Thai Kokosnuss-Suppe

Thai

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Thai Kokosnuss-Suppe Recipe

Eine cremige, aromatische Thai Kokosnuss-Suppe, die perfekt für gemütliche Abende ist und voller gesunder Zutaten steckt.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 2 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 1 TL rote Currypaste
  • 400 ml Kokosmilch
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 200 g Tofu, gewürfelt
  • 2 EL Sojasauce (optional)
  • Saft einer Limette
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • 1 rote Chili, in Ringe geschnitten (optional)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Die Thai Kokosnuss-Suppe ist das perfekte Gericht für kühle Abende, wenn du dich nach etwas Wärmendem und Aromatischem sehnst. Diese Suppe bringt die exotischen Aromen Thailands direkt in deine Küche und ist ideal für den Herbst und Winter, wenn die Tage kürzer werden und wir uns nach innerer Wärme sehnen. Aber auch im Frühling und Sommer kann sie als leichtes Abendessen oder Vorspeise genossen werden. Sie ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch gesund und nahrhaft, was sie zu einer großartigen Wahl für jeden Anlass macht. Ob du ein gemütliches Abendessen zu zweit planst oder eine größere Runde von Freunden und Familie bewirten möchtest, diese Suppe wird garantiert alle begeistern. Ihr cremiges Kokosaroma, kombiniert mit der leichten Schärfe von Ingwer und Chili, macht sie zu einem echten Highlight. Zudem ist sie einfach zuzubereiten und lässt sich wunderbar im Voraus vorbereiten, was sie auch für Meal-Prep geeignet macht.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Kokosöl dient als gesunde Fettquelle und bringt einen leichten Kokosgeschmack in die Suppe
  • Zwiebeln und Knoblauch bilden die aromatische Basis und haben zahlreiche gesundheitliche Vorteile, darunter entzündungshemmende Eigenschaften
  • Frischer Ingwer gibt der Suppe eine angenehme Schärfe und ist ebenfalls für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt
  • Rote Paprika und Karotten fügen nicht nur Farbe hinzu, sondern sind auch reich an Vitaminen und Antioxidantien
  • Die rote Currypaste bringt die charakteristische Thai-Würze ins Spiel
  • Kokosmilch macht die Suppe cremig und verleiht ihr eine exotische Note
  • Gemüsebrühe dient als Grundlage und gibt der Suppe Tiefe
  • Champignons sind eine hervorragende Quelle für Vitamin D und geben der Suppe eine fleischige Textur
  • Tofu fügt pflanzliches Eiweiß hinzu und macht die Suppe sättigend
  • Sojasauce kann optional verwendet werden, um die Aromen zu verstärken
  • Der Limettensaft bringt Frische und eine leichte Säure, die die Aromen perfekt ausbalanciert
  • Frischer Koriander und rote Chili-Ringe geben der Suppe den letzten Schliff und sorgen für ein optisches Highlight.

Wenn du es weniger scharf magst, kannst du die Menge der roten Currypaste und der Chili-Ringe reduzieren. Du kannst auch anderes Gemüse wie Zucchini oder Brokkoli hinzufügen, um die Suppe noch abwechslungsreicher zu gestalten. Die Sojasauce kannst du weglassen, wenn du eine sojafreie Variante bevorzugst.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen.
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und anbraten, bis sie glasig sind.
  3. Rote Paprika und Karotten dazugeben und 5 Minuten mitbraten.
  4. Rote Currypaste einrühren und weitere 2 Minuten anbraten.
  5. Kokosmilch und Gemüsebrühe hinzufügen und zum Kochen bringen.
  6. Champignons und Tofu in den Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen.
  7. Mit Sojasauce (falls verwendet) und Limettensaft abschmecken.
  8. Vor dem Servieren mit frischem Koriander und Chili-Ringen garnieren.

Thai Kokosnuss-Suppe

Eine cremige, aromatische Thai Kokosnuss-Suppe, die perfekt für gemütliche Abende ist und voller gesunder Zutaten steckt.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 EL Kokosöl
  • 1.0 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt
  • 3.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 EL frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1.0 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 2.0 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 1.0 TL rote Currypaste
  • 400.0 ml Kokosmilch
  • 800.0 ml Gemüsebrühe
  • 200.0 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 200.0 g Tofu, gewürfelt
  • 2.0 EL Sojasauce (optional)
  • Saft einer Limette
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • 1.0 rote Chili, in Ringe geschnitten (optional)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Kokosöl in Topf erhitzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer anbraten.
  3. Paprika, Karotten dazugeben, 5 Min. braten.
  4. Currypaste einrühren, 2 Min. braten.
  5. Kokosmilch, Brühe hinzufügen, aufkochen.
  6. Champignons, Tofu dazugeben, 15 Min. köcheln.
  7. Mit Sojasauce, Limettensaft abschmecken.
  8. Mit Koriander, Chili-Ringen garnieren.
  9. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top