Vegane Bratensoße

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Vegane Bratensoße Recipe

Diese vegane Bratensoße ist perfekt für festliche Anlässe und rundet jedes Gericht ab.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Karotten, gewürfelt
  • 2 Stangen Sellerie, gewürfelt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Rotwein (optional)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Maisstärke, in 3 EL Wasser gelöst

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Die vegane Bratensoße ist ein echter Allrounder und passt hervorragend zu vielen Gelegenheiten. Ob zu einem festlichen Weihnachtsessen, einem gemütlichen Sonntagsbraten oder einfach als köstliche Ergänzung zu deinem Lieblingsgericht – diese Soße bringt immer das gewisse Etwas. Besonders in der kälteren Jahreszeit, wenn wir uns nach herzhaften und wärmenden Speisen sehnen, ist sie eine wunderbare Wahl. Aber auch im Sommer, zu gegrilltem Gemüse oder als Dip, macht sie eine tolle Figur. Sie ist nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern auch ein Beitrag zu einer nachhaltigen und ethischen Ernährung. Du kannst sie gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren, sodass du jederzeit eine köstliche Soße zur Hand hast. Lass dich inspirieren und genieße diese vielseitige Bratensoße zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Olivenöl: Für die Basis der Soße und um die Aromen der Zwiebeln und des Knoblauchs hervorzuheben
  • Zwiebel: Verleiht der Soße Tiefe und Süße
  • Knoblauch: Bringt eine würzige Note und ist zudem sehr gesund
  • Karotten: Sorgen für eine natürliche Süße und Farbe
  • Sellerie: Gibt der Soße eine herzhafte Basis und zusätzliche Tiefe
  • Tomatenmark: Verstärkt den Umami-Geschmack und gibt der Soße eine schöne Farbe
  • Gemüsebrühe: Die Basis der Soße, die alle Aromen miteinander verbindet
  • Rotwein: Optional, aber er verleiht der Soße eine besondere Tiefe und Komplexität
  • Sojasauce: Bringt eine salzige Umami-Note ein
  • Thymian und Rosmarin: Klassische Kräuter, die der Soße ein aromatisches Profil verleihen
  • Lorbeerblätter: Für ein zusätzliches Aroma
  • Salz und Pfeffer: Zum Abschmecken
  • Maisstärke: Zum Andicken der Soße, damit sie die perfekte Konsistenz bekommt.

Achte darauf, die Zwiebeln und den Knoblauch nicht zu stark anzubraten, damit sie nicht bitter werden. Du kannst den Rotwein weglassen oder durch zusätzlichen Gemüsebrühe ersetzen, wenn du keinen Alkohol verwenden möchtest.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Erhitze das Olivenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze.
  2. Füge die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch hinzu und brate sie an, bis sie glasig sind.
  3. Gib die gewürfelten Karotten und den Sellerie hinzu und brate sie für weitere 5 Minuten an.
  4. Rühre das Tomatenmark ein und brate es für 2 Minuten mit, um den Geschmack zu intensivieren.
  5. Gieße die Gemüsebrühe und den Rotwein (falls verwendet) dazu.
  6. Füge die Sojasauce, Thymian, Rosmarin und die Lorbeerblätter hinzu.
  7. Lass die Soße aufkochen, reduziere dann die Hitze und lass sie 20 Minuten köcheln.
  8. Entferne die Lorbeerblätter und püriere die Soße mit einem Stabmixer, bis sie glatt ist.
  9. Rühre die Maisstärke-Wasser-Mischung ein und lass die Soße weitere 5 Minuten köcheln, bis sie eingedickt ist.
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Vegane Bratensoße

Diese vegane Bratensoße ist perfekt für festliche Anlässe und rundet jedes Gericht ab.

VZ: 10 Minuten
KZ: 35 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 große Zwiebel, fein gehackt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2.0 Karotten, gewürfelt
  • 2.0 Stangen Sellerie, gewürfelt
  • 2.0 EL Tomatenmark
  • 500.0 ml Gemüsebrühe
  • 100.0 ml Rotwein (optional)
  • 2.0 EL Sojasauce
  • 1.0 TL getrockneter Thymian
  • 1.0 TL getrockneter Rosmarin
  • 2.0 Lorbeerblätter
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2.0 EL Maisstärke, in 3 EL Wasser gelöst

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Olivenöl erhitzen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  3. Karotten und Sellerie hinzufügen, 5 Min. braten.
  4. Tomatenmark einrühren, 2 Min. braten.
  5. Gemüsebrühe und Rotwein hinzufügen.
  6. Sojasauce, Thymian, Rosmarin, Lorbeerblätter hinzufügen.
  7. Aufkochen, 20 Min. köcheln lassen.
  8. Lorbeerblätter entfernen, Soße pürieren.
  9. Maisstärke-Wasser-Mischung einrühren, 5 Min. köcheln.
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top