-Ersatz und liefern zusätzlich Omega-3-Fettsäuren
  • Vegane Schokoladenstückchen sorgen für den schokoladigen Genuss, und Kakaopulver verdoppelt den Schoko-Geschmack, ohne künstliche Zusätze.

Stelle sicher, dass die Pflanzenmilch warm, aber nicht heiß ist, um die Hefe nicht zu beschädigen. Vegane Butter sollte geschmolzen sein, aber nicht zu heiß. Die Leinsamenmischung sollte einige Minuten stehen, bis sie eine eiförmige Konsistenz annimmt. Bei den Schokoladenstückchen kannst du je nach Vorliebe Zartbitter- oder Vollmilch-Alternativen wählen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mischen.
  2. Warme Pflanzenmilch, geschmolzene vegane Butter und Leinsamenmischung hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Schokoladenstückchen und Kakaopulver einarbeiten.
  4. Teig abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  5. Teig in 12 gleich große Stücke teilen und zu Brötchen formen.
  6. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Pflanzenmilch bestreichen und leicht mit Zucker bestreuen.
  7. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C 20-25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Vegane Schokobrötchen

Saftige vegane Schokobrötchen, perfekt für ein süßes Frühstück oder als Snack.

VZ: 20 Minuten
KZ: 40 Minuten
GZ: 60 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 500.0 g glutenfreies Mehl
  • 1.0 Päckchen Trockenhefe
  • 50.0 g Rohrohrzucker
  • 0.5 TL Salz
  • 250.0 ml warme Pflanzenmilch (z.B. Mandeloder Hafermilch)
  • 75.0 g vegane Butter, geschmolzen
  • 1.0 EL Leinsamen, gemahlen (gemischt mit 3 EL Wasser als Ei-Ersatz)
  • 100.0 g vegane Schokoladenstückchen
  • 2.0 EL Kakaopulver
  • Ein wenig Pflanzenmilch und Zucker für die Glasur

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. – Mehl, Hefe, Zucker, Salz mischen.
  2. – Pflanzenmilch, Butter, Leinsamenmix hinzufügen, verkneten.
  3. – Schokostückchen, Kakao einarbeiten.
  4. – 1 Std. gehen lassen.
  5. – In Brötchen formen, bestreichen, zuckern.
  6. – Bei 180°C 20-25 Min. backen.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top