Protein-Pfannkuchen

International

Gesamte Kochzeit: 35 Minuten

Protein-Pfannkuchen Recipe

Diese Protein-Pfannkuchen sind ein nährstoffreiches und leckeres Frühstück, das dir den perfekten Start in den Tag gibt.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 120 g Haferflocken
  • 2 reife Bananen
  • 200 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 2 EL veganes Proteinpulver (neutral oder Vanille)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Kokosöl zum Braten
  • Frisches Obst und Ahornsirup zum Servieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Protein-Pfannkuchen sind das ideale Frühstück für jede Jahreszeit. Egal, ob du dich an einem kühlen Wintermorgen nach etwas Wärmendem sehnst oder an einem sonnigen Sommertag nach einem leichten, aber sättigenden Start in den Tag suchst – diese Pfannkuchen sind immer eine gute Wahl. Sie sind besonders praktisch für stressige Wochentage, da sie schnell zubereitet sind und dir die nötige Energie für den Tag liefern. Aber auch am Wochenende, wenn du etwas mehr Zeit hast, um ein gemütliches Frühstück mit der Familie oder Freunden zu genießen, sind sie perfekt. Dank der hohen Proteinmenge sind sie auch ideal nach dem Sport oder wenn du generell auf eine eiweißreiche Ernährung achtest. Außerdem sind sie vielseitig und lassen sich mit verschiedenen Toppings und Beilagen kombinieren, sodass du nie Langeweile auf deinem Frühstücksteller hast. Ob mit frischem Obst, Nussbutter oder einem Klecks veganem Joghurt – die Möglichkeiten sind endlos!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Haferflocken sind eine hervorragende Quelle für komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die dich lange satt halten
  • Bananen geben natürliche Süße und sind reich an Kalium, das wichtig für die Muskelund Nervenfunktion ist
  • Pflanzenmilch macht den Teig schön geschmeidig und ist eine gute Alternative zu Kuhmilch
  • Veganes Proteinpulver erhöht den Proteingehalt der Pfannkuchen erheblich, was besonders für sportlich Aktive von Vorteil ist
  • Backpulver sorgt dafür, dass die Pfannkuchen schön fluffig werden
  • Zimt gibt nicht nur einen tollen Geschmack, sondern hat auch antioxidative Eigenschaften
  • Eine Prise Salz rundet den Geschmack ab
  • Kokosöl ist ideal zum Braten, da es hitzebeständig ist und einen milden Geschmack hat
  • Frisches Obst und Ahornsirup sind perfekte Toppings, die zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe liefern.

Du kannst die Haferflocken auch durch glutenfreie Haferflocken ersetzen, wenn du eine glutenfreie Variante bevorzugst. Wenn du kein Proteinpulver hast, kannst du es durch gemahlene Mandeln ersetzen, aber dann sind die Pfannkuchen nicht mehr nussfrei.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Haferflocken in einem Mixer zu feinem Mehl mahlen.
  2. Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Hafermehl, Bananen, Pflanzenmilch, Proteinpulver, Backpulver, Zimt und Salz in einer großen Schüssel gut vermischen, bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und das Kokosöl darin schmelzen.
  5. Eine kleine Menge Teig in die Pfanne geben und zu einem Pfannkuchen formen.
  6. Pfannkuchen etwa 2-3 Minuten pro Seite braten, bis sie goldbraun sind.
  7. Pfannkuchen aus der Pfanne nehmen und warm halten, während du den restlichen Teig verarbeitest.
  8. Mit frischem Obst und Ahornsirup servieren.

Protein-Pfannkuchen

Diese Protein-Pfannkuchen sind ein nährstoffreiches und leckeres Frühstück, das dir den perfekten Start in den Tag gibt.

VZ: 10 Minuten
KZ: 25 Minuten
GZ: 35 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 120.0 g Haferflocken
  • 2.0 reife Bananen
  • 200.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 2.0 EL veganes Proteinpulver (neutral oder Vanille)
  • 1.0 TL Backpulver
  • 1.0 TL Zimt
  • 1.0 Prise Salz
  • 1.0 TL Kokosöl zum Braten
  • Frisches Obst und Ahornsirup zum Servieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Haferflocken zu Mehl mahlen.
  2. Bananen zerdrücken.
  3. Alle Zutaten zu einem glatten Teig vermischen.
  4. Pfanne erhitzen, Kokosöl schmelzen.
  5. Teig in die Pfanne geben, Pfannkuchen formen.
  6. 2-3 Minuten pro Seite braten.
  7. Pfannkuchen warm halten.
  8. Mit Obst und Ahornsirup servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top