San Sebastian Cheesecake

Spanisch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

San Sebastian Cheesecake Recipe

Ein cremiger, veganer San Sebastian Cheesecake, perfekt für besondere Anlässe und süße Momente.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g vegane Frischkäse-Alternative
  • 200 g vegane Joghurt-Alternative (z.B. auf Kokosbasis)
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Maisstärke
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml pflanzliche Sahne (z.B. Sojaoder Hafersahne)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der San Sebastian Cheesecake ist ein absoluter Klassiker, der durch seine cremige Konsistenz und die leicht karamellisierte Oberfläche besticht. Diese vegane Version ist perfekt für alle, die auf tierische Produkte verzichten möchten, ohne dabei auf Genuss zu verzichten. Ob für einen besonderen Anlass wie einen Geburtstag, ein festliches Abendessen oder einfach als süße Belohnung nach einem langen Tag – dieser Cheesecake passt immer. Besonders gut eignet er sich im Frühling und Sommer, wenn frische Beeren als Garnitur die perfekte Ergänzung bieten. Aber auch im Herbst und Winter, vielleicht mit einer warmen Beerensauce, ist er ein echter Genuss. Die Zubereitung ist einfach und die Zutaten sind in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden. Lass dich von diesem veganen Cheesecake verzaubern und genieße ein Stück Spanien in deiner Küche!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Der vegane Frischkäse bildet die Basis des Cheesecakes und sorgt für die cremige Konsistenz, die wir so lieben
  • Die vegane Joghurt-Alternative bringt eine leichte Säure und zusätzliche Cremigkeit ins Spiel
  • Zucker ist natürlich für die Süße verantwortlich, die diesen Cheesecake so unwiderstehlich macht
  • Maisstärke dient als Bindemittel und sorgt dafür, dass der Kuchen seine Form behält
  • Vanilleextrakt verleiht dem Cheesecake ein wunderbares Aroma und rundet den Geschmack ab
  • Eine Prise Salz ist wichtig, um die Süße zu balancieren und die Aromen zu intensivieren
  • Die pflanzliche Sahne sorgt für die nötige Flüssigkeit und macht den Cheesecake noch cremiger.

Achte darauf, dass alle Zutaten Raumtemperatur haben, bevor du mit der Zubereitung beginnst. Dies sorgt für eine gleichmäßige Konsistenz und ein besseres Backergebnis. Du kannst auch verschiedene pflanzliche Sahne- und Joghurt-Alternativen ausprobieren, um den Geschmack nach deinen Vorlieben anzupassen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Heize den Ofen auf 200°C vor und fette eine Springform (ca. 20 cm Durchmesser) leicht ein.
  2. In einer großen Schüssel den veganen Frischkäse und die Joghurt-Alternative glatt rühren.
  3. Zucker, Maisstärke, Vanilleextrakt und Salz hinzufügen und gut vermischen.
  4. Langsam die pflanzliche Sahne einrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
  5. Die Mischung in die vorbereitete Springform gießen und die Oberfläche glatt streichen.
  6. Den Cheesecake in den vorgeheizten Ofen stellen und 50-60 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun und leicht karamellisiert ist.
  7. Den Ofen ausschalten und den Cheesecake bei leicht geöffneter Tür im Ofen abkühlen lassen.
  8. Nach dem Abkühlen den Cheesecake für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen.

San Sebastian Cheesecake

Ein cremiger, veganer San Sebastian Cheesecake, perfekt für besondere Anlässe und süße Momente.

VZ: 15 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g vegane Frischkäse-Alternative
  • 200.0 g vegane Joghurt-Alternative (z.B. auf Kokosbasis)
  • 150.0 g Zucker
  • 2.0 EL Maisstärke
  • 1.0 EL Vanilleextrakt
  • 1.0 Prise Salz
  • 200.0 ml pflanzliche Sahne (z.B. Sojaoder Hafersahne)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 200°C vorheizen, Springform einfetten.
  2. Frischkäse und Joghurt glatt rühren.
  3. Zucker, Maisstärke, Vanille, Salz einrühren.
  4. Pflanzliche Sahne langsam unterrühren.
  5. Masse in Springform gießen, Oberfläche glätten.
  6. 50-60 Minuten backen, goldbraun karamellisiert.
  7. Im ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen.
  8. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  9. Mit Beeren oder Sauce servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top