Japanische Reisbällchen

Japanisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Japanische Reisbällchen Recipe

Knusprige japanische Reisbällchen mit würziger Füllung – ein perfekter Snack für unterwegs!

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 200 g Sushi-Reis
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Reisessig
  • 1 TL Zucker
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Frühlingszwiebel, fein gehackt
  • 1 kleine Karotte, fein gewürfelt
  • 1 EL Sesamsamen
  • 4 Noriblätter, halbiert
  • Optional: eingelegter Ingwer zum Servieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, du brauchst einen leckeren, nahrhaften Snack, der dich durch den Tag bringt – dann sind meine japanischen Reisbällchen genau das Richtige! Sie sind besonders im Frühling und Sommer toll, wenn du unterwegs bist und etwas Handliches brauchst. Ob beim Picknick, als Snack auf einer Wanderung oder einfach zwischendurch, diese Bällchen sind immer eine gute Idee. Sie sind leicht und dennoch sättigend und lassen sich super vorbereiten. Also perfekt für alle, die gerne planen und Meal-Prep lieben!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Sushi-Reis ist die perfekte Grundlage für diese Bällchen, da er schön klebrig ist und gut hält
  • Das Wasser wird zum Kochen des Reises benötigt
  • Salz, Reisessig und Zucker werden verwendet, um dem Reis den typischen Geschmack zu geben
  • Räuchertofu ist eine großartige Proteinquelle und bringt ein tolles Raucharoma mit
  • Sojasauce und Sesamöl verleihen der Füllung Tiefe und Würze
  • Frühlingszwiebeln und Karotten sorgen für Frische und Crunch
  • Sesamsamen fügen eine nussige Komponente hinzu, ohne Nüsse zu verwenden
  • Noriblätter umhüllen die Bällchen und geben ihnen einen maritimen Touch.

Achte darauf, den Sushi-Reis nach dem Kochen etwas abkühlen zu lassen, bevor du die Bällchen formst. Der Räuchertofu sollte fein zerkrümelt sein, um sich gut mit den anderen Zutaten zu vermischen. Die Noriblätter kurz vor dem Servieren um die Bällchen wickeln, damit sie knusprig bleiben.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Reis waschen, bis das Wasser klar ist.
  2. Reis mit Wasser und Salz nach Packungsanleitung kochen.
  3. Reisessig mit Zucker verrühren, bis sich der Zucker auflöst.
  4. Essig-Zucker-Mischung unter den gekochten Reis heben.
  5. Räuchertofu klein würfeln und mit Sojasauce und Sesamöl vermischen.
  6. Karottenwürfel kurz dünsten, dann zu Tofu geben.
  7. Frühlingszwiebel und Sesamsamen unter die Tofu-Karotten-Mischung heben.
  8. Reis abkühlen lassen und in Portionen teilen.
  9. Jede Portion flach drücken, etwas Füllung daraufgeben und zu einem Bällchen formen.
  10. Noriblätter halbieren und jedes Bällchen darin einwickeln.

Japanische Reisbällchen

Knusprige japanische Reisbällchen mit würziger Füllung – ein perfekter Snack für unterwegs!

VZ: 30 Minuten
KZ: 15 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 200.0 g Sushi-Reis
  • 300.0 ml Wasser
  • 1.0 TL Salz
  • 2.0 EL Reisessig
  • 1.0 TL Zucker
  • 100.0 g Räuchertofu
  • 1.0 EL Sojasauce
  • 1.0 TL Sesamöl
  • 1.0 Frühlingszwiebel, fein gehackt
  • 1.0 kleine Karotte, fein gewürfelt
  • 1.0 EL Sesamsamen
  • 4.0 Noriblätter, halbiert
  • Optional: eingelegter Ingwer zum Servieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Reis waschen, kochen, abkühlen.
  2. Essig-Zucker-Mischung unter Reis heben.
  3. Tofu, Sojasauce, Sesamöl mischen.
  4. Karotten dünsten, zu Tofu geben.
  5. Frühlingszwiebel, Sesam zu Tofu-Mix.
  6. Reis portionieren, Füllung einarbeiten.
  7. Zu Bällchen formen.
  8. In Nori einwickeln.
  9. Mit Ingwer servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top