Vegane Fischstäbchen

International

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Vegane Fischstäbchen Recipe

Knusprige vegane Fischstäbchen, perfekt als Hauptgericht oder Snack, die den Geschmack und die Textur von Fischstäbchen nachahmen.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 400 g Jackfruit (aus der Dose, in Wasser oder Salzlake)
  • 1 Blatt Nori (Seetang)
  • 1 EL Sojasauce (oder Tamari für glutenfreie Variante)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 200 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 100 g Paniermehl (glutenfrei, falls nötig)
  • 2 EL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl) zum Braten

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Diese veganen Fischstäbchen sind eine wunderbare Wahl für jede Jahreszeit und jeden Anlass. Im Sommer kannst du sie als Teil eines leichten Abendessens mit einem frischen Salat servieren, während sie im Winter zusammen mit einer warmen Suppe oder einem Eintopf eine sättigende Mahlzeit darstellen. Sie sind auch ideal für Partys und Zusammenkünfte, da sie leicht zuzubereiten sind und sowohl Veganer als auch Nicht-Veganer begeistern. Diese Fischstäbchen sind besonders praktisch, wenn du Gäste hast, die normalerweise Fisch essen, aber offen für pflanzliche Alternativen sind. Sie sind auch eine großartige Option für Kinder, da sie knusprig und lecker sind und sich gut zum Dippen eignen. Du kannst sie sogar im Voraus zubereiten und einfrieren, um sie bei Bedarf schnell zur Hand zu haben. Egal ob zum Mittagessen, Abendessen oder als Snack zwischendurch – diese veganen Fischstäbchen sind immer eine gute Wahl!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Jackfruit ist eine fantastische Fleischalternative, da sie eine fleischähnliche Textur hat und den Geschmack der Gewürze gut aufnimmt
  • Nori bringt den typischen Fischgeschmack, den wir bei Fischstäbchen erwarten
  • Sojasauce oder Tamari fügt eine umami-reiche Tiefe hinzu, während Zitronensaft Frische und Säure für die Balance bringt
  • Knoblauchund Zwiebelpulver sorgen für eine aromatische Basis, die durch Paprikapulver ergänzt wird, um eine leicht rauchige Note zu geben
  • Salz und Pfeffer sind grundlegende Gewürze, die den Geschmack abrunden
  • Kichererbsenmehl dient als Bindemittel und verleiht den Fischstäbchen eine zusätzliche Portion Protein
  • Pflanzenmilch hilft, die Zutaten zu verbinden, während Paniermehl für die knusprige Textur sorgt
  • Pflanzenöl ist notwendig, um die Fischstäbchen goldbraun und knusprig zu braten.

Achte darauf, Jackfruit in Wasser oder Salzlake zu verwenden, nicht in Sirup. Das Nori-Blatt kann in kleine Stücke geschnitten oder gemahlen werden. Für eine glutenfreie Version verwende Tamari und glutenfreies Paniermehl.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Jackfruit abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
  2. Nori-Blatt in kleine Stücke schneiden und zur Jackfruit hinzufügen.
  3. Sojasauce, Zitronensaft, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Paprikapulver, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut vermischen.
  4. Die Mischung 10 Minuten ziehen lassen, damit die Aromen einziehen können.
  5. In einer Schüssel Kichererbsenmehl und Pflanzenmilch zu einem glatten Teig verrühren.
  6. In einer anderen Schüssel das Paniermehl bereitstellen.
  7. Jackfruit-Mischung in längliche Stücke formen.
  8. Die Stücke zuerst in den Kichererbsenmehl-Teig tauchen und dann im Paniermehl wälzen.
  9. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischstäbchen bei mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun braten.
  10. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren.

Vegane Fischstäbchen

Knusprige vegane Fischstäbchen, perfekt als Hauptgericht oder Snack, die den Geschmack und die Textur von Fischstäbchen nachahmen.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 400.0 g Jackfruit (aus der Dose, in Wasser oder Salzlake)
  • 1.0 Blatt Nori (Seetang)
  • 1.0 EL Sojasauce (oder Tamari für glutenfreie Variante)
  • 1.0 TL Zitronensaft
  • 0.5 TL Knoblauchpulver
  • 0.5 TL Zwiebelpulver
  • 0.5 TL Paprikapulver
  • 0.5 TL Salz
  • 0.25 TL Pfeffer
  • 100.0 g Kichererbsenmehl
  • 200.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 100.0 g Paniermehl (glutenfrei, falls nötig)
  • 2.0 EL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl) zum Braten

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Jackfruit abtropfen lassen und in Schüssel geben.
  2. Nori-Blatt in kleine Stücke schneiden, hinzufügen.
  3. Sojasauce, Zitronensaft, Gewürze hinzufügen, mischen.
  4. 10 Minuten ziehen lassen.
  5. Kichererbsenmehl und Pflanzenmilch zu Teig verrühren.
  6. Paniermehl bereitstellen.
  7. Jackfruit-Mischung in Stücke formen.
  8. In Teig tauchen, dann im Paniermehl wälzen.
  9. Öl erhitzen, Fischstäbchen goldbraun braten.
  10. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top