Tiramisu ohne Ei

Italienisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Tiramisu ohne Ei Recipe

Cremiges veganes Tiramisu, ein Klassiker neu interpretiert, ohne Ei und unwiderstehlich lecker.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 250 g Seidentofu
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 200 ml vegane Sahne
  • 2 EL Amaretto (optional)
  • 200 g vegane Löffelbiskuits
  • 200 ml starker, abgekühlter Kaffee
  • 2 EL Kakaopulver
  • Eine Prise Salz

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ob zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Feiertagen oder einfach als krönender Abschluss eines gemütlichen Abendessens – mein Tiramisu ohne Ei ist immer eine gute Wahl. Besonders im Frühling und Sommer, wenn die Tage länger und die Abende lauer werden, bietet es sich an, dieses leichte und erfrischende Dessert zu genießen. Aber auch im Herbst und Winter kann es mit seinem reichen Geschmack und der samtigen Konsistenz Herzen erwärmen. Es ist ein Dessert, das Freude macht und zeigt, dass vegane Küche absolut keinen Verzicht bedeutet, sondern eine Fülle an Möglichkeiten bietet.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Seidentofu ist die perfekte Basis für unsere cremige Füllung, da er eine glatte Textur hat und den Geschmack der anderen Zutaten wunderbar aufnimmt
  • Puderzucker sorgt für die nötige Süße und eine feine Konsistenz
  • Die Vanilleschote verleiht ein natürliches Aroma, das chemische Aromen einfach nicht erreichen können
  • Vegane Sahne macht unsere Creme luftig und leicht, während Amaretto (optional) eine nussige Tiefe hinzufügt
  • Vegane Löffelbiskuits sind die ideale Wahl für alle, die auf Eier verzichten möchten oder müssen, und in Kombination mit starkem Kaffee erhalten sie genau die richtige Befeuchtung
  • Kakaopulver als Abschluss gibt dem Tiramisu den klassischen Look und einen herben Kontrast zur Süße der Creme.

Achte darauf, den Seidentofu vor der Verwendung gut abtropfen zu lassen. Die vegane Sahne sollte kalt sein, damit sie sich besser aufschlagen lässt. Wenn du keinen Amaretto verwenden möchtest, kannst du auch einen Schuss Mandelsirup als alkoholfreie Alternative nehmen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Seidentofu abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
  2. Puderzucker und das Mark der Vanilleschote zum Tofu hinzufügen und glatt rühren.
  3. Vegane Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Tofumasse heben.
  4. Amaretto unter die Creme mischen (optional).
  5. Löffelbiskuits kurz in den Kaffee tauchen und eine Schicht in eine Form legen.
  6. Die Hälfte der Tofucreme auf den Biskuits verteilen.
  7. Eine zweite Schicht getränkter Löffelbiskuits auf die Creme legen.
  8. Mit der restlichen Creme abschließen.
  9. Das Tiramisu für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, kaltstellen.
  10. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Tiramisu ohne Ei

Cremiges veganes Tiramisu, ein Klassiker neu interpretiert, ohne Ei und unwiderstehlich lecker.

VZ: 30 Minuten
KZ: 15 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 250.0 g Seidentofu
  • 75.0 g Puderzucker
  • 1.0 Vanilleschote
  • 200.0 ml vegane Sahne
  • 2.0 EL Amaretto (optional)
  • 200.0 g vegane Löffelbiskuits
  • 200.0 ml starker, abgekühlter Kaffee
  • 2.0 EL Kakaopulver
  • Eine Prise Salz

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Tofu abtropfen, mit Puderzucker und Vanille cremig rühren.
  2. Vegane Sahne schlagen, unterheben.
  3. Amaretto einrühren (optional).
  4. Biskuits in Kaffee tauchen, schichten.
  5. Creme auf Biskuits verteilen, schichten.
  6. Über Nacht kaltstellen.
  7. Mit Kakao bestäuben, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top