Vegane Donauwelle

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 90 Minuten

Vegane Donauwelle Recipe

Vegane Donauwelle – ein klassischer Kuchen neu interpretiert, perfekt für jeden Anlass!

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch)
  • 100 ml Mineralwasser
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht ca. 350 g)
  • Für die Creme:

  • 200 g vegane Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch)
  • Für den Guss:

  • 150 g vegane Zartbitterschokolade
  • 2 EL Kokosöl

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, du sitzt gemütlich mit deinen Liebsten zusammen, vielleicht ist es ein Geburtstag, ein Feiertag oder einfach ein Sonntagnachmittag, und auf dem Tisch steht eine herrliche vegane Donauwelle. Sie ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch ein Gaumenschmaus, der ohne tierische Produkte auskommt. Die Donauwelle ist ein Klassiker, den ich liebevoll veganisiert habe, damit jeder in den Genuss dieses wunderbaren Kuchens kommen kann. Sie ist besonders im Frühling und Sommer beliebt, aber eigentlich zu jeder Jahreszeit ein Hit, wenn du etwas Besonderes für deine Lieben backen möchtest.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Weizenmehl bildet die Grundlage für den Teig und sorgt für die richtige Konsistenz
  • Zucker und Vanillezucker verleihen die süße Note, während das Salz die Aromen hervorhebt
  • Backpulver ist das Triebmittel, das den Teig schön aufgehen lässt
  • Pflanzenmilch und Mineralwasser ersetzen die Kuhmilch und sorgen für die nötige Feuchtigkeit im Teig
  • Sonnenblumenöl ist eine neutrale Ölsorte, die den Teig geschmeidig macht
  • Kakaopulver gibt der einen Teighälfte die typische dunkle Farbe und den Schokoladengeschmack
  • Sauerkirschen sind das Herzstück der Donauwelle und sorgen für die fruchtige Komponente
  • Vegane Butter und Puderzucker sind die Basis für die Creme, während das Puddingpulver für die Bindung sorgt
  • Die Zartbitterschokolade und das Kokosöl ergeben zusammen den glänzenden Guss, der die Donauwelle krönt.

Achte darauf, dass die vegane Butter für die Creme wirklich weich ist, damit sie sich gut mit dem Puderzucker verbindet. Die Pflanzenmilch für den Pudding sollte heiß sein, damit das Puddingpulver gut andickt. Die Schokolade für den Guss sollte vorsichtig im Wasserbad geschmolzen werden, um zu verhindern, dass sie anbrennt.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen.
  3. Pflanzenmilch, Mineralwasser und Öl dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Die Hälfte des Teigs in eine gefettete Backform geben.
  5. Kakaopulver unter die andere Teighälfte rühren und auf den hellen Teig geben.
  6. Abgetropfte Sauerkirschen gleichmäßig auf dem dunklen Teig verteilen.
  7. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen.
  8. Für die Creme vegane Butter und Puderzucker schaumig schlagen.
  9. Puddingpulver mit etwas Pflanzenmilch anrühren, Rest erhitzen und Pudding kochen.
  10. Pudding etwas abkühlen lassen und unter die Buttercreme rühren.
  11. Creme auf den abgekühlten Kuchen streichen.
  12. Für den Guss Schokolade und Kokosöl im Wasserbad schmelzen und über die Creme gießen.
  13. Kuchen kühl stellen, bis der Guss fest ist.

Vegane Donauwelle

Vegane Donauwelle – ein klassischer Kuchen neu interpretiert, perfekt für jeden Anlass!

VZ: 30 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 90 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 250.0 g Weizenmehl
  • 200.0 g Zucker
  • 1.0 Pck. Vanillezucker
  • 1.0 Prise Salz
  • 1.0 Pck. Backpulver
  • 100.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch)
  • 100.0 ml Mineralwasser
  • 150.0 ml Sonnenblumenöl
  • 2.0 EL Kakaopulver
  • 1.0 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht ca. 350 g)
  • Für die Creme:

  • 200.0 g vegane Butter (zimmerwarm)
  • 150.0 g Puderzucker
  • 1.0 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 500.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch)
  • Für den Guss:

  • 150.0 g vegane Zartbitterschokolade
  • 2.0 EL Kokosöl

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Trockene Zutaten mischen.
  3. Flüssige Zutaten zufügen, verrühren.
  4. Teig teilen, Kakaopulver unter eine Hälfte rühren.
  5. Teige in Form schichten, Kirschen darauf verteilen.
  6. 45 Min. backen.
  7. Für Creme Butter und Zucker schaumig rühren.
  8. Pudding kochen, abkühlen, unter Buttercreme mischen.
  9. Creme auf Kuchen streichen.
  10. Schokolade und Öl schmelzen, als Guss verteilen.
  11. Kühlen bis fest.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top