Rotkrautstrudel

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Rotkrautstrudel Recipe

Ein knuspriger Rotkrautstrudel, der mit würzigem Rotkraut und Äpfeln gefüllt ist – perfekt als Hauptgericht oder festliche Beilage.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 Rotkohl (ca. 800 g), fein geschnitten
  • 2 Äpfel, geschält und gewürfelt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Packung veganer Strudelteig (ca. 250 g)
  • 1 EL Pflanzenmilch zum Bestreichen

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der Rotkrautstrudel ist ein wunderbares Gericht für die kühleren Monate, besonders im Herbst und Winter, wenn Rotkraut Saison hat und die Tage kürzer werden. Dieses Gericht passt perfekt zu festlichen Anlässen wie Weihnachten oder einem gemütlichen Sonntagsessen mit der Familie. Die Kombination aus dem leicht süßlichen Rotkraut, den knackigen Äpfeln und den aromatischen Gewürzen macht diesen Strudel zu einem echten Highlight. Er ist nicht nur ein Hingucker auf dem Tisch, sondern auch geschmacklich ein Volltreffer. Der Strudel lässt sich gut vorbereiten und eignet sich daher auch hervorragend für Gäste. Du kannst ihn als Hauptgericht servieren oder als besondere Beilage zu einem festlichen Menü. Auch bei einem gemütlichen Abend mit Freunden kommt er garantiert gut an. Die knusprige Teighülle und die saftige Füllung bieten einen wunderbaren Kontrast, der jedes Herz höher schlagen lässt. Und das Beste daran

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Rotkohl ist reich an Ballaststoffen, Vitamin C und Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und die Verdauung fördern
  • Äpfel bringen natürliche Süße und Frische in das Gericht und sind ebenfalls eine gute Ballaststoffquelle
  • Zwiebeln geben dem Strudel eine aromatische Basis und haben entzündungshemmende Eigenschaften
  • Olivenöl ist eine gesunde Fettquelle und sorgt dafür, dass das Gemüse beim Anbraten nicht anbrennt
  • Apfelessig verleiht dem Gericht eine angenehme Säure, die die Aromen ausbalanciert
  • Ahornsirup bringt eine sanfte Süße, die perfekt mit dem Zimt harmoniert
  • Zimt und Kümmel sind nicht nur aromatische Gewürze, sondern fördern auch die Verdauung und bringen Wärme in das Gericht
  • Der vegane Strudelteig ist die knusprige Hülle, die den Strudel zusammenhält, und die Pflanzenmilch sorgt für eine schöne Bräunung beim Backen.

Achte darauf, einen veganen Strudelteig ohne tierische Inhaltsstoffe zu verwenden. Du kannst den Teig auch selbst herstellen, wenn du möchtest. Die Gewürze können nach Belieben angepasst werden, um den Geschmack zu variieren.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Rotkohl, Äpfel und Zwiebeln vorbereiten.
  2. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  3. Rotkohl und Äpfel hinzufügen und etwa 10 Minuten anbraten.
  4. Apfelessig, Ahornsirup, Zimt und Kümmel hinzufügen und gut vermischen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis das Rotkraut weich ist.
  6. Den Strudelteig auf einem Backpapier ausrollen und die Rotkrautfüllung gleichmäßig darauf verteilen.
  7. Den Teig vorsichtig aufrollen und die Enden gut verschließen.
  8. Den Strudel mit Pflanzenmilch bestreichen und auf ein Backblech legen.
  9. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) etwa 40 Minuten backen, bis er goldbraun und knusprig ist.
  10. Den Strudel aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen, bevor du ihn in Scheiben schneidest und servierst.

Rotkrautstrudel

Ein knuspriger Rotkrautstrudel, der mit würzigem Rotkraut und Äpfeln gefüllt ist – perfekt als Hauptgericht oder festliche Beilage.

VZ: 25 Minuten
KZ: 50 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 Rotkohl (ca. 800 g), fein geschnitten
  • 2.0 Äpfel, geschält und gewürfelt
  • 1.0 Zwiebel, fein gehackt
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 2.0 EL Apfelessig
  • 2.0 EL Ahornsirup
  • 1.0 TL gemahlener Zimt
  • 1.0 TL gemahlener Kümmel
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1.0 Packung veganer Strudelteig (ca. 250 g)
  • 1.0 EL Pflanzenmilch zum Bestreichen

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Rotkohl, Äpfel und Zwiebeln vorbereiten.
  2. Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten.
  3. Rotkohl und Äpfel hinzufügen, 10 Min. anbraten.
  4. Apfelessig, Ahornsirup, Zimt, Kümmel zugeben, mischen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, 10 Min. köcheln.
  6. Strudelteig ausrollen, Füllung darauf verteilen.
  7. Teig aufrollen, Enden verschließen.
  8. Mit Pflanzenmilch bestreichen, auf Backblech legen.
  9. Bei 180°C (Umluft) 40 Min. backen.
  10. Kurz abkühlen lassen, in Scheiben schneiden, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top