Vegane Pho Suppe

Vietnamesisch

Gesamte Kochzeit: 90 Minuten

Vegane Pho Suppe Recipe

Aromatische vegane Pho, voller frischer Zutaten und perfekt für jede Jahreszeit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für die Brühe:

  • 2 Zwiebeln, ungeschält halbiert
  • 4 cm frischer Ingwer, ungeschält halbiert
  • 1 Zimtstange
  • 3 Sternanis
  • 4 Nelken
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz, nach Geschmack
  • Für die Suppe:

  • 200 g Reisnudeln
  • 200 g Tofu, in Würfel geschnitten
  • 100 g Shiitake-Pilze, in Scheiben geschnitten
  • 1 Karotte, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 kleiner Pak Choi, gewaschen und grob gehackt
  • Frische Kräuter (Koriander, Thai-Basilikum), grob gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Limette, in Spalten geschnitten
  • Sprossen, zum Garnieren
  • Chili, nach Geschmack, in feine Ringe geschnitten
  • Hoisinsauce, zum Servieren (optional)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, du schlenderst durch die belebten Straßen Hanois, umgeben von den verführerischen Düften der Straßenküchen. Mit meiner veganen Pho holst du dir diesen Zauber direkt in deine Küche! Diese Suppe ist ideal für kalte Tage, wenn du dich nach einer wärmenden Mahlzeit sehnst, aber auch im Sommer, wenn du etwas Leichtes und Erfrischendes genießen möchtest. Die frischen Kräuter und das knackige Gemüse machen sie zu einer perfekten Wahl für ein gesundes Mittagoder Abendessen. Außerdem ist die vegane Pho ein wahrer Star auf jedem Dinner-Event, denn sie ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein optisches Highlight.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Zwiebeln und Ingwer werden angekohlt, um der Brühe eine tiefere, rauchige Note zu verleihen
  • Gewürze wie Zimt, Sternanis, Nelken, Korianderund Fenchelsamen verleihen der Pho ihre charakteristische Würze und sind bekannt für ihre verdauungsfördernden Eigenschaften
  • Gemüsebrühe dient als Basis und sorgt für eine herzhafte Tiefe, während Sojasauce und Ahornsirup die Brühe mit Umami und einer leichten Süße ausbalancieren
  • Reisnudeln sind glutenfrei und leicht verdaulich, Tofu ist eine tolle Proteinquelle und das Gemüse sorgt für Frische und Vitamine
  • Frische Kräuter, Limette und Sprossen geben dem Gericht am Ende einen frischen Kick und Chili bringt die nötige Schärfe.

Achte darauf, dass die Gewürze nicht verbrennen, wenn du sie anröstest, da sie sonst bitter werden können. Die Reisnudeln sollten nicht zu lange gekocht werden, damit sie nicht matschig werden. Tofu kann vor dem Hinzufügen zur Suppe mariniert und angebraten werden, um mehr Geschmack zu bekommen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Zwiebeln und Ingwer direkt über der Flamme oder in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie leicht schwarz sind.
  2. Gewürze in einem trockenen Topf kurz anrösten, bis sie duften.
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und Zwiebeln sowie Ingwer hinzufügen.
  4. Sojasauce und Ahornsirup einrühren und die Brühe auf niedriger Hitze 45 Minuten köcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
  6. Tofu in einer Pfanne knusprig anbraten.
  7. Brühe durch ein Sieb gießen, um die Gewürze und Zwiebelreste zu entfernen, und zurück in den Topf geben. Mit Salz abschmecken.
  8. Reisnudeln, Tofu, Pilze, Karotte und Pak Choi in Schalen verteilen.
  9. Die heiße Brühe über die Zutaten in den Schalen gießen.
  10. Mit Kräutern, Frühlingszwiebeln, Limettenspalten, Sprossen und Chili garnieren.
  11. Mit Hoisinsauce servieren, falls gewünscht.

Vegane Pho Suppe

Aromatische vegane Pho, voller frischer Zutaten und perfekt für jede Jahreszeit.

VZ: 30 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 90 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für die Brühe:

  • 2.0 Zwiebeln, ungeschält halbiert
  • 4.0 cm frischer Ingwer, ungeschält halbiert
  • 1.0 Zimtstange
  • 3.0 Sternanis
  • 4.0 Nelken
  • 1.0 TL Koriandersamen
  • 1.0 TL Fenchelsamen
  • 1.0 ,5 l Gemüsebrühe
  • 2.0 EL Sojasauce
  • 1.0 EL Ahornsirup
  • Salz, nach Geschmack
  • Für die Suppe:

  • 200.0 g Reisnudeln
  • 200.0 g Tofu, in Würfel geschnitten
  • 100.0 g Shiitake-Pilze, in Scheiben geschnitten
  • 1.0 Karotte, in dünne Streifen geschnitten
  • 1.0 kleiner Pak Choi, gewaschen und grob gehackt
  • Frische Kräuter (Koriander, Thai-Basilikum), grob gehackt
  • 2.0 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 1.0 Limette, in Spalten geschnitten
  • Sprossen, zum Garnieren
  • Chili, nach Geschmack, in feine Ringe geschnitten
  • Hoisinsauce, zum Servieren (optional)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Zwiebeln und Ingwer anrösten.
  2. Gewürze trocken anrösten.
  3. Mit Brühe ablöschen, Zwiebeln und Ingwer zufügen.
  4. Mit Sojasauce und Ahornsirup würzen, 45 Min. köcheln.
  5. Nudeln kochen.
  6. Tofu anbraten.
  7. Brühe sieben, abschmecken.
  8. Nudeln, Tofu, Gemüse in Schalen.
  9. Brühe darüber gießen.
  10. Mit Kräutern, Frühlingszwiebeln, Limette, Sprossen, Chili garnieren.
  11. Mit Hoisinsauce servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top