Vegane Carbonara

Italienisch

Gesamte Kochzeit: 30 Minuten

Vegane Carbonara Recipe

Cremige vegane Carbonara mit geräuchertem Tofu – ein Klassiker neu interpretiert.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 400 g Spaghetti (glutenfrei, falls gewünscht)
  • 200 g Seidentofu
  • 100 g Cashewkerne, über Nacht eingeweicht
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Räuchertofu, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz, nach Geschmack
  • 1/4 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL Zitronensaft
  • Petersilie, frisch gehackt, zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ob du nun einen gemütlichen Abend mit Freunden planst oder einfach eine schnelle, aber sättigende Mahlzeit unter der Woche suchst – meine vegane Carbonara ist immer eine fantastische Wahl. Dieses Gericht ist besonders im Frühling und Sommer beliebt, wenn du vielleicht Lust auf etwas Leichtes, aber dennoch Herzhaftes hast. Die Kombination aus cremiger Sauce und geräuchertem Tofu macht es zu einem echten Gaumenschmaus. Zudem ist es ein tolles Gericht, um auch Nicht-Veganer von der Vielfalt und dem Reichtum der pflanzlichen Küche zu überzeugen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Spaghetti sind die Grundlage dieses Gerichts und sorgen für eine sättigende Mahlzeit
  • Seidentofu und eingeweichte Cashewkerne bilden die Basis für die cremige Sauce, während Hefeflocken einen käsigen Geschmack beisteuern
  • Olivenöl dient als gesunde Fettquelle und trägt zum Geschmack bei
  • Räuchertofu bringt das rauchige Aroma, das bei einer traditionellen Carbonara nicht fehlen darf
  • Knoblauch verleiht eine würzige Note, während Kurkuma die Sauce schön gelb färbt und gesundheitliche Vorteile bietet
  • Schwarzer Pfeffer und geräuchertes Paprikapulver runden das Aroma ab
  • Zitronensaft sorgt für Frische und Petersilie für das perfekte Finish.

Achte darauf, die Cashewkerne rechtzeitig einzuweichen, damit sie schön weich werden und die Sauce cremig wird. Glutenfreie Spaghetti können verwendet werden, um das Gericht auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit zugänglich zu machen. Die Hefeflocken nicht durch andere Produkte ersetzen, da sie für den käsigen Geschmack essentiell sind.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.
  2. Seidentofu, eingeweichte Cashewkerne, Hefeflocken, Kurkuma, Salz, Pfeffer, geräuchertes Paprikapulver und Zitronensaft in einem Mixer zu einer cremigen Sauce verarbeiten.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Räuchertofu darin anbraten, bis er knusprig ist.
  4. Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten.
  5. Die fertige Sauce in die Pfanne geben und erwärmen.
  6. Die gekochten Spaghetti abgießen und sofort mit der Sauce in der Pfanne vermischen.
  7. Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.

Vegane Carbonara

Cremige vegane Carbonara mit geräuchertem Tofu – ein Klassiker neu interpretiert.

VZ: 15 Minuten
KZ: 15 Minuten
GZ: 30 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 400.0 g Spaghetti (glutenfrei, falls gewünscht)
  • 200.0 g Seidentofu
  • 100.0 g Cashewkerne, über Nacht eingeweicht
  • 2.0 EL Hefeflocken
  • 1.0 EL Olivenöl
  • 200.0 g Räuchertofu, in kleine Würfel geschnitten
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 0.5 TL Kurkuma
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz, nach Geschmack
  • 0.25 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1.0 EL Zitronensaft
  • Petersilie, frisch gehackt, zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Spaghetti kochen.
  2. Seidentofu, Cashews, Hefeflocken, Gewürze, Zitronensaft pürieren.
  3. Räuchertofu anbraten, Knoblauch kurz mitbraten.
  4. Sauce erwärmen, Spaghetti unterheben.
  5. Mit Petersilie garnieren, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top