Lauchzwiebel-Pfannkuchen

International

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Lauchzwiebel-Pfannkuchen Recipe

Leckere Lauchzwiebel-Pfannkuchen, perfekt für ein herzhaftes Frühstück oder einen leichten Snack zwischendurch.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Mehl (z.B. Dinkelmehl)
  • 300 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 1 Bund Lauchzwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL gehackter frischer Dill (optional)
  • 1 EL Apfelessig

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein gemütlicher Sonntagmorgen und du hast Lust auf etwas Besonderes zum Frühstück. Meine Lauchzwiebel-Pfannkuchen sind genau das Richtige! Sie sind perfekt für ein entspanntes Frühstück oder einen Brunch mit Freunden und Familie. Diese Pfannkuchen sind nicht nur herzhaft und lecker, sondern auch vollgepackt mit Nährstoffen. Sie passen wunderbar zu jeder Jahreszeit, aber besonders im Frühling und Sommer, wenn frische Lauchzwiebeln Saison haben. Diese Pfannkuchen sind auch eine tolle Wahl für ein leichtes Mittagessen oder einen Snack am Nachmittag. Sie lassen sich einfach zubereiten und sind eine wunderbare Möglichkeit, um deinen Tag mit einer gesunden und köstlichen Mahlzeit zu beginnen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Mehl bildet die Basis für unsere Pfannkuchen und Dinkelmehl ist eine nährstoffreiche Alternative zu Weizenmehl
  • Pflanzenmilch wie Hafermilch sorgt für eine cremige Konsistenz und ist eine tolle vegane Option
  • Lauchzwiebeln bringen einen frischen, leicht scharfen Geschmack und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen
  • Backpulver sorgt dafür, dass die Pfannkuchen schön fluffig werden
  • Salz und Pfeffer würzen die Pfannkuchen und Olivenöl sorgt für eine schöne Bräunung und zusätzlichen Geschmack
  • Frischer Dill ist optional, gibt den Pfannkuchen aber eine besondere Note
  • Apfelessig hilft dabei, die Pfannkuchen leichter und luftiger zu machen.

Achte darauf, dass die Lauchzwiebeln fein geschnitten sind, damit sie gut in den Teig eingearbeitet werden können. Du kannst das Dinkelmehl auch durch ein glutenfreies Mehl ersetzen, wenn du eine glutenfreie Variante bevorzugst.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Pflanzenmilch, Apfelessig und Olivenöl hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Lauchzwiebeln und gehackten Dill (falls verwendet) unter den Teig heben.
  4. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und etwas Olivenöl hinzufügen.
  5. Eine kleine Menge Teig in die Pfanne geben und zu einem Pfannkuchen ausbreiten.
  6. Pfannkuchen etwa 2-3 Minuten pro Seite braten, bis sie goldbraun sind.
  7. Pfannkuchen warm servieren, eventuell mit einem Klecks veganem Joghurt oder frischen Kräutern garniert.

Lauchzwiebel-Pfannkuchen

Leckere Lauchzwiebel-Pfannkuchen, perfekt für ein herzhaftes Frühstück oder einen leichten Snack zwischendurch.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Mehl (z.B. Dinkelmehl)
  • 300.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 1.0 Bund Lauchzwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 1.0 TL Backpulver
  • 1.0 TL Salz
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 EL gehackter frischer Dill (optional)
  • 1.0 EL Apfelessig

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer vermischen.
  2. Pflanzenmilch, Apfelessig und Olivenöl hinzufügen, glatten Teig rühren.
  3. Lauchzwiebeln und Dill unterheben.
  4. Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, Olivenöl hinzufügen.
  5. Teig in Pfanne geben, Pfannkuchen formen.
  6. 2-3 Minuten pro Seite braten, bis goldbraun.
  7. Warm servieren, optional mit Joghurt oder Kräutern garniert.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top