Erdnuss-Dressing

Asiatisch

Gesamte Kochzeit: 15 Minuten

Erdnuss-Dressing Recipe

Cremiges Erdnuss-Dressing, ideal für Salate, Bowls und zum Dippen.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 4 EL Erdnussbutter, naturbelassen
  • 1 EL Tamari oder eine glutenfreie Sojasauce-Alternative
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL frischer Ingwer, gerieben
  • 1/2 TL Chiliflocken (optional für mehr Schärfe)
  • 4-6 EL Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)
  • Eine Prise Salz
  • Frische Korianderblätter, gehackt (zum Garnieren)

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, die Sonne scheint, du sitzt im Freien und genießt einen knackigen Salat oder eine bunte Buddha Bowl – was könnte da besser passen als ein selbstgemachtes Erdnuss-Dressing? Dieses Dressing ist nicht nur im Sommer der perfekte Begleiter für frische Salate, sondern auch im Winter, wenn du deinen Gerichten eine extra Portion Wärme und Würze verleihen möchtest. Es ist wunderbar cremig, leicht süßlich und hat eine angenehme Schärfe. Zudem ist es ideal für Partys und gesellige Abende, da es sich super als Dip für Gemüsesticks oder Cracker eignet. Dieses vielseitige Dressing wird in deiner Küche schnell zum Allrounder – ganz egal zu welcher Jahreszeit!

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Erdnussbutter liefert gesunde Fette und Eiweiß und sorgt für eine wunderbar cremige Basis
  • Tamari bringt die salzige Komponente ein und hält das Dressing glutenfrei
  • Ahornsirup fügt eine natürliche Süße hinzu, die das Dressing ausbalanciert
  • Limettensaft sorgt für Frische und eine leichte Säure
  • Knoblauch und Ingwer sind nicht nur gesund, sondern geben dem Dressing auch eine würzige Tiefe
  • Chiliflocken bringen, je nach Geschmack, eine angenehme Schärfe ins Spiel
  • Wasser dient dazu, die Konsistenz nach Belieben anzupassen
  • Salz hebt alle Aromen hervor und Koriander verleiht dem Ganzen einen frischen, kräuterigen Finish.

Die Erdnussbutter sollte naturbelassen und ohne Zusätze sein, um das Dressing so gesund wie möglich zu halten. Falls du keine Chiliflocken magst, kannst du diese einfach weglassen oder durch eine mildere Gewürzvariante ersetzen. Der frische Koriander kann auch durch andere Kräuter wie Petersilie ersetzt werden, falls du keinen Koriander magst.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Erdnussbutter, Tamari, Ahornsirup, Limettensaft, gepressten Knoblauch, geriebenen Ingwer und Chiliflocken in einer Schüssel geben.
  2. Alles gründlich verrühren, während du nach und nach Wasser hinzufügst, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  3. Mit einer Prise Salz abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
  4. Vor dem Servieren mit frisch gehackten Korianderblättern garnieren.
  5. Tipp: Für eine dünnere Konsistenz einfach mehr Wasser hinzufügen.

Erdnuss-Dressing

Cremiges Erdnuss-Dressing, ideal für Salate, Bowls und zum Dippen.

VZ: 15 Minuten
KZ: 0 Minuten
GZ: 15 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 4.0 EL Erdnussbutter, naturbelassen
  • 1.0 EL Tamari oder eine glutenfreie Sojasauce-Alternative
  • 1.0 EL Ahornsirup
  • 1.0 EL Limettensaft
  • 1.0 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1.0 TL frischer Ingwer, gerieben
  • 0.5 TL Chiliflocken (optional für mehr Schärfe)
  • 4.0 -6 EL Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)
  • Eine Prise Salz
  • Frische Korianderblätter, gehackt (zum Garnieren)

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Erdnussbutter, Tamari, Ahornsirup, Limettensaft, Knoblauch, Ingwer und Chiliflocken in Schüssel geben.
  2. Zutaten verrühren, Wasser für Konsistenz hinzufügen.
  3. Mit Salz abschmecken.
  4. Mit Koriander garnieren.
  5. Als Dressing, Sauce oder Dip servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top