Kürbis Curry

Indisch

Gesamte Kochzeit: 50 Minuten

Kürbis Curry Recipe

Cremiges Kürbis Curry, ideal für herbstliche Tage, voller Aromen und Nährstoffe.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis, gewürfelt
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Chilipulver (optional)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz nach Geschmack
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • Saft einer Limette

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, die Blätter färben sich bunt und draußen wird es langsam kühler. Genau dann ist es Zeit für mein wärmendes Kürbis Curry! Es ist das perfekte Gericht für den Herbst, wenn die Kürbisse Saison haben und wir uns nach etwas Herzhaftem sehnen. Aber auch im Winter, wenn du dich nach einem Hauch von Exotik und Wärme sehnst, wird dich dieses Curry begeistern. Es eignet sich hervorragend für gemütliche Familienessen oder als wärmender Trostspender nach einem langen Tag. Dieses Curry ist nicht nur nahrhaft und sättigend, sondern auch ein echter Hingucker auf dem Esstisch und lässt sich wunderbar im Voraus zubereiten.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Kürbis ist ein fantastisches Herbstgemüse, das reich an Vitaminen und Ballaststoffen ist und dem Curry eine natürliche Süße verleiht
  • Zwiebeln und Knoblauch bilden die Grundlage für das Aroma und sind zudem gesund
  • Ingwer bringt eine frische Schärfe ins Spiel und wirkt entzündungshemmend
  • Kokosmilch macht das Curry herrlich cremig und liefert gesunde Fette
  • Die Gemüsebrühe gibt dem Gericht Tiefe, während die Gewürze Kurkuma, Garam Masala, Chilipulver und Kreuzkümmel für die charakteristische indische Note sorgen
  • Koriander und Limettensaft am Ende hinzugefügt, bringen Frische und eine leichte Säure ins Gericht.

Achte darauf, den Kürbis nicht zu fein zu würfeln, damit er nicht zu Mus kocht. Die Schärfe des Currys kann durch die Menge des Chilipulvers angepasst werden. Frischer Koriander und Limettensaft sollten erst kurz vor dem Servieren hinzugefügt werden, um ihr Aroma voll zu entfalten.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen.
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und anbraten, bis sie duften.
  3. Kürbiswürfel dazugeben und kurz mit anbraten.
  4. Kurkuma, Garam Masala, Chilipulver und Kreuzkümmel einrühren und 1 Minute mitbraten.
  5. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und umrühren.
  6. Das Curry zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und 25-30 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.
  7. Mit Salz abschmecken.
  8. Vor dem Servieren mit frischem Koriander und Limettensaft garnieren.

Kürbis Curry

Cremiges Kürbis Curry, ideal für herbstliche Tage, voller Aromen und Nährstoffe.

VZ: 20 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 50 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis, gewürfelt
  • 1.0 Zwiebel, gewürfelt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 1.0 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 200.0 ml Gemüsebrühe
  • 2.0 EL Kokosöl
  • 1.0 TL Kurkuma
  • 1.0 TL Garam Masala
  • 0.5 TL Chilipulver (optional)
  • 1.0 TL Kreuzkümmel
  • Salz nach Geschmack
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • Saft einer Limette

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Kokosöl erhitzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer anbraten.
  3. Kürbis zugeben, kurz mitbraten.
  4. Gewürze einrühren, kurz anbraten.
  5. Mit Kokosmilch, Brühe ablöschen.
  6. Zum Kochen bringen, 25-30 Min. köcheln.
  7. Mit Salz abschmecken.
  8. Mit Koriander, Limettensaft garnieren.
  9. Heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top