Knoblauchcremesuppe

Europäisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Knoblauchcremesuppe Recipe

Cremige Knoblauchcremesuppe, perfekt für gemütliche Abende und vollgepackt mit Geschmack.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 6 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Kartoffel, geschält und gewürfelt
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Schnittlauch oder Petersilie zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, es ist ein kühler Herbstabend und du suchst nach etwas Wärmendem und Beruhigendem. Da ist meine Knoblauchcremesuppe genau das Richtige! Diese Suppe ist ideal für die kalte Jahreszeit, wenn wir uns nach innerer Wärme und Geborgenheit sehnen. Sie ist nicht nur perfekt für ein gemütliches Abendessen zu Hause, sondern auch eine tolle Vorspeise für ein festliches Abendessen mit Freunden oder der Familie. Die cremige Textur und der intensive Knoblauchgeschmack machen sie zu einem echten Wohlfühlessen, das gleichzeitig gesund und nahrhaft ist. Diese Suppe lässt sich auch hervorragend vorbereiten und aufwärmen, was sie ideal für Meal-Prep macht. Egal, ob du sie als Vorspeise oder als Hauptgericht genießt, sie wird dich sicher begeistern und wärmen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Zwiebeln und Knoblauch sind die aromatische Basis dieser Suppe und bieten viele gesundheitliche Vorteile, darunter entzündungshemmende Eigenschaften
  • Olivenöl fügt eine gesunde Fettquelle hinzu und hilft, die Aromen zu verbinden
  • Die Kartoffel sorgt für eine cremige Textur, ohne dass Sahne benötigt wird, und macht die Suppe sättigend
  • Gemüsebrühe dient als Grundlage und bringt Tiefe und Geschmack
  • Kokosmilch verleiht der Suppe eine luxuriöse Cremigkeit und einen Hauch von Süße, der perfekt zum Knoblauch passt
  • Getrockneter Thymian fügt eine erdige Note hinzu und rundet die Aromen ab
  • Salz und Pfeffer sind essentielle Gewürze, um den Geschmack zu balancieren
  • Frischer Schnittlauch oder Petersilie geben dem fertigen Gericht einen frischen Kick und machen es optisch ansprechend.

Achte darauf, den Knoblauch nicht zu verbrennen, da er sonst bitter wird. Die Kokosmilch kann durch andere pflanzliche Milchsorten ersetzt werden, falls du eine andere Präferenz hast. Die Suppe kann auch püriert werden, um eine besonders glatte und cremige Textur zu erzielen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie weich und duftend sind.
  3. Die gewürfelte Kartoffel hinzufügen und kurz mitbraten.
  4. Gemüsebrühe und getrockneten Thymian dazugeben und zum Kochen bringen.
  5. Die Hitze reduzieren und die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  6. Die Suppe vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer pürieren, bis sie glatt und cremig ist.
  7. Kokosmilch einrühren und die Suppe nochmals erhitzen, aber nicht kochen lassen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Die Suppe in Schüsseln servieren und mit frischem Schnittlauch oder Petersilie garnieren.

Knoblauchcremesuppe

Cremige Knoblauchcremesuppe, perfekt für gemütliche Abende und vollgepackt mit Geschmack.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 1.0 große Zwiebel, gewürfelt
  • 6.0 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 große Kartoffel, geschält und gewürfelt
  • 1.0 Liter Gemüsebrühe
  • 200.0 ml Kokosmilch
  • 1.0 TL getrockneter Thymian
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Schnittlauch oder Petersilie zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Olivenöl in Topf erhitzen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  3. Kartoffel hinzufügen, kurz mitbraten.
  4. Gemüsebrühe und Thymian dazugeben, aufkochen.
  5. 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Suppe pürieren.
  7. Kokosmilch einrühren, erhitzen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Mit Schnittlauch oder Petersilie garnieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top