Vegane Käsespätzle

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Vegane Käsespätzle Recipe

Cremige vegane Käsespätzle, die dich an Omas Küche erinnern und trotzdem modern und gesund sind.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Kala Namak (Schwefelsalz)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 200 g vegane Käsealternative, gerieben
  • Frischer Schnittlauch, gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Vegane Käsespätzle sind eine wunderbare Wahl für gemütliche Abende und gesellige Runden. Besonders im Herbst und Winter, wenn die Tage kürzer und kühler werden, bieten sie dir eine wärmende und sättigende Mahlzeit. Aber auch im Frühling und Sommer sind sie eine leckere Option, wenn du Lust auf etwas Herzhaftes hast. Sie eignen sich perfekt für Familienessen, da sie sowohl Groß als auch Klein begeistern. Zudem sind sie eine tolle Wahl für vegane Dinner-Partys oder wenn du Freunde beeindrucken möchtest, die noch nicht so vertraut mit der veganen Küche sind. Die Käsespätzle lassen sich gut vorbereiten und schmecken auch am nächsten Tag noch fantastisch, was sie ideal für Meal-Prep macht. Egal zu welchem Anlass, dieses Gericht bringt immer ein Stück Heimat und Gemütlichkeit auf deinen Teller und zeigt, dass vegane Küche keineswegs Verzicht bedeutet, sondern pure Freude am Essen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Dinkelmehl ist eine gesündere Alternative zu Weizenmehl und enthält mehr Ballaststoffe und Nährstoffe
  • Kala Namak gibt den Spätzle einen leicht schwefeligen Geschmack, der an Ei erinnert und so den typischen Spätzle-Geschmack nachahmt
  • Kurkuma sorgt nicht nur für eine schöne Farbe, sondern hat auch entzündungshemmende Eigenschaften
  • Wasser und Olivenöl verbinden die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig und sorgen für die nötige Feuchtigkeit
  • Zwiebeln sind ein Klassiker in der deutschen Küche und geben den Käsespätzle eine süße, karamellisierte Note
  • Die vegane Käsealternative sorgt für die nötige Cremigkeit und den typischen Käsegeschmack, ohne tierische Produkte zu verwenden
  • Frischer Schnittlauch rundet das Gericht mit einer frischen, grünen Note ab und fügt zusätzliche Vitamine hinzu
  • Salz und Pfeffer bringen die Aromen perfekt zur Geltung.

Achte darauf, dass das Wasser für die Spätzle richtig kocht, bevor du den Teig hineingibst. Die vegane Käsealternative sollte gut schmelzen, daher empfiehlt es sich, eine hochwertige Marke zu wählen. Frischer Schnittlauch kann durch Petersilie ersetzt werden, falls gewünscht.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Dinkelmehl, Kala Namak, Kurkuma und eine Prise Salz in einer Schüssel vermischen.
  2. Wasser und Olivenöl hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
  4. Den Teig portionsweise durch eine Spätzlepresse ins kochende Wasser drücken.
  5. Die Spätzle sind fertig, wenn sie an die Oberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.
  6. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebelringe darin goldbraun braten.
  7. Die abgetropften Spätzle zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und kurz anbraten.
  8. Die vegane Käsealternative über die Spätzle streuen und alles gut vermengen, bis der Käse geschmolzen ist.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Mit frischem Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Vegane Käsespätzle

Cremige vegane Käsespätzle, die dich an Omas Küche erinnern und trotzdem modern und gesund sind.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 250.0 g Dinkelmehl
  • 1.0 TL Kala Namak (Schwefelsalz)
  • 0.5 TL Kurkuma
  • 200.0 ml Wasser
  • 1.0 EL Olivenöl
  • 1.0 große Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 200.0 g vegane Käsealternative, gerieben
  • Frischer Schnittlauch, gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Mehl, Kala Namak, Kurkuma und Salz mischen.
  2. Wasser und Olivenöl zugeben, glatten Teig rühren.
  3. Salzwasser zum Kochen bringen.
  4. Teig durch Spätzlepresse ins Wasser drücken.
  5. Spätzle abheben, wenn sie oben schwimmen.
  6. Zwiebeln in Öl braten.
  7. Spätzle zu Zwiebeln geben, kurz anbraten.
  8. Vegane Käsealternative zugeben, schmelzen lassen.
  9. Mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  10. Mit Schnittlauch bestreuen, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top