Vegane Kohlrabischnitzel

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 60 Minuten

Vegane Kohlrabischnitzel Recipe

Knusprige vegane Kohlrabischnitzel, ideal für ein herzhaftes Abendessen.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 2 mittelgroße Kohlrabi
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 200 ml Sprudelwasser
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 100 g Paniermehl (glutenfrei)
  • 2 EL Hefeflocken
  • Öl zum Braten
  • Frische Kräuter zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, du möchtest deinen Speiseplan mit einer kreativen, pflanzlichen Alternative bereichern. Dann sind meine veganen Kohlrabischnitzel genau das Richtige für dich! Sie sind besonders im Frühjahr und Sommer, wenn der Kohlrabi Saison hat, eine hervorragende Wahl. Aber auch zu anderen Jahreszeiten, wenn du nach einer leichten und doch sättigenden Mahlzeit suchst, werden sie dich begeistern. Die Schnitzel sind perfekt für ein gemütliches Wochenendessen, als Highlight bei einem Brunch oder als Teil eines festlichen Buffets. Sie sind leicht zuzubereiten und ein echter Hingucker auf dem Teller – deine Gäste werden beeindruckt sein!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Kohlrabi ist ein vielseitiges Gemüse, das sich perfekt für Schnitzel eignet, da es eine feste Textur hat und beim Braten schön zart wird
  • Es ist zudem ballaststoffreich und enthält wichtige Nährstoffe
  • Kichererbsenmehl dient als Basis für den Teig und bringt zusätzliches Protein ins Spiel
  • Sprudelwasser macht den Teig besonders locker
  • Paprikapulver, Knoblauchpulver und Muskatnuss verleihen den Schnitzeln eine herzhafte Note
  • Glutenfreies Paniermehl sorgt für die nötige Knusprigkeit und Hefeflocken geben eine leichte Käsenote
  • Das Braten in hochwertigem Öl rundet den Geschmack ab und sorgt für eine goldbraune Kruste.

Wähle feste, frische Kohlrabi für die besten Ergebnisse. Das Kichererbsenmehl sollte fein gemahlen sein, um eine glatte Konsistenz des Teigs zu gewährleisten. Achte darauf, glutenfreies Paniermehl zu verwenden, wenn du eine glutenfreie Ernährung bevorzugst. Hefeflocken sind optional, aber empfehlenswert für den zusätzlichen Geschmack.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Scheiben in Salzwasser ca. 5 Minuten vorkochen, dann abtropfen lassen.
  3. Kichererbsenmehl mit Sprudelwasser, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Paniermehl und Hefeflocken in einem flachen Teller vermischen.
  5. Kohlrabischeiben erst im Teig wenden, dann in der Paniermehlmischung panieren.
  6. Öl in einer Pfanne erhitzen und die panierten Kohlrabischeiben von beiden Seiten goldbraun braten.
  7. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Vegane Kohlrabischnitzel

Knusprige vegane Kohlrabischnitzel, ideal für ein herzhaftes Abendessen.

~350 pro Portion*

VZ: 20 Minuten
KZ: 40 Minuten
GZ: 60 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 2.0 mittelgroße Kohlrabi
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 100.0 g Kichererbsenmehl
  • 200.0 ml Sprudelwasser
  • 1.0 TL Paprikapulver
  • 1.0 TL Knoblauchpulver
  • 1.0 Prise Muskatnuss
  • 100.0 g Paniermehl (glutenfrei)
  • 2.0 EL Hefeflocken
  • Öl zum Braten
  • Frische Kräuter zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Kohlrabi schälen, in Scheiben, vorkochen.
  2. Kichererbsenmehl, Gewürze, Sprudelwasser zu Teig rühren.
  3. Paniermehl mit Hefeflocken mischen.
  4. Kohlrabi im Teig, dann in Paniermehl wenden.
  5. In Öl von beiden Seiten braten.
  6. Heiß servieren, mit Kräutern garnieren.

*Bitte beachte, dass es sich bei der Kalorienzahl um eine Schätzung handelt, die nicht als exakter Wert angesehen werden sollte.

Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top