Cremiges Tomaten-Risotto

Italienisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Cremiges Tomaten-Risotto Recipe

Cremiges Tomaten-Risotto, ideal für ein veganes Festmahl oder als Wohlfühlgericht.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 250 g Risottoreis (Arborio oder Carnaroli)
  • 1 große Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Basilikum
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Hefeflocken (optional für einen käsigen Geschmack)
  • Frisches Basilikum zum Garnieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Stell dir vor, draußen tanzen die Blätter im Wind und du möchtest etwas Herzhaftes, das dich von innen wärmt. Mein cremiges Tomaten-Risotto ist perfekt für solche Tage! Es ist ein Gericht, das zu jeder Jahreszeit passt, besonders aber im Herbst und Winter, wenn wir uns nach Komfortessen sehnen. Es ist auch ideal für festliche Anlässe, da es Eleganz auf den Teller bringt und dabei vollkommen vegan bleibt. Dieses Risotto ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein Gesundheitsbooster, reich an Ballaststoffen und ohne Gluten. Es ist einfach zuzubereiten und lässt sich wunderbar mit saisonalem Gemüse anpassen.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Risottoreis ist die perfekte Basis für ein cremiges Gericht, da er viel Stärke enthält, die beim Kochen freigesetzt wird
  • Zwiebeln und Knoblauch sind klassische Aromageber und unverzichtbar für die Grundlage eines jeden Risottos
  • Die passierten Tomaten sorgen für eine fruchtige Note und das Risotto bekommt eine herrliche rote Farbe
  • Gemüsebrühe ist die Flüssigkeit, die den Reis köcheln lässt, während er die Aromen aufnimmt
  • Oregano und Basilikum geben dem Risotto eine italienische Note, während Pfeffer und Salz die Geschmäcker abrunden
  • Olivenöl verleiht dem Gericht eine mediterrane Note und die Hefeflocken sorgen optional für den käsigen Geschmack, den viele bei einem Risotto erwarten
  • Frisches Basilikum als Garnierung gibt dem Gericht nicht nur ein schönes Aussehen, sondern auch einen frischen Geschmack.

Achte darauf, den Risottoreis nicht zu waschen, damit die Stärke erhalten bleibt, die für die cremige Konsistenz sorgt. Die Hefeflocken sind optional, aber eine tolle Möglichkeit, um eine käsige Note hinzuzufügen, ohne auf tierische Produkte zurückzugreifen.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Olivenöl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf erhitzen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und anbraten, bis sie glasig sind.
  3. Risottoreis hinzugeben und kurz mit anbraten, bis er glasig wird.
  4. Mit der Hälfte der Gemüsebrühe ablöschen und unter Rühren köcheln lassen.
  5. Nach und nach die restliche Brühe hinzugeben, dabei ständig rühren.
  6. Passierte Tomaten, Oregano, Basilikum, Pfeffer und Salz einrühren.
  7. Weiter köcheln lassen, bis der Reis al dente ist und die gewünschte cremige Konsistenz erreicht hat (ca. 20-25 Minuten).
  8. Optional Hefeflocken unterrühren für einen käsigen Geschmack.
  9. Vor dem Servieren mit frischem Basilikum garnieren.

Cremiges Tomaten-Risotto

Cremiges Tomaten-Risotto, ideal für ein veganes Festmahl oder als Wohlfühlgericht.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 250.0 g Risottoreis (Arborio oder Carnaroli)
  • 1.0 große Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 500.0 ml passierte Tomaten
  • 750.0 ml Gemüsebrühe
  • 1.0 TL getrockneter Oregano
  • 1.0 TL getrockneter Basilikum
  • 0.5 TL schwarzer Pfeffer
  • 1.0 Prise Meersalz
  • 2.0 EL Olivenöl
  • 1.0 EL Hefeflocken (optional für einen käsigen Geschmack)
  • Frisches Basilikum zum Garnieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Olivenöl in Pfanne erhitzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch anbraten.
  3. Risottoreis hinzufügen, glasig braten.
  4. Mit Gemüsebrühe ablöschen, rühren.
  5. Restliche Brühe nach und nach zugeben.
  6. Tomaten, Gewürze einrühren.
  7. Köcheln bis zur Cremigkeit.
  8. Optional Hefeflocken unterrühren.
  9. Mit Basilikum garnieren, heiß servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top