Bohnen-Curry

Indisch

Gesamte Kochzeit: 45 Minuten

Bohnen-Curry Recipe

Herzhaftes Bohnen-Curry, reich an Aromen und perfekt für jede Jahreszeit.

Zutaten für 4 Portionen

ansehen

  • 2 Dosen weiße Bohnen, abgespült und abgetropft
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Chiliflocken (optional)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • Gekochter Reis oder Naanbrot zum Servieren

kopieren

Kopiert!
zum Kurzrezept springen

Ein Bohnen-Curry ist das perfekte Gericht für alle, die sich nach etwas Wärmendem und Sättigendem sehnen. Egal ob an einem kühlen Herbstabend, an einem verschneiten Wintertag, einem frischen Frühlingsmorgen oder sogar nach einem langen Sommertag – dieses Curry passt immer. Es ist ideal für gemütliche Abende mit der Familie, als nahrhaftes Mittagessen, das dich durch den Tag bringt, oder als Teil eines festlichen Menüs, wenn du Gäste hast. Die reichen Aromen und die cremige Textur machen es zu einem beliebten Gericht, das nicht nur Veganer begeistert. Zudem lässt es sich wunderbar vorbereiten und ist somit perfekt für Meal Prep oder wenn es mal schnell gehen muss.

Schauen wir uns nun genauer an, was sich in diesem Rezept verbirgt.

  • Weiße Bohnen sind eine hervorragende Proteinquelle und machen das Curry besonders sättigend
  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer bilden die aromatische Grundlage, die in der indischen Küche unverzichtbar ist
  • Die gehackten Tomaten und Kokosmilch ergeben eine saftige, cremige Sauce, die das Curry umhüllt
  • Currypulver, Kurkuma und Garam Masala verleihen dem Gericht seine charakteristische Würze und Tiefe, während Chiliflocken für eine angenehme Schärfe sorgen
  • Pflanzenöl dient als Basis für das Anbraten der Gewürze, wodurch ihre Aromen freigesetzt werden
  • Frischer Koriander fügt eine frische Note hinzu, und Reis oder Naanbrot sind die perfekten Beilagen, um die leckere Sauce aufzunehmen.

Stelle sicher, dass du die Bohnen gründlich abspülst, um überschüssige Salze und Konservierungsstoffe zu entfernen. Beim Currypulver und Garam Masala kannst du je nach Vorliebe und gewünschter Schärfe variieren. Für eine glutenfreie Option, serviere das Curry mit Reis statt Naanbrot.

Zeit, die Kochmützen aufzusetzen und loszulegen!

  1. Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und anbraten, bis sie weich sind.
  3. Currypulver, Kurkuma, Garam Masala und optional Chiliflocken hinzufügen und 1 Minute mitbraten.
  4. Gehackte Tomaten, Kokosmilch und weiße Bohnen hinzufügen.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Kochen bringen.
  6. Hitze reduzieren und 20-30 Minuten köcheln lassen, bis das Curry eindickt.
  7. Mit frischem Koriander garnieren und mit Reis oder Naanbrot servieren.

Bohnen-Curry

Herzhaftes Bohnen-Curry, reich an Aromen und perfekt für jede Jahreszeit.

VZ: 15 Minuten
KZ: 30 Minuten
GZ: 45 Minuten

Portionen

4

Zutaten für 4 Portionen

  • 2.0 Dosen weiße Bohnen, abgespült und abgetropft
  • 1.0 große Zwiebel, gewürfelt
  • 2.0 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1.0 Stück Ingwer (ca. 2 cm), fein gehackt
  • 1.0 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 400.0 ml Kokosmilch
  • 2.0 EL Currypulver
  • 1.0 TL Kurkuma
  • 1.0 TL Garam Masala
  • 0.5 TL Chiliflocken (optional)
  • 2.0 EL Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frischer Koriander zum Garnieren
  • Gekochter Reis oder Naanbrot zum Servieren

kopieren

Kopiert!

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Öl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer anbraten.
  2. Gewürze kurz mitbraten.
  3. Tomaten, Kokosmilch, Bohnen zugeben.
  4. Würzen, köcheln lassen.
  5. Mit Koriander garnieren, servieren.
Vielen Dank für die Abstimmung!
Scroll to Top