Gemüse-Döner

Türkisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Gemüse-Döner Recipe

Ein veganer Gemüse-Döner, der gesund, lecker und voller Aromen ist – perfekt für ein schnelles Mittag- oder Abendessen.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 4 Fladenbrote
  • 1 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 große rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 200 g Kichererbsen, abgetropft und abgespült
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 200 g veganer Joghurt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • Frische Petersilie, gehackt

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Der Gemüse-Döner ist ein absoluter Allrounder und passt zu jeder Jahreszeit und jedem Anlass. Ob als schnelles Mittagessen an einem hektischen Arbeitstag, als herzhaftes Abendessen nach einem langen Tag oder sogar als Highlight bei einem gemütlichen Treffen mit Freunden – dieser Döner ist immer eine gute Wahl. Besonders im Sommer, wenn frisches Gemüse in Hülle und Fülle vorhanden ist, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und den Döner mit saisonalen Zutaten verfeinern. Aber auch im Winter, wenn du dich nach etwas Wärmendem und Herzhaftem sehnst, ist dieser Gemüse-Döner eine hervorragende Option. Er ist nicht nur lecker, sondern auch gesund und sättigend, ohne dass du dich danach schwer fühlst. Und das Beste daran? Du kannst ihn ganz nach deinem Geschmack anpassen und immer wieder neu erfinden. Egal ob du ihn klassisch mit Fladenbrot servierst oder eine glutenfreie Variante wählst – dieser Gemüse-Döner wird dich und deine Liebsten begeistern.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Die Fladenbrote bilden die Basis für unseren Döner und sind leicht und fluffig – perfekt, um das Gemüse und die Saucen zu umhüllen
  • Die Zucchini ist reich an Ballaststoffen und Vitaminen und bringt eine wunderbare Textur ins Spiel
  • Rote und gelbe Paprika sind nicht nur farbenfroh, sondern auch reich an Vitamin C und Antioxidantien
  • Die rote Zwiebel sorgt für eine angenehme Schärfe und Süße, während die Kichererbsen eine hervorragende Eiweißquelle sind und für Sättigung sorgen
  • Olivenöl ist eine gesunde Fettquelle und bringt die Aromen der Gewürze – Paprikapulver, Kreuzkümmel und Oregano – wunderbar zur Geltung
  • Salz und Pfeffer runden das Ganze ab
  • Der vegane Joghurt, vermischt mit Knoblauch und Zitronensaft, bringt eine frische und cremige Note in den Döner und harmoniert perfekt mit dem gerösteten Gemüse
  • Frische Petersilie gibt dem Gericht einen zusätzlichen Frischekick und rundet den Geschmack ab.

Die Fladenbrote kannst du im Supermarkt kaufen oder selbst backen. Achte darauf, dass sie frisch und weich sind. Die Kichererbsen aus der Dose sollten gut abgespült werden, um überschüssiges Salz zu entfernen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Heize den Ofen auf 200°C vor.
  2. Verteile die Zucchini, Paprika und rote Zwiebel auf einem Backblech.
  3. Gib die Kichererbsen dazu und beträufle alles mit Olivenöl.
  4. Streue Paprikapulver, Kreuzkümmel, Oregano, Salz und Pfeffer darüber und mische alles gut durch.
  5. Röste das Gemüse und die Kichererbsen für 20-25 Minuten im Ofen, bis alles schön gebräunt und weich ist.
  6. In der Zwischenzeit den veganen Joghurt mit Knoblauch, Zitronensaft und einer Prise Salz verrühren.
  7. Die Fladenbrote im Ofen oder in einer Pfanne kurz erwärmen.
  8. Das geröstete Gemüse und die Kichererbsen auf die Fladenbrote verteilen.
  9. Mit dem Joghurt-Dressing beträufeln und mit frischer Petersilie bestreuen.
  10. Fladenbrot zusammenklappen und genießen.

Gemüse-Döner

Ein veganer Gemüse-Döner, der gesund, lecker und voller Aromen ist – perfekt für ein schnelles Mittag- oder Abendessen.

VZ: 20 Minuten
KZ: 25 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 4.0 Fladenbrote
  • 1.0 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1.0 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1.0 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1.0 große rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 200.0 g Kichererbsen, abgetropft und abgespült
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 TL Paprikapulver
  • 1.0 TL Kreuzkümmel
  • 1.0 TL getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 200.0 g veganer Joghurt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 EL Zitronensaft
  • Frische Petersilie, gehackt

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Zucchini, Paprika, Zwiebel und Kichererbsen auf Backblech verteilen.
  3. Mit Olivenöl, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Oregano, Salz und Pfeffer mischen.
  4. 20-25 Minuten rösten.
  5. Joghurt mit Knoblauch, Zitronensaft und Salz verrühren.
  6. Fladenbrote erwärmen.
  7. Geröstetes Gemüse und Kichererbsen auf Fladenbrote verteilen.
  8. Mit Joghurt-Dressing und Petersilie garnieren.
  9. Fladenbrot zusammenklappen und genießen.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top