Grünes Thai Curry mit Gemüse

Thailändisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Grünes Thai Curry mit Gemüse Recipe

Aromatisches Grünes Thai Curry mit knackigem Gemüse, voller Geschmack und Farbe.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Grüne Currypaste
  • 200 g Tofu, gewürfelt
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 Zucchini, in Halbmonde geschnitten
  • 100 g grüne Bohnen, halbiert
  • 1 Aubergine, in Würfel geschnitten
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Rohrzucker
  • Saft einer Limette
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz nach Geschmack
  • Reis oder Nudeln, zum Servieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Grünes Thai Curry mit Gemüse ist das perfekte Gericht für jede Jahreszeit, besonders aber im Frühling und Sommer, wenn frisches Gemüse in Hülle und Fülle verfügbar ist. Es ist eine hervorragende Wahl für gemütliche Abendessen unter der Woche, wenn du etwas Leichtes und Nährendes benötigst, das dennoch sättigend ist. Aber auch bei Dinnerpartys mit Freunden ist es ein Hit, da es nicht nur unglaublich schmackhaft, sondern auch ein visuelles Highlight ist. Die frischen, lebendigen Farben des Gemüses zusammen mit dem cremigen, würzigen Curry sorgen für ein Gericht, das Herz und Seele wärmt. Es ist auch ideal für Meal-Prep, da es am nächsten Tag noch besser schmeckt, wenn die Aromen richtig durchgezogen sind.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Kokosmilch bildet die cremige Basis unseres Currys und bringt einen Hauch Exotik ins Spiel
  • Die grüne Currypaste, reich an Aromen, gibt dem Gericht seine charakteristische Würze und Schärfe
  • Tofu ist eine großartige Proteinquelle und nimmt die Aromen des Currys wunderbar auf
  • Die Auswahl an Gemüse sorgt nicht nur für eine Vielfalt an Texturen und Geschmäckern, sondern auch für eine bunte Palette an Vitaminen und Mineralstoffen
  • Sojasauce und Rohrzucker balancieren die Aromen mit ihrer Süße und Würze, während Limettensaft für die nötige Frische sorgt
  • Frischer Koriander als Garnierung fügt einen letzten frischen Akzent hinzu.

Achte darauf, die Currypaste je nach gewünschter Schärfe dosiert hinzuzufügen. Tofu kann auch durch andere proteinreiche Zutaten wie Tempeh ersetzt werden, falls gewünscht. Die Gemüsesorten sind variabel und können je nach Saison und Verfügbarkeit angepasst werden.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Pflanzenöl in einem großen Topf oder Wok erhitzen.
  2. Tofu hinzufügen und anbraten, bis er leicht gebräunt ist. Aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.
  3. In demselben Topf die grüne Currypaste kurz anschwitzen.
  4. Kokosmilch einrühren und zum Kochen bringen.
  5. Die vorbereiteten Gemüsesorten (Paprika, Zucchini, grüne Bohnen, Aubergine) hinzufügen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Gebratenen Tofu, Babyspinat, Sojasauce und Rohrzucker hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Mit Limettensaft abschmecken und mit Salz nach Geschmack würzen.
  8. Auf Reis oder Nudeln servieren und mit frischem Koriander garnieren.

Grünes Thai Curry mit Gemüse

Aromatisches Grünes Thai Curry mit knackigem Gemüse, voller Geschmack und Farbe.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 400.0 ml Kokosmilch
  • 2.0 EL Grüne Currypaste
  • 200.0 g Tofu, gewürfelt
  • 1.0 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1.0 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1.0 Zucchini, in Halbmonde geschnitten
  • 100.0 g grüne Bohnen, halbiert
  • 1.0 Aubergine, in Würfel geschnitten
  • 1.0 Handvoll Babyspinat
  • 1.0 EL Sojasauce
  • 1.0 TL Rohrzucker
  • Saft einer Limette
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • 2.0 EL Pflanzenöl
  • Salz nach Geschmack
  • Reis oder Nudeln, zum Servieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Öl erhitzen, Tofu anbraten, beiseitestellen.
  2. Currypaste anschwitzen.
  3. Kokosmilch einrühren, kochen.
  4. Gemüse hinzufügen, 10 Min. köcheln.
  5. Tofu, Spinat, Sojasauce, Zucker zugeben, 5 Min. köcheln.
  6. Mit Limettensaft, Salz abschmecken.
  7. Auf Reis/Nudeln servieren, mit Koriander garnieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top