Kürbis-Linsen-Curry

Indisch

Gesamte Kochzeit: 50 Minuten

Kürbis-Linsen-Curry Recipe

Cremiges Kürbis-Linsen-Curry, ideal für kühle Tage und voller Nährstoffe.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis (etwa 600 g), gewürfelt
  • 200 g rote Linsen
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kokosöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • Saft einer Limette

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Hey, stell dir vor, die Blätter färben sich bunt und draußen wird es langsam kälter. Genau dann ist mein Kürbis-Linsen-Curry die perfekte Wahl, um dich von innen zu wärmen und deinem Körper Gutes zu tun. Dieses Gericht ist besonders im Herbst und Winter beliebt, wenn Kürbisse Saison haben und wir nach nahrhaften, wärmenden Speisen verlangen. Aber auch im Frühling oder an kühleren Sommerabenden kann es eine köstliche Mahlzeit sein. Es ist ein tolles Gericht für ein gemütliches Dinner mit Freunden oder als stärkende Mahlzeit nach einem langen Tag. Das Curry ist nicht nur gesund und nährstoffreich, sondern auch einfach zuzubereiten, was es zu einem Favoriten für jeden Tag macht.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Hokkaido-Kürbis ist nicht nur wegen seiner schönen Farbe und seines süßlichen Geschmacks beliebt, sondern auch, weil er nicht geschält werden muss
  • Die roten Linsen sind eine tolle Eiweißund Ballaststoffquelle und machen das Curry besonders sättigend
  • Zwiebeln und Knoblauch sind die Grundlage für jedes gute Curry und bringen neben Geschmack auch gesundheitsfördernde Eigenschaften mit
  • Ingwer fügt eine frische, scharfe Note hinzu und ist bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften
  • Die Mischung aus Currypulver, Garam Masala, Kurkuma und Cayennepfeffer gibt dem Gericht die typisch indische Würze und Wärme
  • Kokosmilch sorgt für die cremige Konsistenz und Gemüsebrühe für die nötige Flüssigkeit
  • Kokosöl ist eine gute Wahl zum Anbraten und fügt eine subtile Kokosnote hinzu
  • Frischer Koriander und Limettensaft geben dem fertigen Curry einen frischen und zitrusartigen Akzent.

Achte darauf, den Kürbis in gleich große Würfel zu schneiden, damit er gleichmäßig gart. Die Linsen sollten vor dem Kochen gründlich gespült werden. Die Gewürze können je nach persönlicher Vorliebe angepasst werden – wer es nicht so scharf mag, reduziert einfach den Cayennepfeffer.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Kürbiswürfel vorbereiten und beiseitelegen.
  2. Rote Linsen gründlich waschen.
  3. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen.
  4. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und anbraten, bis sie glasig sind.
  5. Currypulver, Garam Masala, Kurkuma und Cayennepfeffer dazugeben und kurz mitbraten.
  6. Kürbiswürfel, rote Linsen, Kokosmilch und Gemüsebrühe hinzufügen und umrühren.
  7. Das Ganze zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich und die Linsen gar sind.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Vor dem Servieren den frischen Koriander und Limettensaft unterrühren.

Kürbis-Linsen-Curry

Cremiges Kürbis-Linsen-Curry, ideal für kühle Tage und voller Nährstoffe.

VZ: 20 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 50 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis (etwa 600 g), gewürfelt
  • 200.0 g rote Linsen
  • 1.0 große Zwiebel, gewürfelt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 1.0 EL Currypulver
  • 1.0 TL Garam Masala
  • 0.5 TL Kurkuma
  • 0.25 TL Cayennepfeffer
  • 400.0 ml Kokosmilch
  • 400.0 ml Gemüsebrühe
  • 1.0 EL Kokosöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • Saft einer Limette

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Kürbis würfeln.
  2. Linsen waschen.
  3. Kokosöl in Topf erhitzen.
  4. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer anbraten.
  5. Currypulver, Garam Masala, Kurkuma, Cayennepfeffer zugeben, kurz anbraten.
  6. Kürbis, Linsen, Kokosmilch, Brühe hinzufügen.
  7. Zum Kochen bringen, 20-25 Min. köcheln.
  8. Mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  9. Koriander, Limettensaft unterrühren.
  10. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top