Spitzbuben

Europäisch

Gesamte Kochzeit: 60 Minuten

Spitzbuben Recipe

Zarte vegane Spitzbuben mit fruchtiger Füllung ein süßer Genuss für jede Jahreszeit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

    Für den Teig:

  • 300 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 120 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g vegane Margarine, kalt
  • 1 EL Sojamehl, gemischt mit 2 EL Wasser
  • Für die Füllung:

  • 100 g Himbeermarmelade
  • Zum Bestäuben:

  • Puderzucker

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ob für die gemütliche Adventszeit, einen sonnigen Nachmittag im Frühling oder als süße Überraschung bei einem Picknick im Sommer – meine veganen Spitzbuben sind immer eine gute Wahl. Die zarten Mürbeteigplätzchen mit ihrer fruchtigen Füllung sind ein echter Klassiker, der in keiner veganen Backstube fehlen sollte. Sie sind nicht nur ein Highlight auf dem Weihnachtsteller, sondern auch ein liebevolles Mitbringsel zu Einladungen oder einfach ein wunderbarer Genuss zum Kaffee oder Tee. Die Zubereitung ist ein schönes Ritual, das dich entspannen lässt und zugleich deine Kreativität fördert.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Dinkelmehl ist eine wunderbare Alternative zu Weizenmehl und sorgt für eine zarte Konsistenz des Teiges, während gemahlene Mandeln ihm eine feine Note und zusätzliche Bindung verleihen
  • Der Puderzucker süßt nicht nur, sondern hilft auch dabei, eine glatte Teigstruktur zu erreichen
  • Eine Prise Salz hebt alle Aromen hervor
  • Vegane Margarine macht den Teig geschmeidig und ersetzt herkömmliche Butter, während Sojamehl als Ei-Ersatz dient und dem Teig zusätzlichen Halt gibt
  • Die Himbeermarmelade bietet eine fruchtig-süße Füllung, die perfekt mit dem mürben Teig harmoniert.

Achte darauf, dass die vegane Margarine wirklich kalt ist, damit der Teig die richtige Konsistenz bekommt. Das Sojamehl-Wasser-Gemisch sollte gut verquirlt sein, bevor es zum Teig gegeben wird. Die Marmelade kann durch jede andere Fruchtsorte nach deinem Geschmack ersetzt werden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Mehl, gemahlene Mandeln, Puderzucker und Salz in einer Schüssel mischen.
  2. Kalte Margarine in kleinen Stücken zugeben und zügig zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
  3. Sojamehl-Wasser-Mischung hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  5. Backofen auf 180°C vorheizen.
  6. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen, bei der Hälfte der Kreise in der Mitte ein kleineres Loch ausstechen.
  7. Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen für 10-12 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun sind.
  8. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  9. Die Plätzchen ohne Loch mit Himbeermarmelade bestreichen, ein Plätzchen mit Loch daraufsetzen und leicht andrücken.
  10. Mit Puderzucker bestäuben.

Spitzbuben

Zarte vegane Spitzbuben mit fruchtiger Füllung ein süßer Genuss für jede Jahreszeit.

VZ: 30 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 60 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

    Für den Teig:

  • 300.0 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 100.0 g gemahlene Mandeln
  • 120.0 g Puderzucker
  • 1.0 Prise Salz
  • 200.0 g vegane Margarine, kalt
  • 1.0 EL Sojamehl, gemischt mit 2 EL Wasser
  • Für die Füllung:

  • 100.0 g Himbeermarmelade
  • Zum Bestäuben:

  • Puderzucker

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Mehl, Mandeln, Zucker, Salz mischen.
  2. Kalte Margarine einarbeiten.
  3. Sojamehl-Wasser-Mischung zugeben, zu Teig kneten.
  4. Teig kühlen (30 Min.).
  5. Ofen auf 180°C vorheizen.
  6. Teig ausrollen, Kreise ausstechen, bei Hälfte Loch ausstechen.
  7. Auf Backblech legen, 10-12 Min. backen.
  8. Abkühlen lassen.
  9. Untere Plätzchen mit Marmelade bestreichen, obere daraufsetzen.
  10. Mit Puderzucker bestäuben.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top