Kirschkuchen mit Streusel nach Omas Art

Deutsch

Gesamte Kochzeit: 75 Minuten

Kirschkuchen mit Streusel nach Omas Art Recipe

Saftiger veganer Kirschkuchen mit knusprigen Streuseln, perfekt für jede Kaffeetafel.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml neutrales Pflanzenöl
  • 120 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch)
  • 1 TL Apfelessig
  • 300 g entsteinte Kirschen (frisch oder tiefgekühlt)
  • 150 g Dinkelmehl (für die Streusel)
  • 75 g Rohrohrzucker (für die Streusel)
  • 60 g vegane Margarine (für die Streusel)
  • 1 TL Zimt (für die Streusel)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir eine gemütliche Kaffeetafel im Sommer vor, die Kirschen sind reif und der Duft von frisch gebackenem Kuchen liegt in der Luft. Genau dann ist mein Kirschkuchen mit Streusel nach Omas Art die perfekte Wahl. Aber auch im Herbst oder Winter, wenn du Sehnsucht nach den süßen Früchten des Sommers hast, kannst du mit tiefgekühlten Kirschen ein Stück Sommer zurückholen. Dieser Kuchen ist nicht nur ein Highlight für Geburtstage und Feiern, sondern auch ein liebevolles Mitbringsel für Freunde oder ein wärmender Trostspender an grauen Tagen. Er ist einfach zu machen und die fruchtige Süße der Kirschen in Kombination mit den knusprigen Streuseln wird jeden begeistern.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Dinkelmehl ist eine tolle Alternative zu Weizenmehl und bietet eine leicht nussige Note, die besonders gut mit Kirschen harmoniert
  • Rohrohrzucker sorgt für eine natürliche Süße ohne den Einsatz raffinierter Zucker
  • Backpulver lässt den Kuchen schön aufgehen, und eine Prise Salz hebt die Aromen hervor
  • Neutrales Pflanzenöl macht den Teig schön geschmeidig, während die Pflanzenmilch und der Apfelessig für die richtige Konsistenz sorgen
  • Kirschen sind das Herzstück dieses Kuchens und bringen eine fruchtig-saure Note
  • Für die Streusel verwenden wir ebenfalls Dinkelmehl und Rohrohrzucker, ergänzt durch vegane Margarine für die perfekte Knusprigkeit und Zimt für eine würzige Tiefe.

Achte darauf, dass die Kirschen gut entsteint sind, damit niemand auf einen Kern beißt. Wenn du frische Kirschen verwendest, kannst du sie vor dem Backen kurz in einem Sieb abtropfen lassen, damit der Kuchen nicht zu feucht wird. Die veganen Zutaten kannst du nach Belieben durch andere pflanzliche Alternativen ersetzen, beispielsweise kannst du statt Mandelmilch auch Hafer- oder Sojamilch verwenden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Dinkelmehl, Rohrohrzucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Pflanzenöl, Pflanzenmilch und Apfelessig hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Kirschen unter den Teig heben.
  5. Teig in eine gefettete Backform geben.
  6. Für die Streusel Dinkelmehl, Rohrohrzucker, vegane Margarine und Zimt verkneten, bis Streusel entstehen.
  7. Streusel gleichmäßig über den Teig streuen.
  8. Kuchen für ca. 60 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind.
  9. Vor dem Servieren komplett abkühlen lassen.

Kirschkuchen mit Streusel nach Omas Art

Saftiger veganer Kirschkuchen mit knusprigen Streuseln, perfekt für jede Kaffeetafel.

~450 pro Portion*

VZ: 15 Minuten
KZ: 60 Minuten
GZ: 75 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Dinkelmehl
  • 100.0 g Rohrohrzucker
  • 1.0 TL Backpulver
  • 1.0 Prise Salz
  • 80.0 ml neutrales Pflanzenöl
  • 120.0 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch)
  • 1.0 TL Apfelessig
  • 300.0 g entsteinte Kirschen (frisch oder tiefgekühlt)
  • 150.0 g Dinkelmehl (für die Streusel)
  • 75.0 g Rohrohrzucker (für die Streusel)
  • 60.0 g vegane Margarine (für die Streusel)
  • 1.0 TL Zimt (für die Streusel)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Trockene Zutaten für Teig mischen.
  3. Öl, Milch, Essig zum Teig geben, verrühren.
  4. Kirschen unterheben, in Form füllen.
  5. Zutaten für Streusel verkneten, auf Teig streuen.
  6. Kuchen 60 Min. backen.
  7. Abkühlen lassen, servieren.

*Bitte beachte, dass es sich bei der Kalorienzahl um eine Schätzung handelt, die nicht als exakter Wert angesehen werden sollte.

Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top