Baozi mit Gemüse

Asiatisch

Gesamte Kochzeit: 120 Minuten

Baozi mit Gemüse Recipe

Fluffige Baozi mit knackigem Gemüse – ein gesunder Genuss für jede Tageszeit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml warmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Für die Füllung:

  • 200 g Weißkohl, fein gehackt
  • 2 Möhren, geraspelt
  • 1 rote Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 100 g Champignons, fein gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Koriander, gehackt, zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Baozi, die köstlichen gedämpften Brötchen, sind ein echtes Highlight der asiatischen Küche und ideal für jede Jahreszeit. Im Frühling und Sommer bieten sie eine leichte, aber sättigende Option für Picknicks und Gartenpartys. Im Herbst und Winter sorgen sie mit ihrem warmen, dampfenden Inneren für Gemütlichkeit. Diese Baozi mit Gemüse sind eine tolle Möglichkeit, Freunde und Familie zu beeindrucken, sei es beim Brunch, als Snack oder als Teil eines festlichen Büffets. Sie sind auch eine wunderbare Wahl, um Kinder für gesundes Essen zu begeistern – die kleinen Brötchen sind nämlich nicht nur lecker, sondern auch spielerisch und machen Spaß beim Essen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Weizenmehl und Hefe bilden die Basis für den Teig der Baozi, sie sorgen für die fluffige Konsistenz nach dem Dämpfen
  • Das warme Wasser aktiviert die Hefe, während Zucker als Nahrung für die Hefe dient und den Gärungsprozess unterstützt
  • Weißkohl, Möhren und Paprika bringen nicht nur Farbe und Textur in die Füllung, sondern sind auch reich an Vitaminen und Ballaststoffen
  • Champignons fügen eine herzhafte Note hinzu und sind eine gute Quelle für pflanzliches Eiweiß
  • Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer verleihen den Baozi ihr charakteristisches, aromatisches Profil
  • Sojasauce und Sesamöl runden die Füllung mit ihrer würzigen und nussigen Note ab
  • Frischer Koriander sorgt für ein erfrischendes Finish.

Achte darauf, dass das Wasser für den Teig warm, aber nicht zu heiß ist, um die Hefe nicht zu schädigen. Die Füllung kann nach Belieben angepasst werden – probiere doch auch mal Spinat oder Tofu für eine Variation. Der Teig sollte an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Mehl, Hefe, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.
  2. Warmes Wasser hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Für die Füllung Weißkohl, Möhren, Paprika, Champignons und Frühlingszwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen.
  5. Knoblauch, Ingwer, Sojasauce und Sesamöl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Teig in kleine Portionen teilen und flach ausrollen.
  7. Jedes Teigstück mit der Gemüsefüllung belegen, die Ränder hochziehen und verschließen.
  8. Baozi in einem Dämpfkorb über kochendem Wasser ca. 20 Minuten dämpfen.
  9. Mit frischem Koriander garnieren und servieren.

Baozi mit Gemüse

Fluffige Baozi mit knackigem Gemüse – ein gesunder Genuss für jede Tageszeit.

VZ: 90 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 120 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 500.0 g Weizenmehl
  • 1.0 Päckchen Trockenhefe
  • 250.0 ml warmes Wasser
  • 1.0 TL Zucker
  • 1.0 Prise Salz
  • Für die Füllung:

  • 200.0 g Weißkohl, fein gehackt
  • 2.0 Möhren, geraspelt
  • 1.0 rote Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 100.0 g Champignons, fein gehackt
  • 2.0 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 2.0 EL Sojasauce
  • 1.0 EL Sesamöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Koriander, gehackt, zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Mehl, Hefe, Zucker, Salz mischen.
  2. Warmes Wasser zu Teig verarbeiten.
  3. Teig 1 Std. gehen lassen.
  4. Gemüse anbraten, würzen.
  5. Teig portionieren, ausrollen.
  6. Füllung auf Teig geben, verschließen.
  7. Baozi 20 Min. dämpfen.
  8. Mit Koriander garnieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top