Vegane Crêpes

Französisch

Gesamte Kochzeit: 30 Minuten

Vegane Crêpes Recipe

Zarte, vegane Crêpes, ideal für ein süßes oder herzhaftes Frühstück.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 240 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandeloder Sojamilch)
  • 160 g Buchweizenmehl oder glutenfreies Mehl
  • 1 EL Leinsamen, gemahlen (gemischt mit 3 EL Wasser als Ei-Ersatz)
  • 2 EL Kokosöl (geschmolzen, plus etwas mehr zum Braten)
  • 1 Prise Salz
  • Optional: 1 EL Ahornsirup (für süße Crêpes)
  • Optional: 1/4 TL Kurkuma (für herzhafte Crêpes)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Egal, ob du einen gemütlichen Sonntagmorgen zu Hause verbringen möchtest oder nach einer besonderen Frühstücksidee für Geburtstage oder Feiertage suchst, diese veganen Crêpes sind immer eine gute Wahl. Sie sind leicht, unglaublich vielseitig und können sowohl süß als auch herzhaft zubereitet werden, sodass sie zu jeder Jahreszeit passen. Im Frühling und Sommer mit frischen Beeren serviert, bieten sie eine herrlich leichte Option. In den kühleren Monaten kannst du sie mit Apfelmus oder einer Schokoladenfüllung genießen, um etwas Wärme und Gemütlichkeit zu schaffen. Sie sind auch perfekt für ein Brunch-Event, da sie schnell zubereitet sind und jeder seine Lieblingsfüllung wählen kann.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Pflanzliche Milch ist die Basis für den Teig und sorgt für die richtige Konsistenz sowie für ein milchfreies Rezept
  • Buchweizenmehl oder glutenfreies Mehl macht die Crêpes nicht nur für eine breitere Zielgruppe genießbar, sondern verleiht ihnen auch eine wunderbare Textur
  • Leinsamen als Ei-Ersatz binden den Teig und sorgen für eine zusätzliche Portion Omega-3-Fettsäuren
  • Kokosöl gibt einen Hauch von Süße und hilft, die Crêpes goldbraun zu braten
  • Die Prise Salz hebt alle Aromen hervor
  • Ahornsirup oder Kurkuma können je nach Vorliebe für süße oder herzhafte Variationen hinzugefügt werden.

Buchweizenmehl oder glutenfreies Mehl sorgt dafür, dass die Crêpes auch für Personen mit Glutenunverträglichkeit geeignet sind. Die Kombination aus Leinsamen und Wasser ist ein hervorragender Ei-Ersatz, der nicht nur bindet, sondern auch nährstoffreich ist. Kokosöl kann durch andere pflanzliche Öle ersetzt werden, falls gewünscht.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.
  2. In einer separaten Schüssel die pflanzliche Milch mit dem Leinsamen-Wasser-Gemisch und dem geschmolzenen Kokosöl verrühren.
  3. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und mit etwas Kokosöl bestreichen.
  5. Etwa 1/4 Tasse Teig in die Pfanne geben und durch Schwenken dünn verteilen.
  6. Die Crêpe von beiden Seiten goldbraun braten, dann auf einen Teller geben.
  7. Mit deinen Lieblingszutaten füllen oder belegen und sofort servieren.

Vegane Crêpes

Zarte, vegane Crêpes, ideal für ein süßes oder herzhaftes Frühstück.

VZ: 10 Minuten
KZ: 20 Minuten
GZ: 30 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 240.0 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandeloder Sojamilch)
  • 160.0 g Buchweizenmehl oder glutenfreies Mehl
  • 1.0 EL Leinsamen, gemahlen (gemischt mit 3 EL Wasser als Ei-Ersatz)
  • 2.0 EL Kokosöl (geschmolzen, plus etwas mehr zum Braten)
  • 1.0 Prise Salz
  • Optional: 1 EL Ahornsirup (für süße Crêpes)
  • Optional: 1/4 TL Kurkuma (für herzhafte Crêpes)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Trockene Zutaten vermischen.
  2. Flüssige Zutaten verrühren.
  3. Zusammenfügen und glatt rühren.
  4. Pfanne erhitzen, mit Öl bestreichen.
  5. 1/4 Tasse Teig in Pfanne geben, verteilen.
  6. Von beiden Seiten goldbraun braten.
  7. Mit Lieblingszutaten füllen/belegen.
  8. Sofort servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top